Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.)

Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.)
Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.)
  • Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.)
  • Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V81039 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Unna 00/89-07 (a.D.) Kennzeichen UN-8372
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenUnna (UN, LÜN)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Unna (UN)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Arzttruppkraftwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell 508 D Auf-/Ausbauhersteller Miesen
Baujahr 1992 Erstzulassung 1992
Indienststellung 1992 Außerdienststellung 2006
Beschreibung

Ehemaliger Arzttruppkraftwagen (ATrKW) in Bundausführung des XXX auf Basis eines Mercedes-Benz T2 508 D mit sanitätsdienstlichem Ausbau durch die Firma C. Miesen.

Technische Daten:

  • Mercedes-Benz 508 D (T2)
  • Leistung: 58 kW / 79 PS
  • Hubraum: 2.299 ccm
  • Länge: 6.220 mm
  • Breite: 2.180 mm
  • Höhe: 2.930 mm
  • Bodenfreiheit: 196 mm
  • Watfähigkeit: keine
  • Steigfähigkeit: 30 %
  • Leermasse: 3.000 kg
  • Zul. Gesamtgewicht: 4.600 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 93 km/h
  • Antrieb: Frontantrieb
  • 4-Gang Schaltgetriebe
  • Standheizung: Webasto DBW 42

Ausbau: C. Miesen

Technische Ausstattung (seitens BBK):

  • 2 Unterlegkeile mit Halterung
  • Bordwerkzeug, einschließlich Radmutternschlüssel, typgebunden, in Tasche o.ä.
  • Wagenheber, hydraulisch, mit Bedienhebel und Unterlegplatte
  • Gleitschutzketten, Satz (2 Stück), mit Schnellmontageeinrichtung
  • Ersatzglühlampen und -sicherungen, im Aufbewahrungskasten
  • Kraftstoffkanister, 5 Liter
  • Einfüllrichter für Kraftstoffkanister 5 Liter / Ausgussstutzen, flexibel
  • Abschleppseil, Belastbarkeit 40 kN, 5 m lang, beidseitig mit Kausche
  • 2 Schäkel für Abschleppseil, feuerverzinkt
  • Starthilfekabel
  • Reifendruckmessgerät
  • 2 Warndreiecke
  • Warnleuchte
  • 6 Warnwesten in Bereitschaftstasche EN 471 6
  • Feuerlöscher PG 6 H
  • Kfz-Verbandkasten
  • Spaten, kurz
  • Kreuzhacke, 1,5 kg, kurz
  • Klauenbeil
  • 10 Arbeitsschürzen, elfenbeinfarben
  • 12 Satz Persönliche ABC-Schutzausstattung
  • 20 Feuerlöschdecken W, mit Tragetasche
  • 3 Trinkwasserbehälter, 20 Liter
  • 5 Kopfscheinwerfer, explosionsgeschützt, mit integriertem Netzladegerät
  • Universalzelt, Baumwolle, mit Zubehör
  • 3 Feldklappstühle
  • 1 Feldklapptisch
  • 3 Eimer, Kunststoff, 10 Liter, mit Deckel
  • 5 Arbeitsleinen, 10 mm Durchmesser
  • 10 Krankentragen N
  • 5 Tragegurte für Krankentragen
  • 3 Lagerungsböcke für Krankentrage, in Transportkiste

Medizinische Ausstattung (seitens BBK):

  • Sanitätskasten ABC-Verletzte, klein, ohne Medikamente
  • 4 Sanitäts-Umhängetaschen, ca. 260 mm x 280 mm x 140 mm DIN 13 160
  • Sauerstoffflasche, 5 Liter, 200 bar, im Kasten
  • Sauerstoffbehandlungsgerät mit Sauerstoffflasche (5 Liter, 200 bar), im Aufbewahrungskasten
  • Feldgerät "Künstliche Beatmung", in Aufbewahrungstasche

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz & Katastrophenhilfe (BBK) beschaffte 320 Fahrzeuge dieser Bauart, welche die vierte und letzte Generation des Arzttruppkraftwagen darstellt.

Der Arzttruppkraftwagen (ATrKW, auch ATW) wurde 1980 erstmalig im Stärke- und Ausrüstungsnachweis Nr. 041, welcher für den Sanitätszug galt, erwähnt. Dieser Fahrzeugtyp sollte im Zivilverteidigungsfall die Errichtung und den Betrieb einer Behandlungsstelle eigenverantwortlich durchführen. Auch sollten im Bedarfsfall Patiententransporte von bis zu vier Patienten pro Transport durchgeführt werden. Für diese Aufgaben wurde dem Fahrzeug neben vier Helfern ein Arzt zugeteilt. Seit dem Wegfall der Vorgaben des Bundes für die Katastrophenschutzzüge werden die Fahrzeuge in Schnell - Einsatz - Gruppen (SEG) und Einsatzeinheiten (EE) eingesetzt.

Mittlerweile sind die noch vorhandenen Fahrzeuge in den Katastrophenschutz des Landes NRW übergegangen und erhielten NRW-Kennzeichen.

Dieses Fahrzeug ist jetzt bei den Maltesern in Fröndenberg im Dienst.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/5 Leistung 58 kW / 79 PS / 78 hp
Hubraum (cm³) 2.299 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.600
Tags
Eingestellt am 08.11.2010 Hinzugefügt von Ma.S.K.
Aufrufe 1825

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Unna (UN, LÜN)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Unna (UN, LÜN) ›