Einsatzfahrzeug: ZK-ISJ (c/n: 760012)

ZK-ISJ (Helimed 1 - Whangarei)
ZK-ISJ (Helimed 1 - Whangarei)
  • ZK-ISJ (Helimed 1 - Whangarei)

Einsatzfahrzeug-ID: V41003 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname ZK-ISJ (c/n: 760012) Kennzeichen ZK-ISJ
Standort Australien und Ozeanien (Australia and Oceania)Neuseeland (New Zealand)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Kommerzielles Unternehmen (Privat)
Klassifizierung Rettungshubschrauber Hersteller Sikorsky
Modell S-76 A (LBA: 3050) Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 1979 Erstzulassung 1979
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Die ZK-ISJ, ein von der Firma "Northland Emergency Services Trust - NEST" als Rettungshubschrauber (RTH) betriebener Sikorsky S-76A.

Die ZK-ISJ blickt auf eine wechselhafte internationale Geschichte zurück:
1979 wurde die Machine erstmals mit der Kennung N4237S auf die amerikanische Firma United Technologies Corporation zugelassen. Später wurde sie in Jordanien als ABLE-1 für die Royal Jordanian Air Force als Shuttle für König Hussein von Jordanien zugelassen. 1987 kam die Maschine mit alter N-Kennung zum gleichen Besitzer in die USA zurück, von wo aus sie 1989 erstmals nach „down under“ transferiert wurde.
Als VH-JQI ging sie in New South Wales für die Firma PMA Services PL in Dienst, bevor sie 1990 für die Firma Aircraft Holdings Inc of Miami erneut in den USA registriert wurde. Nach mehreren Besitzer- und Kennungswechseln im Jahr 1991 ging die Maschine schließlich als VH-SHW endgültig auf den fünften Kontinent und wurde dort für einen privaten Geschäftsmann registriert. Dieser ließ die Sikorsky 1995 mit neuer Kennung als VH-CFH auf seine Firma re-registrieren.
Mit ihrem Import nach Neuseeland begann die Sikorsky 1997 ihre Karriere in der Luftrettung. In der klassischen Lackierung des St. John Ambulance-Service (weiß mit neon-gelben und grünen Elementen) wurde die Maschine im Auckland Regional Trust Board von Auckland und Ardmore eingesetzt. Von dort aus wurde sie zu einem derzeit unbekannten Zeitpunkt zu Northland Emergency Services Trust – NEST transferiert und bekam ihre heutige Kennung.

Heute wird die Maschine mit dem Rufnamen Helimed 1 von ihrer Basis in Whangarei aus eingesetzt. Whangarei ist eine Stadt im Norden der neuseeländischen Nordinsel und hat knapp 50.000 Einwohner. Sie ist Verwaltungssitz der nördlichsten Region des Landes, der Region Northland und gleichzeitig die nördlichste Stadt Neuseelands.

Die Sikorsky in ihrem Ausbau als RTH für insgesamt acht Personen Platz: Neben der zweiköpfigen Pilotencrew können zwei liegende Patienten und bis zu vier sitzende Betreuer / Begleiter aufgenommen werden. Wegen dieser Kapazitäten und seiner hohen Geschwindigkeit ist dieser Typ in Australien und Neuseeland als Rettungshubschrauber recht weit verbreitet.

Technische Daten:
• Länge 13.21m
• Breite 3.05m
• Länge inkl. Rotorblätter 16m
• Breite inkl. Rotorblätter 13.41m
• Gesamthöhe 4.41 m
• Höchstgeschwindigkeit 287 km/h (155 Knoten)
• Maximale Zuladung 4.600 kg
• Maximale Flughöhe 4.572m
• Motorleistung 650 PS pro Triebwerk
• Tankvolumen 1.054 Liter
• Treibstoffverbrauch 168 Liter / Flugstunde pro Triebwerk
• Maximale Flugzeit 3h 10min bzw. 5h 30min mit Zusatztank

ZK-ISJ (ex. N4237S, 720(JY), ABLE-1(JY), RO-1(JY), VH-JQI, XB-RXV, VH-SHW, VH-CFH[3])
Sikorsky S-76A
c/n : 760012
Baujahr : 1979

Die Veröffentlichung der Aufnahme des Urhebers Miloš Odstr?il erfolgt mit freundlicher Genehmigung von www.zachrannasluzba.cz - vielen Dank!

Beschreibung: LarsHH

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung k.A. Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 20.07.2008 Hinzugefügt von BOS-Fahrzeuge.info Testaccount
Aufrufe 3635

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Neuseeland (New Zealand)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Neuseeland (New Zealand) ›