Einsatzfahrzeug: D-HJUH (c/n: 6131)

D-HJUH (c/n: 6131)
D-HJUH (c/n: 6131)
Unterwegs in Stuttgart als Christoph Mittelhessen

Einsatzfahrzeug-ID: V89453 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname D-HJUH (c/n: 6131) Kennzeichen D-HJUH
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache JUH LRZ Reichelsheim - Christoph Mittelhessen Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation HeliFlight GmbH
Klassifizierung Rettungshubschrauber Hersteller Sud Aviation
Modell SA-365 N (LBA: 3052) Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 1984 Erstzulassung 1984
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

SA 365N der Firma Heli-Flight aus Reichelsheim die als Reservemaschine für den ITH Christoph Hessen oder den Christoph Rhein-Main eingesetzt wird. Die Maschine ist bis auf wenige Kleinigkeiten Baugleich mit der D-HFHE. Das was am meisten auffällt sind die Notschwimmer aus ihrer Off-Shore Vergangenheit.

AS 365N: Der Erstflug mit der ursprünglich einmotorigen SA 360 und mit einem Fenestron (ummantelter Heckrotor) ausgerüstete Maschine, fand 1972 statt. Es wurden nur 36 Hubschrauber der AS 360 von Sud Aviation (SA, später Aérospatiale /AS, dann Eurocopter/EC, jetzt Airbus Helicopters genannt) verkauft. Die zweimotorige Weiterentwicklung AS 365 C flog mit Turbomeca Arriel Triebwerken erstmalig 1975.

Die ab 1979 gebaute Weiterentwicklung AS 365N (Dauphin 2) hatte ein Einziehfahrwerk und leistungsstärkere Arriel Triebwerke. Zusätzlich wurde viele Bauteile überarbeitet und ein deutlich höherer Kunststoffanteil verwendet. Aktuell wird das Modell AS 365N3 mit nochmals stärkerer Turbinenleistung ausgeliefert.

Die EC 155, ursprünglich als AS 365N4 bezeichnet, ist ein direkter Nachfolger der Dauphin mit 40% vergrößerter Kabine.

Die D-HJUH war vor 2011 als G-BLEZ in Großbritannien für die Firmen CHC Helicopter und Bond im Offshore Transportbereich und für die Firma Scottish Ambulance Air Wing im Medizinbereich eingesetzt.

D-HJUH (ex G-BLEZ)
SA-365 N
c/n: 6131
Baujahr: 1984

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.000
Tags
Eingestellt am 13.07.2011 Hinzugefügt von Andreas Kautz
Aufrufe 21949

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›