Einsatzfahrzeug: Florian Kolbermoor 43/01

Florian Kolbermoor 47/01
Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01
  • Florian Kolbermoor 47/01

Einsatzfahrzeug-ID: V81715 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Kolbermoor 43/01 Kennzeichen RO-FK 4701
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernRosenheim
Wache FF Kolbermoor Zuständige Leitstelle Leitstelle Rosenheim (RO, MB)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1226 F Auf-/Ausbauhersteller Lentner
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug LF 10/6
der Freiwilligen Feuerwehr Kolbermoor

(Stadt Kolbermoor, Landkreis Rosenheim).

Fahrgestell:
Mercedes-Benz Atego 1226 F
Aufbau: Lentner
Baujahr: 2009

Technische Daten

  • V6-Dieselmotor
  • Hubraum: 6.374 ccm
  • Motorleistung 188 kW / 256 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Leergewicht: 7.550 kg
  • Zul. Gesamtgewicht: 11.990 kg
  • L x B x H: 6,95 m x 2,50 m x 2,68 m


Die nördlich der Bahntrasse liegenden Stadtteile von Kolbermoor können lediglich über eine Unterführung mit 2,85 m Durchfahrtshöhe und einen beschrankten Bahnübergang erreicht werden. Aufgrund eines Planungsfehlers beim Umbau der über den Bahnübergang führenden Straße weist der Bahnübergang außergewöhnlich lange Schließzeiten von bis zu 8 Minuten auf. Die Hilfsfrist in den nördlichen Stadtteilen konnte bei geschlossener Bahnschranke somit nur durch ein TLF auf Magirus Eckhauber von 1962 eingehalten werden, da dies niedrig genug für die Unterführung war. Der Eckhauber musste Ende 2007 aber aus technischen Gründen still gelegt werden.

Als Ersatz wurde ein extra flaches LF 10/6 ausgeschrieben, den Zuschlag erhielt die Firma Lentner. Erreicht werden konnte die niedrige Bauhöhe von nur 2,68 m fahrgestellseitig durch die Verwendung eines Straßenfahrgestells mit Niederquerschnittsreifen. Als Aufbau wurde zur Höhenreduzierung ein GfK-Aufbau mit niedrigen Seitenflanken gewählt, sowie außerdem der Lichtmast im Aufbau versenkt und die Steckleiterteile nebeneinander angeordnet.

Weitere Besonderheiten sind die LED-Deckenbeleuchtung im Mannschaftsraum, deren Farbe gewechselt werden kann sowie die zum umklappbare Rückenlehne zwischen den PA-Sitzen.

Von Lentner wird das Fahrzeug auf dem Typenschild als LF 10/12 bezeichnet.

Das Fahrzeug rückt nicht nur in den nördlichen Stadtteilen, sondern im gesamten Stadtgebiet bei Brandeinsätzen als erstes Großfahrzeug aus.

Löschmittel:

  • Wassertank mit 1.200 Liter
  • Schaumtank mit 120 Liter

Ausstattung:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Godiva WS3010 (3.000 l/min bei 10 bar)
  • Schaummitteldruckzumischung Hale FoamLogix 5.1
  • Schnellangriffseinrichtung (C-Schlauch in Buchten)
  • Stromerzeuger 14 kVA
  • Pneumatischer Lichtmast mit 6 Xenonscheinwerfern 24 Volt
  • Powermoon mit Aufnahme für den Lichtmast
  • Beleuchtungsgeräte
  • Schmutzwasserpumpe (Chiemseepumpe)
  • Elektrisch betriebener Überdrucklüfter Leader 320 (Leistung ca. 30.000 cbm/h)
  • 4 Pressluftatmer
  • Gerätesatz Absturzsicherung
  • Wärmebildkamera
  • Wassersauger
  • Motorsäge
  • Gasmessgerät,
  • Hygienewand
  • Rauchabschluss (Smoke-Stopper)

alter FRN: Florian Kolbermoor 47/01


Das Fahrzeug wird auch im Feuerwehr-Magazin 12/2009 vorgestellt.

Herzlichen Dank an die FF Kolbermoor für die freundliche Unterstützung!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Federal Signal Phoenix PXL Warnbalken
  • Hänsch Sputnik nano Frontblitzer
  • Federal Signal Microled Sputnik Seitenblitzer
  • Martin Preßlufthorn
Besatzung 1/8 Leistung 188 kW / 256 PS / 252 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 11.000
Tags
Eingestellt am 27.11.2010 Hinzugefügt von Thomas Dotzler
Aufrufe 24827

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rosenheim

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rosenheim ›

Anzeige