Einsatzfahrzeug: Zürich - BFW SBB - Lösch- und Rettungszug 08 - F 575

Zürich - BFW SBB - Lösch- und Rettungszug 08 - F 575 - Rettungsfahrzeug
Zürich - BFW SBB - Lösch- und Rettungszug 08 - F 575 - Rettungsfahrzeug

Einsatzfahrzeug-ID: V70333 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Zürich - BFW SBB - Lösch- und Rettungszug 08 - F 575 Kennzeichen k.A.
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Zürich
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Verkehrsbetriebe
Klassifizierung Schienenfahrzeug Hersteller k.A.
Modell k.A. Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Lösch- und Rettungszug 08 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), stationiert in Zürich

Der Lösch- und Rettungszug besteht aus drei Teilen: Einem Rettungsfahrzeug an der Spitze, einem Tanklöschwagen in der Mitte und einem Gerätefahrzeug am Ende des Zuges

Technische Daten Tanklöschwagen:
Hersteller: Josef Meyer AG, Führerkabine: Windhoff
Atemluftanlage: Dräger Safety
Feuerlöschtechnik: Vogt AG
Länge: 17.040 m
Gewicht: 90'000 kg

Maschinen und Pumpen:
Antrieb: Deutz Dieselmotor, 6 Zylinder, 238 kW
Pumpe: 5500 l/min bei 10 bar
Schaumzumischung: 0-6%, max 360 l/min
CAFS: 240 l/min bei 10 bar

Ausstattung u.a.:

  • Wassertank: 48'000 l, beheizbar
  • Schaumtank: 1800 l
  • Schaum-/Wasserwerfer 2400 l/min bei 8 bar, Wurfweite 70m Wasser/60 m Schaum
  • tragbarer Schaum-/Wasserwerfer 1200 l/min
  • Hydroschild 720 l/min und 1800 l/min
  • Schlauchmaterial: 1000 m
  • Handfeuerlöscher
  • Scheinwerfer 500 W
  • Erdungsmaterial

Technische Daten Gerätefahrzeug
Hersteller: Windhoff
Arbeitsmodul: Dräger Safety
Feuerlöschtechnik: Windhoff, Vogt AG
Kran: Palfinger
Länge: 22.060 m
Gewicht: 80'000 kg

Ausstattung u.a.:

  • Stromerzeuger 52 kVA
  • Atemluftkompressor
  • Füllstation für Atemluftflaschen
  • Motorspritze Typ 1 (800 l/min bei 8 bar, Lenzbetrieb 2700 l/min bei 1.5 bar)
  • Oelwehrmaterial
  • Handfeuerlöscher
  • Gasmeßgerät
  • Scheinwerfer 1000 W
  • Schienenrollwagen (1x Pionier, 1x Beleuchtung, 2x Oelwehr, 1x Absperrmaterial)
  • Hydraulischer Rettungssatz
  • Rettungskettensäge
  • Schaum-/Wasserwerfer 2400 l/min bei 8 bar, Wurfweite 70m Wasser/60 m Schaum
  • Kran Palfinger PC 3300 mit Seilwinde

Technische Daten Rettungsfahrzeug:
Hersteller: Windhoff
Rettungscontainer: Dräger Safety
Atemluftanlage: Dräger Safety
Länge: 22.060 m
Gewicht: 78'000 kg

Ausstattung u.a.:

  • Außenluftunabhängiger Hauptraum mit Schleuse
  • Platz für 60 sitzende Personen bzw. 40 sitzende und 9 liegende Personen
  • 20 Atemschutzgeräte
  • Tragen, Rettungsbretter, Schaufeltragen, Vakuummatratzen
  • 2 Sauerstoffgeräte
  • Sanitätsmaterial
  • Funkgeräte
  • Fluchthauben
  • Brandschutzbekleidung der Mannschaft
  • Rettungsplattform mit Generator, Treppenmodule und Scheinwerfern

Der LRZ 08 ist der erste Löschzug der SBB, der ohne Hilfslok betrieben werden kann. Als Antrieb dienen zwei sogenannte Powerpacks mit je 390 kW. Damit erreicht der Zug eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und kann Lasten von bis zu 730 Tonnen über Steigungen von bis zu 27 Promille ziehen. Der Atemluftvorrat beträgt 144.000 Liter, gelagert in Flaschen von 50 l Volumen bei 300 bar Druck. Atemluftanschlüsse sind im gesamten Zug vorhanden, so daß das Tragen eines Atemschutzgeräts im Zug größtenteils vermieden werden kann.
Alle Führerstandskabinen sind mit einer Überdruckeinrichtung ausgestattet, so daß sie rauchdicht gehalten werden. Im Gerätefahrzeug und im Tanklöschwagen snd Bedienpulte für die Feuerlöschtechnik vorhanden.

Von der Bahn werden der Zugkommandant, der Lokomotivführer, die Verbindungsperson sowie die Spezialisten zur Bedienung des Lösch- und Rettungszuges gestellt. Die Milizfeuerwehren aus Zürich stellen die Mannschaft zur Brandbekämpfung und Rettung sowie die Gesamteinsatzleitung.

Im Jahr 2009 beschaffte die SBB 17 neue Löschzüge. Standorte sind neben Zürich die Bahnhöfe in Airolo, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Brig, Brugg, Erstfeld, Genf, Lausanne, Olten, Rapperswil, St. Gallen und Winterthur. Sowie zwei Reserveeinheiten in den Rangierbahnhöfen Limmattal und Chiasso.

Die Lösch- und Rettungszüge sind unter der Woche von 6 bis 20 Uhr sofort einsatzbereit, außerhalb dieser Zeiten nach spätestens 15 Minuten. Damit wird gesichert, daß an jeder Stelle im Normalspurnetz innerhalb von 30 bis 45 Minuten Hilfe geleistet werden kann.

Der Zürcher Lösch- und Rettungszug hat 2011 den Funkrufnamen "Florian 575" erhalten.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung k.A. Leistung 780 kW / 1.061 PS / 1.046 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 65.535
Tags
Eingestellt am 05.04.2010 Hinzugefügt von e2kmaster
Aufrufe 44168

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Zürich

Alle Einsatzfahrzeuge aus Zürich ›

Anzeige