Einsatzfahrzeug: Florian Hüpstedt 71

Florian Hüpstedt 71
Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71
  • Florian Hüpstedt 71

Einsatzfahrzeug-ID: V90698 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hüpstedt 71 Kennzeichen UH-2552
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)ThüringenUnstrut-Hainich (UH)
Wache FF Hüpstedt Zuständige Leitstelle Leitstelle Unstrut-Hainich (UH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Rüstwagen Hersteller MAN
Modell 8.163 LAEC Auf-/Ausbauhersteller Lentner
Baujahr 1996 Erstzulassung 1996
Indienststellung 1996 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rüstwagen RW 1 der Freiwilligen Feuerwehr Hüpstedt, GEmeinde Dünwald

Fahrgestell:

MAN 8.163 LAEC (L 2000)
4-Takt-Dieselmotor mit Direkteinspritzung D0824LFL09
Leistung: 114 kW/155 PS bei 2.400 U/min
Hubraum: 4.580 cm³
zul. Gesamtgewicht: 8.700 kg
Abmessungen: LxBxH 5.950 x 2.420 x 2.100 mm
Höchstgeschwindigkeit: 98 km/h

Aufbau:
Lentner
Fahrgestellnummer: 110 218,
Aufbau-Nr. 96 210,
Lackierung in RAL 3000 (Feuerrot).

Laufbahn:
Baujahr und Indienststellung: 1996

Seilwinde:
50 kN
Fabrikat: Rotzler

Ausstattung/Beladung u.a.:

  • Beleuchtungssatz 2x 1.000 Watt incl. 6m-Mast
  • Rotzler Seilwinde
  • Kettensäge
  • Handscheinwerfer
  • Brennschneidgerät mit Zubehör
  • Trennschleifer
  • Werkzeugkasten Elektro
  • Feuerwehrwerkzeugkasten
  • Äxte, Beil
  • Bolzenschneider
  • Kübelspritze
  • Pulverlöscher
  • Rettungszylinder RZ 3
  • 8x Holzkeile
  • 12x Unterlegbohlen
  • Hebebaum
  • Abschleppstange
  • Hydraulikaggregat mit Schnellangriffseinrichtung
  • Schneidgerät
  • Spreizer SP 60
  • Stromerzeuger
  • Strickleiter
  • Warnwesten
  • Verkehrsleitkegel



Anmerkungen zum Fahrzeug:
Der Rüstwagen stammt aus einer Landesbeschaffung, die die Länder Thüringen und Rheinland-Pfalz Mitte der 1990er Jahre gemeinsam getätigt haben. 33 Fahrzeuge davon wurden an thüringische Wehren übergeben, weitere 22 an Feuerwehren in Rheinland-Pfalz.

Ausgeliefert wurden alle 55 Rüstwagen über das Lager des damaligen Bundesamtes für Zivilschutz in Bonn-Dransdorf, wo auch die Abnahme erfolgte. Wegen dieser Zusammenarbeit wird auch häufig von einer Beschaffungsaktion des Bundes gesprochen, was aber nach derzeitigen Kenntnisstand falsch ist.

In Thüringen wurden die Funkkennzahlen wegen Einführung des Tetra-Digitalfunks zum 01.09.2017 geändert. Der vorherige Funkrufname lautete: Florian Hüpstedt 51.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Drehspiegel-Kennleuchten Bosch RKLE 150
  • Fiamm Presslufthorn TA/2
Besatzung 1/2 Leistung 114 kW / 155 PS / 153 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 8.700
Tags
Eingestellt am 29.08.2011 Hinzugefügt von kunzebunze112
Aufrufe 4262

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Unstrut-Hainich (UH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Unstrut-Hainich (UH) ›

Anzeige