Einsatzfahrzeug: Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D./2)

Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)
Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)
  • Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)
  • Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)
  • Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)
  • Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V48028 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Baden - StpFW - TLF - Cordula 2 (a.D./2) Kennzeichen AG 21041
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Aargau
Wache StpFW Baden Magazin Baden Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Actros 1840 Auf-/Ausbauhersteller Brändle
Baujahr 2000 Erstzulassung 2000
Indienststellung 2000 Außerdienststellung 2020
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 2 der Stützpunktfeuerwehr Baden im Aargau

Fahrgestell: Mercedes-Benz Actros 1840
Aufbau: Tony Brändle AG, Wil

Indienststellung:
12.5.2000

Beladung u.a.:

  • 6 Preßluftatmer, davon 3 in der Kabine gegen die Fahrtrichtung
  • 3.600 l Wasser
  • 400 l Schaummittel
  • Schaumzumischanlage FOA-M-IX III
  • 5 Abgänge 75 mm (B), pneumatisch angesteuert
  • Schlauchmaterial in den Durchmessern 75 mm (B-Kupplung), 55 und 40 mm (jeweils C-Kupplung)
  • 3 Saugschläuche A à 2,50 m
  • Wasserwerfer 600 - 2.500 l/min
  • Lüfter
  • Schiebleiter 11 m
  • Tri-Blitz Verkehrsleitanlage am Heck

Auffällig die Gestaltung der Rolläden, wie man sie bei Brändle-Fahrzeuge häufiger antrifft.
Ebenso ungewöhnlich sind die Aufstiege an beiden Seiten des Fahrzeugs anstatt wie üblich am Heck.

Das Fahrzeug wurde 2020 durch einen Scania P500 mit Aufbau von Vogt ersetzt.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • Brändle Blaulichtbalken mit Hänsch Comet Blitzleuchten
  • Federal Signal LE-106 Blitzleuchte am Heck
  • Federal Signal CD-200 Frontblitzer
Besatzung 1/8 Leistung 295 kW / 401 PS / 396 hp
Hubraum (cm³) 11.946 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 19.03.2008 Hinzugefügt von Olaf Wilke
Aufrufe 9119

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Aargau

Alle Einsatzfahrzeuge aus Aargau ›