Einsatzfahrzeug: D-HBYH (c/n: 0100) (a.D.)

D-HBYH (c/n: 0100) (a.D.)
D-HBYH (c/n: 0100) (a.D.)
  • D-HBYH (Edelweiss 8 - München) (a.D.)
  • D-HBYH (c/n: 0100) (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V58405 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname D-HBYH (c/n: 0100) (a.D.) Kennzeichen D-HBYH
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache PHuSt Bayern Standort München Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Landespolizei
Klassifizierung Polizeihubschrauber Hersteller Eurocopter (EC)
Modell EC-135 P2 (LBA: 3061) Auf-/Ausbauhersteller Behördenversion
Baujahr 1999 Erstzulassung 1999
Indienststellung 1999 Außerdienststellung 2010
Beschreibung

Die D-HBYH wurde 1999 beschafft und ist seither als Polizeihubschrauber bei der bayerischen Landespolizei im Einsatz.

Insgesamt wurden neun Maschinen des Typs EC-135 beschafft. Die Hubschrauber wurden in der P1-Konfiguration ausgeliefert und erhielten im Laufe der Zeit den P2-Standard sowie ein komplettes Glascockpit.

Alle Hubschrauber der PHuSt Bayern sind Modulweise adaptierbar und können mit folgenden Komponenten ausgerüstet werden:

  • Kamerakugel (FLIR)
  • SX-16 NightSun (Suchscheinwerfer)
  • Winde
  • Bambi-Bucket (Löschwasserbehälter)
  • Lasthaken-System
  • Fast-Rope-Halterung im Inneren der Maschine (Vorrichtung für schnelles Abseilen von Spezialeinheiten)

Die Hubschrauber der PHuSt Bayern sind allesamt in der Lage als "Rettungshubschrauber" zu fungieren. Hierzu führen die Hubschrauber
optional eine NATO-Krankentrage sowie zwei Notfallkoffer mit sich.

Weiterhin sind die Maschinen mit einem Wetterradar ausgerüstet und selbstverständlich sind alle Hubschrauber BIV-Brillen tauglich (Nachtsichtgeräte).

Die Hubschrauber sollen noch im Jahr 2009/2010 durch modernere Maschinen des Typs EC-135 P2i abgelöst werden und stehen daher schon zum Verkauf.

Eingesetzt werden die Hubschrauber von den Standorten München (Franz-Josef-Strauß-Airport) und Roth (Heeresflieger-Flugplatz). Des Weiteren stehen noch weitere "Außenposten" zur Verfügung.

Der Hubschrauber wurde zusammen mit den Maschinen D-HBYA und D-HBYF an die ADAC-Luftrettung verkauft. Dort werden sie inzwischen als Rettungshubschrauber eingesetzt.

D-HBYH
EC 135 P2
c/n : 0100
Baujahr : 1999

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/1 - 1/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.835
Tags
Eingestellt am 16.08.2006 Hinzugefügt von Gerhard Steinbach
Aufrufe 9938

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›