Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg 31 LB (Branddirektor Krüger)

Florian Hamburg 31 LB (Branddirektor Krüger)SC
Florian Hamburg 31 LB (Branddirektor Krüger)

Einsatzfahrzeug-ID: V6233 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg 31 LB (Branddirektor Krüger) Kennzeichen Branddirektor Krüger
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache BF Hamburg F 31 Bootsstation Dampfschiffsweg Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Löschboot Hersteller Ernst Menzer, Hamburg
Modell Typ 2 Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 1982 Erstzulassung 1982
Indienststellung 1982 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschboot "Branddirektor Krüger" der Feuer- und Rettungswache Harburg, F 31.

Seit Anfang 2010 sind die drei verbleibenden Hamburger Löschboote organisatorisch der Feuer- und Rettungswache Innenstadt, F 11, zugeordnet.

Das Löschboot ist baugleich mit der noch im Dienst befindlichen "Oberbaurat Schmidt" (/einsatzfahrzeuge/9841) und der 1995 in die Vereinigte Arabische Emirate verkauften "Branddirektor Westphalen".

Das Führerhaus kann um ca. 1,70 m abgesenkt werden, somit kann das Boot auch bei Hochwasser niedrige Brücken unterqueren.

Technische Daten:

  • Bauwerft: Ernst Menzer Hamburg-Bergedorf
  • Bau-Nr.: 475
  • Hauptmaschine: MTU V8-Dieselmotor mit 550 kW bei 1.945 1/min
  • Hilfsmaschine: Daimer-Benz 6-Zylinder Dieselmotor mit 47 kW bei 1.500 1/min
  • maximale Geschwindigkeit: 13 Kn
  • Verdrängung: 103,5 t
  • Länge: 23,38 m
  • Breite: 5,60 m
  • Tiefgang: 2,01 m

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe 12.000 l/min bei 12 bar, Hersteller Fa. Klein, Schanzlin & Becker
  • Schaummittelpumpe 466 l/min bei 15,5 bar, Hersteller Fa. Sihi
  • 3 Venturi-Gleichduck-Zumischer der Fa. Total
  • 12 B-Abgänge (4 vorne, 4 Backbord, 4 Steuerbord)
  • Schaummitteltank 10.000 l
  • Schaum- / Wasserwerfer der Fa. Alco, hydraulisch auf ca. 7 m ausfahrbar, Leistung 5.200 l/min
  • Lichtmast 3x 1.000 W
  • Ladekran Palfinger PSC 6000

Liegeplätze:

  • 1982 - 1994: Bootsstation Veddel
  • 1994 - 2007: Bootsstation Harburg
  • 2007 - 2011: Bootsstation Innenstadt
  • seit 2011: Bootsstation Harburg
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Rundumkennleuchte Bosch RKLE 110
  • Starktonhorn Bosch FSA-2
Besatzung 1/1 Leistung 552 kW / 750 PS / 740 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 26.05.2007 Hinzugefügt von Wenzel Matzdorf
Aufrufe 83193

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›