Einsatzfahrzeug: Akkon Niedersachsen 87/23

Akkon Niedersachsen 87/23
Akkon Niedersachsen 87/23

Einsatzfahrzeug-ID: V84150 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Akkon Niedersachsen 87/23 Kennzeichen OL-JU 911
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenOldenburg - Stadt (OL)
Wache JUH RW Oldenburg Zuständige Leitstelle Leitstelle Hannover (H)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Johanniter Unfall Hilfe (JUH)
Klassifizierung Intensivtransportwagen Hersteller MAN
Modell TGL 8.220 Auf-/Ausbauhersteller AmbulanzMobile (Schönebeck)
Baujahr 2010 Erstzulassung k.A.
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Intensivtransportwagen der JUH Ortsverband Oldenburg.

Fahrgestell:
MAN TGL 8.220

Aufbau:
Dülmer Emsbühren

Ausbau:
Ambulanzmobile Schönebeck

Fahrzeugausstattung:

  • 6 Sitzplätze: 3 im Fahrerhaus, 3 im Koffer und ein Liegeplatz
  • Rückfahrkamera Waeco 12 Zoll mit Video-Patientenraumüberwachung
  • Cartalker Kommunikation Fahrerkabine und Patientenraum
  • Videoübertragung Straßenbild in den Kofferaufbau auf TFT-Bildschirm, da es keine Durchreiche (Fenster) zwischen Fahrerhaus und Koffer gibt
  • Vollklimatisiertes Fahrzeug: Fahrerkabine und Patientenraum sind getrennt voneinander regelbar
  • Luftfederung
  • Ständige Stromversorgung 12 Volt, 24 Volt und 230 Volt
  • Ladebordwand Dhollandia belastbar bis zu einer Tonne
  • Kommunikation vom Fahrzeug aus über BOS-Funk Teledux, 2 x D-Netztelefone (davon 1 x Fahrerkabine mit Freisprecheinrichtung und 1 x für den Patientenraum)
  • Navigationssystem Navigon Premium 70 Truck & Caravan
  • Netbook Samsung für die Übermittlung von Patientendaten und Einsatzdaten per E-Mail an das ITW-Team
  • Laser Drucker Kyocera FS1920

Medizinische Ausstattung:

  • 7.800 Liter Sauerstoff
  • 2000 Liter Air-Med (Druckluft)
  • Elektrische Intensivtrage Stryker 6500 Power Pro, bis 318 Kilogramm belastbar
  • Tragenaufbau Intensiv-Transport-Einheit ITE 1 von Mefina medical
  • Beatmung Intensivrespirator: Intensivrespirator C2 (Fa. Hamilton Medical)
  • Beatmung Notfall: Weinmann Medumat Transport
  • Monitoring: Philips Intellivue MP5, Philips MRX
    EKG 3 o. 12 Kanal Ableitung
    noninvasive Druckmessung
    3 x invasive Druckmessung
    Kapnografie
    Temperatur
  • Blutgasanalyse I-STAT Abott
  • Spritzen-/Infusionspumpen:
    6 x multikompatible Infusionsspritzenpumpen Braun Compact S
    1 x Infusionspumpe Braun Infusomat
  • EKG-Defibrillator: Philips MRX biphasisch
  • Pacer: extern, intern (transjugulär)
  • Absaugpumpen: 2 x Weinmann Accuvac Rescue (sog-variabel)
  • Wärmegerät mit Einmaldecken

ITW-Team:
Intensiv- und notfallmedizinisch erfahrene Anästhesisten des Klinikum Oldenburg
Rettungsassistenten mit intensivmedizincher Zusatzqualifikation und/oder Fachkrankenpflegepersonal (Anästhesie / Intensivmedizin)
Alle Teammitglieder haben den Spezialkurs Intensivtransport (DIVI-Empfehlung) besucht.

Die Disposition sämtlicher in Niedersachsen vorhandenen ITW erfolgt zentral und landesweit über die Koordinierungsstelle für Intensivtransporte (KoST) des Landes Niedersachsen, welche in die Regionsleitstelle Hannover integriert ist.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Balken Hänsch DBS 975 LED mit LED Powerblitz
  • 4 Frontblitzer Whelen LIN3
  • 2 Comet-LED am Heck
  • Sondersignalanlage mit integriertem elektronischen Kompressorsignal
Besatzung 1/2 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) 4.580 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.490
Tags
Eingestellt am 24.02.2011 Hinzugefügt von Rüdiger Barth
Aufrufe 99017

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Oldenburg - Stadt (OL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Oldenburg - Stadt (OL) ›