Einsatzfahrzeug: WL-241573 - SHD - KS 25 (a.D.)

WL-241573 - SHD - KS 25 (a.D.)
WL-241573 - SHD - KS 25 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V68665 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname WL-241573 - SHD - KS 25 (a.D.) Kennzeichen WL-241573
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell FS 145 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1940 Erstzulassung 1940
Indienststellung 1940 Außerdienststellung 1945
Beschreibung

Kraftfahrspritze (KS 25) des Sicherheits- und Hilfsdienst.

Technische Daten:

  • Klöckner-Humbold Deutz FS 145
  • Aufbau durch die Firma Magirus
  • Schaltgetriebe

Löschmittel:

  • 300 Liter Löschwasser
  • 80 Liter Schaummittel

Ausstattung:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Magirus mit einer Leistung von 2.500 l/min
  • Schlauchmaterial
  • Wasserführende Armaturen
  • weiteres nach zur Beschaffung gültiger Vorschrift

Laufbahn:

  • 1940 bis 1945: Sicherheits- und Hilfsdienst SHD
  • 1945 bis xxxx: Wachschutz Schachtanlage Ewald-Fortsetzung http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/104795/
  • xxxx bis 1980: Ruhrkohle AG, Bergwerk Haardt
  • 1980 bis 1982: Stadt Oer-Erkenschwick
  • 1982 bis xxxx: Deutsches Feuerwehrmuseum, Fulda
  • xxxx bis xxxx: private feuerwehrhistorische Sammlung, Lage

Die KS 25 wurde vom Reichsluftfahrtministerium Berlin bestellt und 1940 an den Sicherheits- und Hilfsdienst SHD ausgeliefert. Nach dem Krieg gelangte die KS zum, Wachschutz der Schachtanlage Ewald Fortsetzung in Oer-Erkenschwick. Später gelangte das Fahrzeug zum Bergwerk Haard der Ruhrkohle AG. Dort bekam das mittleiweile als LF 25 bezeichnete Fahrzeug eine feuerwehrrote Lackierung. Nach der Ausmusterung dort 1980 wurde es der Stadt Oer-Erkenschwick überlassen und diese übergab es 1982 dem DFM Fulda. Auf Grund des schlechten Gesamtzustandes des Fahrzeuges entschloss sich das DFM, das LF an eine private feuerwehrhistorische Fahrzeugsammlung in Lage (Lippe) abzugeben. Dort wurde die KS 25 in dreijähriger Arbeit in den originalen Auslieferungszustand in luftwaffengrau versetzt.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/8 Leistung 92 kW / 125 PS / 123 hp
Hubraum (cm³) 9.122 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 9.000
Tags
Eingestellt am 03.02.2010 Hinzugefügt von Frank-Hartmut Jäger
Aufrufe 13196

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›