Einsatzfahrzeug: Florian Spreewald 14/20-02 (a.D.)

Florian Spreewald 14/20-02 (a.D.)SC
Florian Spreewald 14/20-02 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V35706 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Spreewald 14/20-02 (a.D.) Kennzeichen KW-2135
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BrandenburgDahme-Spreewald (LDS)
Wache FF Mittenwalde OF Gallun Zuständige Leitstelle Leitstelle Lausitz (CB, EE, LDS, OSL, SPN)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller IFA
Modell W50 LA/TLF Auf-/Ausbauhersteller Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde
Baujahr 1988 Erstzulassung 1989
Indienststellung 1999 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

TLF 16-GMK der Freiwilligen Feuerwehr Gallun, Stadt Mittenwalde

Fahrgestell: IFA W50 LA/TLF

Aufbau: VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde

Baujahr: 1989

Motor: 6-Zylinder-Diesel-Motor

Leistung: 102 kW/140 PS

Hubraum: 6.500 ccm

Feuerwehrtechnische Ausstattung:

  • 2.700 l Löschwasser
  • 80 l Schaummittel
  • FPH 22/8
  • Monitor Mach 3

Das Fahrzeug wurde 1999 von der FF Königs Wusterhausen übernommen und in Eigenleistung der Wehr mehrmals um- und ausgebaut. So wurde die Schaumanlage ausgebaut und der Schaumtank in den Wassertank integriert. Das Wenderohr wurde am Auswurf durch eine Mach 3-Düse ersetzt. Für bessere Geländefahreigenschaften wurde eine Niederdruckbereifung aufgezogen. In 2002 wurde die Karosserie instandgesetzt und das Fahrzeug komplett neu lackiert. In 2004 wurden zudem alle wasserführenden Armaturen ausgetauscht und durch Edelstahl-Armaturen ersetzt. Letztlich erhielt der IFA W 50 im Jahr 2007 einen neuen Motor. Einen gebrauchten Mercedes-Benz 6-Zylinder-Dieselmotor mit 160 PS Leistung.

Bestückung:

Gerätefach G1

  • Geräte für einfache Technische Hilfeleistung
  • Motorkettensäge - Husqvarna 357 XP + Zubehör
  • Spaten, Schaufel, Besen, Forke
  • Streuwagen für Ölbindemittel
  • Tragbarer Monitor mit Mach 3 Düse
  • Schlauchbrücken

Gerätefach G2

  • 2 Atemschutzgeräte + Ersatzflaschen
  • Atemschutzfilter
  • Hitzeschutzkleidung 2 x Typ 2
  • Schaummittel 80 l
  • 2 Stahlseile a 5 m
  • Bordwerkzeug

Gerätefach G3

  • Schlauchvorrat (oben: 5 x B und 1 x C / unten: 5 x C im Tragekorb)
  • Verteiler (BB - CBC) mit B - Schlauch
  • Hydrantenschlüssel A + B
  • 3 Kupplungsschlüssel

Gerätefach G4

  • Schnellangriff 50 m
  • 2 gummierte C - Schläuche je 15 m
  • Zumischer
  • Druckminderer
  • 3 Füllschläuche
  • Stützkrümmer
  • diverse Strahlrohre

Gerätefach G5

  • FPH 16/8 (Ist-Leistung 2200 l / min)
  • Armaturen für Wasserentnahme aus Hydranten oder offenem Gewässer
  • 6 Saugelängen (je 2 Stück zusammengekuppelt)
  • Kombischaumrohr S4 / M4
  • 4 teilige Steckleiter (2 im Fahrzeug und 2 auf dem Fahrzeugdach)
  • Feuerwehraxt
  • Einreißhaken

(Quelle: Homepage FF Gallun)

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage

Aktuell:

  • 3 Blitzkennleuchten Hella KLX 7000, davon 1 am Heck
  • Heckblinker im Aufbau integriert
  • Verkehrswarnanlage Federal Signal Signalmaster am Heck

Ursprünglich:

  • 2 Drehspiegelkennleuchten VEB FER 8562.5/2000 (mittlerweile entfernt und ausgetauscht)
  • Heckblinker im Aufbau integriert
Besatzung 1/5 Leistung 102 kW / 139 PS / 137 hp
Hubraum (cm³) 6.500 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.300
Tags
Eingestellt am 28.09.2008 Hinzugefügt von Frank-Hartmut Jäger
Aufrufe 32317

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Dahme-Spreewald (LDS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Dahme-Spreewald (LDS) ›