Einsatzfahrzeug: Antwerpen - Brandweer - DLK - A30 (a.D.)

Antwerpen - Brandweer - DLK - A30 (a.D.)
Antwerpen - Brandweer - DLK - A30 (a.D.)

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V85671 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Antwerpen - Brandweer - DLK - A30 (a.D.) Kennzeichen KEA-774
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Vlaanderen/Flandre (Flämische Region)Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)
Wache Brandweerzone Antwerpen Post Antwerpen-Centraal (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Iveco
Modell EuroFire FF 150 E 27 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1998 Erstzulassung 1998
Indienststellung 1999 Außerdienststellung 2012
Beschreibung

Ehemalige Drehleiter mit Korb (DLK - Ladderwagen) der Brandweer (Berufsfeuerwehr) Antwerpen in der Provinz Antwerpen, stationiert auf der Feuerwache Antwerpen-Centraal.

Fahrgestell: Iveco
Modell: EuroFire FF 150 E 27
Baujahr: 1998
Aufbau: Magirus / Fire Technics NV
Ausserdienststellung: 2012

Eingesetzt wurde die Leiter vor allem zur Menschenrettung aus Höhen und Tiefen sowie zur Brandbekämpfung.

Technische Daten:

  • Ausbau: Magirus
  • Modell: DLK 23/12 Vario CC
  • Maximale Rettungshöhe: 32 m
  • Nennrettungshöhe: 24 m
  • Arbeitsbereich: -12° bis 75°
  • Leiterpark: 4-teilig
  • Niveauregulierung des Leiterstuhls: bis zu 7 Grad
  • Abstützung: Schrägabstützung Vario
  • Rettungskorb: Magirus RK 270-CC
  • Tragkraft: 270 kg oder 3 Personen

Ausstattung:

  • Nachlauflenkachse
  • Krankentragenhalterung
  • Wenderohr
  • Rollgliss-Halterung
  • Stromerzeuger
  • Schleifkorbtrage
  • B-Schlauchhaspel am Heck

Diese Leiter war die erste Leiter dieses Typs, welche bei der BF Antwerpen in den Dienst gestellt wurde. Daher besitzt diese Leiter als einzige der Lieferung, eine Nachlauflenkachse.

Die Rosenbauer-Schriftzüge auf der Drehleiter erklären sich dadurch das die Firma Rosenbauer Belgium, bevor diese zu Fire Techniks NV umstrukturiert wurde, die örtliche Vertretung für Magirus inne hatte.

Brandweer Antwerpen:

Die Brandweer Antwerpen besteht ausschliesslich aus Berufseuerwehrleuten und wird nicht wie üblich in Belgien durch Freiwillige verstärkt.

Die Brandweer Antwerpen betreibt sowohl den Brandschutzdienst und die Unfallrettung und ist nicht im Rettungsdienst aktiv. Der Rettungsdienst durch Rettungsorganisationen gewährleistet. Die Brandweer Antwerpen betreibt sieben Feuerwachen auf dem gesamten Stadtgebiet. Die Wehr ist in Belgien als Feuerwehr der Klasse X eingestuft, also als eine reine Berufsfeuerwehr mit einem Einzugsgebiet von mehreren Gemeinden. Die Brandweer Antwerpen ist eine von fünf reinen Berufsfeuerwehr in Belgien.

Hulpverleningszone Antwerpen:

Die Hulpverleningszone Antwerpen (Hilfeleistungsbezirk) ist einer von 34 Hilfeleistungsbezirken in Belgien. Die Provinz Antwerpen ist, feuerwehrtechnisch in fünf Zonen unterteilt. Die Feuerwehren der Zone 1 haben sich zu diesem Hilfeleistungsbezirk zusammengeschlossen, welcher unter dem Name Antwerpen läuft. Die Zone deckt insgesamt 3 Gemeinden mit 7 eigenständigen Feuerwehren. In diesem Hilfeleistungsbezirk nimmt einzig die Brandweer Antwerpen teil, dies mit den Wachen Antwerpen-Berendrecht, Antwerpen-Centraal, Antwerpen-Deurne, Antwerpen-Lillo, Antwerpen- Linkeroever, Antwerpen-Noord und Antwerpen-Zuid.

-----

Ancienne Echelle-Pivotante Automatique (EPA) du Service Régional d'Incendie (SRI) d'Anvers en province d'Anvers, basé au Poste Centraal, sur base d'un Iveco EuroFire 150 E 27 équipé par Magirus.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitzkennleuchten Hella KLX 7017
  • 1 Doppelblitzkennleuchte Hella KLX 7017 am Heck
  • 2 Frontblitzer Hella HWL-GL
  • Pressluftanlage Max Martin 2297 GM
Besatzung 1/1 Leistung 196 kW / 266 PS / 263 hp
Hubraum (cm³) 7.685 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 18.04.2011 Hinzugefügt von Vatrogasci
Aufrufe 3586

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen) ›

Anzeige