Einsatzfahrzeug: Johannes Saarbrücken 01/12-01 (a.D.)

Johannes Saarbrücken 01/12-01
Johannes Saarbrücken 01/12-01

Einsatzfahrzeug-ID: V76427 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Johannes Saarbrücken 01/12-01 (a.D.) Kennzeichen SB-EL 112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandSaarbrücken (SB/VK)
Wache MHD Saarbrücken Zuständige Leitstelle Leitstelle Saarbrücken (SB, VK) nur FW
Obergruppe SEG/KatS Organisation Malteser Hilfsdienst (MHD)
Klassifizierung Einsatzleitfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 814 D Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 1987 Erstzulassung 1987
Indienststellung 2010 Außerdienststellung 2018
Beschreibung

Einsatzleitwagen ELW 2 des Malteser Hilfsdienstes (MHD) Saarbrücken e.V.

Fahrgestell: Mercedes-Benz 814 D
Aufbau: Niesmann + Bischoff GmbH
Aufbautyp: ClouLiner
Ausbau: Eigen / Tischlerei
Baujahr: 1987

Technische Daten:
Länge/ Breite/ Höhe: 7.500/ 2.500/ 3.400 mm

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • 2 Klimaanlagen
  • Standheizung
  • Umfeldbeleuchtung
  • Funkmast, pneumatisch ausfahrbar
  • 4 Stützen innerhalb der Fahrzeugumrisse zur Abstützung
  • 2 Markisen an der rechten Fahrzeugseite und am Heck
  • Begehbares Dach

Raum A (Fahrerkabine):

  • 4 m-Band Funkgerät mit Funkmeldesystem (FMS)
  • 2 m-Band Funkgerät, fest verbaut
  • Ventilator

Raum B (Funkraum):

  • 2 Funkarbeitsplätze mit
    • 2 4 m-Band Funkgeräten
    • 2 2 m-Band Funkgeräten, fest verbaut
    • 2 Telefonen
    • 2 PC-Arbeitsplätzen
  • Multifunktionsgerät Fax/ Drucker/ Scanner

Raum C (Besprechungsraum):

  • Sitzgruppe
  • Laptops
  • Telefone
  • Multifunktionsgerät Fax/ Drucker/ Scanner
  • Kühlschrank
  • Kaffeemaschine

Raum D (Technikraum):

  • Serverschrank mit:
    • Server mit Einsatzleitsoftware EDP
    • 4 Computern
    • TK Anlage Siemens HiCom 100E
    • UMTS-Modem
    • GSM/ ISDN-Gateway
  • Stromerzeuger 9 kVA

Laufbahn:

  • 1987 - 2009: Saarländischen Rundfunks (SR) als Übertragungswagen, eingetragen als "Selbstfahrende Arbeitsmaschine" mit dem Kennzeichen "SB-SR 183"
  • 2009 - 2018: MHD Saarbrücken e.V. als ELW2

Gegen Ende der 1980er Jahre beschaffte der Saarländische Rundfunk zusammen mit mehreren anderen Dritten Programmen Übertragungswagen auf Basis des Wohnmobiles "ClouLiner" von Niesmann + Bischoff. Diese Wohnmobile waren Sonderanfertigungen und verfügten über zwei getrennte Arbeitsräume in einem schall- und wärmeisolierten Sonderaufbau. Als Fahrgestell fand ein Mercedes-Benz 814 D Verwendung der aber mit einer komplett neuen und wesentlich breiteren Fahrerkabine ausgestattet wurde. Um dem Fahrzeug im Betrieb einen sicheren Stand zu verleihen wurden innerhalb der Fahrzeugabmessungen vier manuell zu bedienende Stützen angebracht. Die umfangreiche Technik, zu der u.a. zwei leistungsstarke Klimaanlagen gehören, wurde in aller Regel durch einen großen Externen Generator mit Strom versorgt.

Nachdem man beim Saarländischen Rundfunk das Fahrzeug ausgesondert hatte wurde es an den Malteser Hilfsdienst Saarbrücken verkauft und dort mit Hilfe diverser Sponsoren ausgebaut. Dort wurde das Fahrgestell von Grund auf neu aufgebaut. Eine Sondersignalanlage mit Warnbalken, Front- und Heckblitzern wurde angebaut und ein komplett neuer Innenausbau erstellt. Dieser Innenausbau wurde von einem Tischler gebaut und beinhaltet eine Sitzgruppe, sowie zahlreiche Schrankeinbauten.
Durch den neuen Ausbau wurde das Fahrzeug neu aufgeteilt. Von vorne nach hinten befindet sich nun der Raum A, welcher die Fahrerkabine ist. Danach der kleine Raum B der als Funkraum dient und zwei Funkarbeitsplätze beinhaltet. Der größere Raum C dient als Besprechungsraum mit seiner Sitzgruppe. Im Heck befindet sich der Raum D der Stromerzeuger und den Serverschrank beherbergt. Die Räume B und C werden durch separate Eingänge auf der Seite betreten. Zugang zum Raum D bieten zwei großzügige Flügeltüren am Heck.

Nach wie vor erinnern einige Details an die Vergangenheit als Ü-Wagen beim Saarländischen Rundfunk. So z.B. die beiden roten "Sendung"-Warnleuchten an der Fahrzeugseite oder die Halterung für ein 2 m-Band Funkgerät neben dem Fahrersitz.

Seinen ersten großen Einsatz hatte das Fahrzeug beim Ökumenischen Kirchentag 2010 in München. Nach acht Jahren bei den Maltesern in Saarbrücken wurde das Fahrzeug im Oktober 2018 ausgesondert und verkauft.

Als Hintergrund für diese Fotoserie dient das historische Saarbrücker E-Werk im Stadtteil Burbach. Das E-Werk wurde 1908 als "Elektromotorenzentrale II" der Burbacher Hütte (Stahlproduktion) mit deutlichen Jugendstil-Elementen gebaut. Die Halle beherbergte Turbinen und Generatoren für die Stromversorgung des Hüttenbetriebes. In den Jahren 1918 und 1927 wurde die Halle im Stil des Art déco erweitert. Nach der Schließung der Burbacher Hütte erwarb ein privater Investor 1999 die leer stehende Halle und baute sie als Event- und Konzerthalle aus und um.

 

Vielen Dank an den MHD Saarbrücken für den interessanten und netten Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Hella RTK5 mit Drehspiegeln KL-ER
  • 2 Frontblitzer Whelen 500 Series
  • 2 Heckblitzer FG Hänsch Typ 40
Besatzung 1/1 Leistung 100 kW / 136 PS / 134 hp
Hubraum (cm³) 5.917 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.490
Tags
Eingestellt am 08.07.2010 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 27577

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saarbrücken (SB/VK)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saarbrücken (SB/VK) ›