Einsatzfahrzeug: Wittmund - Feuerwehr - FlKFZ 8000 (a.D.)

FlKfz 8000 - Wittmund
FlKfz 8000 - Wittmund

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V42259 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Wittmund - Feuerwehr - FlKFZ 8000 (a.D.) Kennzeichen Y-373 657
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BundesbehördenBundeswehr (German Armed Forces)
Wache BwFw TaktLwG 71 „R“ Wittmund Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Bundeswehr
Klassifizierung Flugfeldlöschfahrzeug Hersteller Faun
Modell LF 40.30 x2/48V Auf-/Ausbauhersteller Kronenburg
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung Ja, aber Jahr unbekannt
Beschreibung

Feuerlösch-Kraftfahrzeug FlKfz 8000 der Fliegerhorst-Feuerwehr Wittmund, Jagdgeschwader 71.

Die FlKfz 8000 wurden speziell für den Flugplatzbetrieb entwickelt und stellen mit 32.000 kg Gewicht das schwerste Löschfahrzeug der Bundeswehr-Feuerwehren dar.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Faun LF 40.30 x2/48V 8x8
  • Motortype: B/F 8L 413F/W KHD (Deutz) V8
  • Motorleistung: 2x 235 kW bei 2.650 1/min
  • Drehmoment: max. 1.000 Nm bei 1750 1/min
  • Motoranordnung: 2 Heckmotoren
  • Getriebe: 3-stufiges ZF-Lastschaltgetriebe, elektrisch geschaltet mit Bremsfreilauf, Pumpenantrieb unter Last zu- und abschaltbar
  • Hubraum: 12.763 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 32.000 kg
  • Länge: 11.060 mm
  • Breite: 2.750 mm
  • Höhe: 3.340 mm

Aufbau:

  • Hersteller: Saval-Kronenburg
  • Typ: KD88F
  • Aufbauwerkstoff: Stahlgitterrohr-Aufbau mit Stahlblech verkleidet

Löschmittel:

  • Wassertankinhalt /Werkstoff: 8.100 l, Polyester
  • Schaummitteltankinhalt /Werkstoff: 900 l, Polyester

Pumpenanlage:

  • Pumpentyp: 2-stufige Kreiselpumpe 54/8, über Nebenantrieb
  • Pumpenleistung: 5.400 l/min bei 8 bar
  • Schaumzumischsystem: SZM Typ. Injektor Typ 450, Zumischrate: 3 - 8% (stufenlos)

Dachwerfer:

  • Typ: Wasser-Schaumwenderohr Typ 4000L, elektro-hydraulisch mit Synchronsteuerung
  • Leistung: bis 4.000 l/min bei 10 bar
  • Wurfweite: ca.70 m
  • Werferausstattung: Teilmengenverstellung 2.000 / 4.000 l,
    Voll-/ Sprühstrahlverstellung stufenlos

Schnellangriffseinrichtungen:

  • Typ: 2x HD-Wasser-/Schaumhaspeln, 90° ausschwenkbar
  • Schlauchart: formfest
  • Schlauchlänge / DN: 30 m / 32 mm
  • Strahlrohrart: HOENIG 200/480

Pistenbeschäumungsanlage:

  • Typ: 3-stufigeTeleskoprohre, ausziehbar
  • Leistung: 1.000 l/min bei 7 bar
  • Beschäumungsbreite: 10 m
  • Beschäumungslänge: ca. 600 m pro Tankfüllung

Selbstschutzanlage:

  • 1x Flachstrahler 400 l/min
  • 2x Bodensprühdüse 60 l/min

Ausstattung u.a.:

  • Stromerzeuger 5 KVA
  • Differentialsperren
  • Pumpenraumheizung
  • Geräteraumheizung
  • Steckleiter unter dem Aufbau gehaltert, vom Boden entnehmbar
  • Flugfeldscheinwerfer 2.000 W
  • Fremdeinspeisung mit Abreißstecker für 230 V
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Hella KLJ 60
  • Starktonhorn
  • 2 Rundumkennleuchten Hella KL 600 am Heck
Besatzung 1/3 Leistung 235 kW / 320 PS / 316 hp
Hubraum (cm³) 12.763 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 32.000
Tags
Eingestellt am 11.06.2008 Hinzugefügt von Blaulicht-Franky
Aufrufe 6106

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bundeswehr (German Armed Forces)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bundeswehr (German Armed Forces) ›

Anzeige