Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)

Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)
Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)
  • Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)
  • Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)
  • Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V83751 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Hochtaunus 11/82-01 (a.D.) Kennzeichen HG-RK 744
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenHochtaunuskreis (HG, USI)
Wache DRK NEF Usingen Zuständige Leitstelle Leitstelle Hochtaunus (HG)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Notarzteinsatzfahrzeug Hersteller Volkswagen
Modell Transporter T5 Auf-/Ausbauhersteller Strobel
Baujahr 2010 Erstzulassung k.A.
Indienststellung 2011 Außerdienststellung 2016
Beschreibung

Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des DRK-Kreisverbandes Hochtaunus auf Basis eines VW T5 2.0 TDI und dem medizinischen Ausbau durch die Firma Strobel.

Das Fahrzeug löst einen 2006 in Dienst gestellten T5 ab.

Medizinische Beladung und Ausrüstung:

  • Notfallrucksack PAX Wasserkuppe
  • Notfallkoffer Kinder
  • Notfallkoffer Chirurgie/Intoxikation
  • Corpus C3 EKG/Defibrillator mit SpO² & NIBD
  • Weinmann Medumat Transport Notfallsrespirator
  • Weinmann Accuvac Absaugpumpe
  • Perfusor Fresenius
  • Arzttasche mit Medikamenten
  • Beckenschlinge
  • KED-System
  • Feuerlöscher
  • Aufbruchwerkzeug
  • PSA

Entsprechend der neuen Norm ist das Fahrzeug mit einem Wärmefach und einem Kühlfach ausgerüstet. Die Ausrüstung beinhaltet auch eine O²-Ersatzflasche.

Dieses Fahrzeug war bis Februar 2016 in Usingen stationiert und wurde dort durch einen neuen Vito ersetzt. Das Fahrzeug wurde nach Bad Homburg versetzt und lief dort als Rotkreuz Hochtaunus 1/82-01. Nachdem am Standort in Bad Homburg ebenfalls ein NEF auf Vito in Dienst gestellt wurde, dient das Fahrzeug als Reserve-NEF "Rotkreuz Hochtaunus 50/82-01".

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hänsch DBS 975 LED
  • 2 Hänsch Sputnik nano Frontblitzer
  • 2 Hänsch Sputnik nano in der Heckklappe
  • Hänsch Typ 620 Sondersignalanlage
  • Springlicht
Besatzung 1/1 Leistung 132 kW / 180 PS / 178 hp
Hubraum (cm³) 1.968 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 08.02.2011 Hinzugefügt von Patrik Kalinowski
Aufrufe 6744

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hochtaunuskreis (HG, USI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hochtaunuskreis (HG, USI) ›