Einsatzfahrzeug: Florian Hepberg 20/01

Florian Hepberg 20/1
Florian Hepberg 20/1

Einsatzfahrzeug-ID: V84846 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hepberg 20/01 Kennzeichen EI-FF 199
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernIngolstadt
Wache FF Hepberg Zuständige Leitstelle Leitstelle Ingolstadt (IN, EI, ND, PAF)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell 14.224 MA-LF Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 1997 Erstzulassung 1997
Indienststellung 1997 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) der Freiwilligen Feuerwehr Hepberg auf Basis eines MAN 14.224 MA-LF, und dem feuerwehrtechnischen Auf-Aubau der Firma Ziegler.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN 14.224 MA-LF
  • Motorleistung: 162 kW bei 2.400 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 99 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 13.000 kg
  • Leergewicht: 8.060 kg
  • Achslast vorne / hinten: 5.200 / 7.100 kg
  • Länge: 7.200 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.200 mm


Aufbau: Ziegler

Pumpenleistung: 1.600 l/min

Löschmittel:

  • 2.400 l Wasser
  • 120 l Schaummittel
  • 60 l Tank mit automatischer Schaumzumischung
  • 3 x 20 l Schaumkanister
  • 12 kg Löschpulver

THL-Beladung:

  • Rettungsschere u. Spreizer
  • Rettungszylinder (2x)
  • Hebekissen
  • Trennschleifer
  • Kettensäge
  • Säbelsäge
  • Gerätesatz Absturzsicherung
  • Fallstop
  • Lichtmast 2 x 1.000 Watt-Scheinwerfer
  • Beleuchtung 2 x 1.000 Watt-Scheinwerfer
  • Ziehfix - Aufsperrwerkzeug
  • Stromerzeuger 8 kVA

Sonstige Beladung:

  • Drucklüfter
  • Tauchpumpe
  • Schmutzwasserpumpe
  • Ex - Messgerät
  • Atemschutzgeräte
  • Fluchthauben
  • Faltbehälter 3.000 l
  • Verkehrsabsicherung
  • Handsprechfunkgeräte 2m
  • Notfallrucksack
  • Sauerstoffset

Funkrufname  alt: Florian Hepberg 21/01

Das Tanklöschfahrzeug 16/25 (kurz: TLF 16/25), ist ein seit 2005 nicht mehr genormtes deutsches Feuerwehrfahrzeug, welches das am weitesten verbreitete Tanklöschfahrzeug in Deutschland ist. Es wird als einziges Tanklöschfahrzeug von einer Staffel (Staffelführer, Maschinist und 4 Truppmänner) besetzt und kann somit bei herkömmlichen Brandeinsätzen als Erstangriffsfahrzeug eingesetzt werden. Da heute die meisten Löschgruppenfahrzeuge jedoch über eigene Wassertanks verfügen, ist dieses Konzept überflüssig geworden, so dass das TLF 16/25 schließlich durch das (H)LF 20/16 ersetzt wurde. Das Tanklöschfahrzeug 16/25 ist bei vielen Feuerwehren noch fester Bestandteil eines Löschzugs. Das Tanklöschfahrzeug 16/25 verfügt über einen Löschwasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von 2400 Litern (die Bezeichnung TLF 16/25 dient primär zur Unterscheidung vom TLF 16/24-TR), einen Schaummittelvorrat von 120 Litern, über 12 kg Löschpulver und kann auch mit Geräte zur technischen Hilfeleistung ergänzt sein. Seine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe hat eine Nennförderleistung von 1600 Litern pro Minute bei 8 bar Ausgangsdruck. Seine feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung ähnelt stark der eines Löschgruppenfahrzeugs und umfasst auch zwei Atemschutzgeräte im Fahrzeugraum, die bereits während der Anfahrt angelegt werden können. Das Fahrzeug hat eine zulässige Gesamtmasse von 12 Tonnen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Hepberg für den erstklassigen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage

SoSi neu:

  • 2x FG Hänsch Nova LED
  • 2x FG Hänsch Typ 40 pico Frontblitzer
  • 1x FG Hänsch Heckkennleuchte
  • 4x TriBlitz Heckabsicherung
  • Max Martin 2297 GM

SoSi alt:

  • Bosch RKLE 150
  • Hänsch Typ 40 pico Frontblitzer
  • Bosch RKLE 110 Heckblaulicht
  • TriBlitz Heckabsicherung
  • Max Martin 2297 GM
Besatzung 1/7 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 13.000
Tags
Eingestellt am 25.03.2011 Hinzugefügt von Feuerwehr Hepberg
Aufrufe 5986

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ingolstadt

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ingolstadt ›