Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Nordfriesland 80/14-01

Rotkreuz Nordfriesland 70/14-01
Rotkreuz Nordfriesland 70/14-01

Einsatzfahrzeug-ID: V85830 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Nordfriesland 80/14-01 Kennzeichen NF-KS 8002
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinNordfriesland (NF)
Wache DRK BS Niebüll Zuständige Leitstelle Leitstelle Nord (FL, NF, SL)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Mannschaftstransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 316 CDI Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mannschaftstransportwagen (MTW) in Bundausführung der Medizinischen Task Force (MTF) , auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI mit sanitätstechnischem Ausbau der Fa. Binz, eingesetzt in 1. Sanitätszug Nordfriesland bei der DRK Bereitschaft in Niebüll

Technische Daten:

  • Mercedes Benz Sprinter 316 CDI
  • Ausbau der Fa. Binz
  • Leistung: 120 kW / 163 PS bei 3.800 U/min
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Länge x Breite x Höhe: 5.910 mm x 2.425 mm x 2480 mm
  • Bodenfreiheit: 194 mm
  • Radstand: 3.665 mm
  • Leergewicht: 2.705 kg
  • Zul. Gesamtgewicht: 3.880 kg
  • Sitzplätze: 9

Ausstattung u.a.:

  • Arbeitstisch
  • Magnetwand
  • 2 Funkgeräte Fug 8b1
  • Vorrüstung für Digitalfunk
  • Feuerlöscher
  • Erste-Hilfe-Ausstattung

Es handelt sich hier um einen Mannschaftstransportwagen (MTW) der vom Bund konzipierten Medizinischen Task Forces (MTF) oder Medizinischen Einsatzgruppe.

Insgesamt wurden 183 Stück der MTW vom BUND beschafft. Davon gingen 122 Stück an Einheiten mit Modul Behandlung und 61 Stück an Einheiten mit Modul Dekon-V.

Medizinische Task Forces:

Die Medizinischen Task Forces vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) wurden als Konzept neu ins Leben gerufen. Die MTF ist ein sanitätsdienstlicher Einsatzgroßverband welcher mit einem Arzt besetzt ist und die Dekontamination von verletzten Personen und deren Transport übernimmt. Außerdem ist sie zuständig für den Aufbau und Betrieb des Behandlungsplatzes (BHP).

Im Zuge der Funkrufnamenumstellung im August 2015 wurde aus dem Rotkreuz Nordfriesland 20/19-01 der Rotkreuz Nordfriesland 70/14-01. Das Kennzeichen wurde auch von NF-KS 220 zu NF-KS 8002 umgewandelt

Ende 2017 wurde das Fahrzeug von Husum nach Niebüll zu 1. Betreuungsgruppe verlegt und erhielt folglich die Kennung Rotkreuz Nordfriesland 80/14-01.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hella Warnbalken RTK-7 in LED-Technik
  • Hella Druckkammerlautsprecher in der Stoßstange
Besatzung 1/8 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.880
Tags
Eingestellt am 22.04.2011 Hinzugefügt von Brian Peschke
Aufrufe 15961

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF) ›

Anzeige