Einsatzfahrzeug: Höfn í Hornafirði - Slysavarnafélagið Landsbjörg - SK "INGIBJÖRG"

Höfn í Hornafirði - Slysavarnafélagið Landsbjörg - SK "INGIBJÖRG"
Höfn í Hornafirði - Slysavarnafélagið Landsbjörg - SK "INGIBJÖRG"
  • Höfn í Hornafirði - Slysavarnafélagið Landsbjörg - SK "INGIBJÖRG"

Einsatzfahrzeug-ID: V35792 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Höfn í Hornafirði - Slysavarnafélagið Landsbjörg - SK "INGIBJÖRG" Kennzeichen TFHE / 2638
Standort Europa (Europe)Island (Iceland)Austurland (Region Ost)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe SEG/KatS Organisation Seenotrettungsdienst (international)
Klassifizierung Seenotkreuzer Hersteller VT Halmatic
Modell Arun Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Seenotkreuzer "Ingibjörg", der isländischen Rettungsorganisation Slysavarnafélagið Landsbjörg (Icelandic Association for Search And Rescue; ICE-SAR), stationiert im Hafen von Höfn í Hornafirði an der Südküste.

Technische Daten:

  • Hersteller: VT Halmatic
  • Ausbauer: Souter Marine Ltd.
  • Typ: Arun-Class
  • Motor: Caterpillar 3408TA V8
  • Motorleistung: 2x 485 bhp
  • Länge: 15,86 m (52 ft) / Breite: 5,34 m (17 ft 6 in) / Tiefgang: 1,52 m (5 ft)
  • Verdrängung: 31,5 t
  • Höchstgeschwindigkeit: 18 Knoten
  • Reichweite: 230 Seemeilen

Ausstattung:

  • selbstaufrichtender Halbgleiter mit einem GfK-Rumpf
  • Maschinenanlage von Caterpillar
  • Besatzung: 6 Mann

Stationierungsorte:

  • 1986 bis xxxx: Rosslare Harbour, Op. No. 52-34
    Royal National Lifeboat Institution, Irland
  • xxxx bis xxxx: Ballycotton
    Royal National Lifeboat Institution, Irland
  • xxx bis 1989: Valentia
    Royal National Lifeboat Institution, Irland
  • 1989 bis 09.1989: Aran Island,
    Royal National Lifeboat Institution, Irland
  • 09.1989 bis 2002: Yarmouth
    Royal National Lifeboat Institution, Großbritannien
  • 2002 bis 2004: Calshot
    Royal National Lifeboat Institution, Großbritannien
  • seit 2004: Höfn í Hornafirði
    SVFÍ / ICE-SAR, Island

Erst 2004 wurde der Seenotkreuzer fest einer Wache zugewiesen. Die vorherigen Stationen durchlief das Schiff als Teil der Reserveflotte der RNLI.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/5 Leistung 970 kW / 1.319 PS / 1.301 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 01.10.2008 Hinzugefügt von Johannes Hengefeld
Aufrufe 2826

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Austurland (Region Ost)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Austurland (Region Ost) ›