Einsatzfahrzeug: Florian Dingolfing 23/01 (a.D.)

Florian Dingolfing 23/01 (a.D.)
Florian Dingolfing 23/01 (a.D.)
  • Florian Dingolfing 23/01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V8998 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Dingolfing 23/01 (a.D.) Kennzeichen DGF-2234
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernLandshut
Wache FF Dingolfing Zuständige Leitstelle Leitstelle Landshut (LA, DGF, KEH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1625 AF Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 1990 Erstzulassung 1990
Indienststellung 1990 Außerdienststellung 2011
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50) der Freiwilligen Feuerwehr Dingolfing.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes Benz 1625 AF (NG 80), Allrad-Feuerwehrfahrgestell
  • Motor: OM 422 (Euro 1)
  • Leistung: 182 kW / 250 PS bei 2.300 U/min
  • Hubraum: 14.618 cm³
  • Schaltung: Synchrongetriebe G 4/95 – 6/9,0
  • Abmessungen (LxBxH): 7.200 x 2.500 x 3.200 mm
  • Radstand: 3.600 mm
  • Gesamtgewicht zul. / tats.: 16.000 kg / 15.000 kg
  • Bereifung (6-fach): Semperit ATHLET, 11 R 22,5 S+G

Aufbau:

  • Hersteller: Albert Ziegler GmbH & Co. KG
  • Aufbauart: Geräteraum-Aufbau aus gezogenen Vierkantrohren
  • Außenverkleidung aus verzinktem Stahlblech
  • Geräteraumaufbau getrennt und verwindungsgerecht auf Fahrgestell gelagert
  • Begehbare Dachfläche

Löschmittel:

  • 5.000 Liter Wasser
  • 500 Liter Schaummittel (AFFF)

Ausstattung:

  • Standardbeladung nach DIN 14530 Teil 21
  • Zusatzbeladung nach DIN 14530 Teil 21 und DIN 14502 Teil 1
  • Tragbarer Wasserwerfer ALCO-371/VT-A-70 mit Nebel- und Hohlstrahlaufsatz
  • Sammelstück PN 16 – A-BBB
  • Flachsaugkorb
  • Handsprechfunkgerät FuG 11b
  • Absperrband im Funktionsbehälter
  • Schnellangrif S 28

Dachmonitor:

  • Pneumatik-Kombinations-Wenderohr Typ ALCO-371/WS-SA-70
  • Kombirohr AKD-2000 für Wasser und Schaum, Zumischung Schaummittel von 3 – 6%
  • Leistung ca. 1.600 l/min bei 10 bar, Handhebelbetätigung 1.000 l / 2.000 l
  • Wurfweite Vollstrahl 50 m (Wasser) bzw. 35 m (Schwerschaum), Sprühstrahl Wasser 25 m
  • Bedienstand BASIS mit elektrischer Bedienung aller Steuerungsfunktionen “Werfer”

Pumpe:

  • Ziegler FP 24/8-1 H
  • Vollautomatische Trocken-Kolben-Entlüftungspumpe (-einrichtung) “TROKOMAT”
  • Automatische Nebenabtriebsschaltung, RQV-Regler mit Zwischendrehzahl-Arretierung
  • Leistung: 2.400 l/min / 8 bar (DIN 14420), max. 3.200 l/min / 10 bar, S = geodätische Saughöhe = 1,5 m

Das Fahrzeug wurde im Jahr 2011 nach einem Unfall außer Dienst gestellt. Eine Ersatzbeschaffung ist in Planung.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Bosch RKLE 150
  • Hänsch Typ 40 Frontblitzer
  • Bosch RKLE 110 Heckblaulicht
  • Max Martin Presslufthörner
Besatzung 1/2 Leistung 182 kW / 247 PS / 244 hp
Hubraum (cm³) 14.618 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 16.000
Tags
Eingestellt am 12.09.2007 Hinzugefügt von Thomas Dotzler
Aufrufe 2787

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Landshut

Alle Einsatzfahrzeuge aus Landshut ›

Anzeige