Einsatzfahrzeug: Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)

Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)
  • Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V34534 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Wuppertal 11/23-01 (a.D.) Kennzeichen W-6311
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenWuppertal (W)
Wache FF Wuppertal LZ Dönberg Zuständige Leitstelle Leitstelle Wupper (SG, W)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell Mercur 150 A Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1966 Erstzulassung 1966
Indienststellung 1966 Außerdienststellung 1991
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug 16 der Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal, Löschzug Dönberg.

Fahrgestell:
Magirus Deutz Mercur 150 A
Aufbau:
Magirus

Das Fahrzeug wurde im April 1966 von der damaligen Feuerwehr Neviges für den Löschzug Dönberg in Dienst gestellt. Schon vor der offiziellen Übergabe musste das neue Fahrzeug sein Können unter Beweis stellen. Es folgten viele weitere Einsätze, die nicht spurlos an dem Fahrzeug vorübergingen. Nach 17 Jahren Einsatzdienst wurde das Fahrzeug von den Kameraden der FF Dönberg generalüberholt und auf die neuen Einsatzbedürfnisse zugeschnitten. Es sei hier nur die Umstellung auf 1-Flaschen Atemschutzgeräte genannt. Danach versah das TLF weitere 8 Jahre treu und zuverlässig seinen Einsatzdienst. Am 21.09.1991 wurde das Fahrzeug durch die Übergabe eines neuen Fahrzeuges offiziell abgelöst. Das Fahrzeug aber zu verkaufen oder an ein Feuerwehrmuseum abzugeben kam für die Dönberger nicht in Frage. Nach zähen Verhandlungen mit der Stadt Wuppertal wurde es der Dönberger Wehr als Reservefahrzeug zur Wartung und Pflege überlassen. Aus dem anfänglichen Plan, das Fahrzeug zu restaurieren, entstand das Vorhaben, den Originalzustand von 1966 wieder herzustellen. Dies bedeutete natürlich sehr viel Arbeit. Es wurde damit begonnen, das Fahrzeug bis auf den Motorbereich auseinander zunehmen und in mühevoller Kleinarbeit die doch zum Teil größeren Rostschäden zu beseitigen. Die Holzteile der vorderen Radkästen wurden ebenfalls erneuert. Ferner wurde der Geräteaufbau komplett sandgestrahlt und zum Lackieren vom Fahrzeug getrennt. Nach der Lackierung, die von der Firma Standox gesponsert und durchgeführt wurde, begann dann der mühselige Wiederaufbau nach der vom Hersteller zur Verfügung gestellten Original-Bauzeichnung mit Beladeplan. Die Beschaffung diverser Kleinteile war jedoch äußerst schwierig, da diese Teile in der Form heute nicht mehr hergestellt werden. Aber nach mehr als 5.000 Arbeitsstunden konnte das Fahrzeug zum Feuerwehrfest im Mai 1997 der Öffentlichkeit im neuen Glanz vorgestellt werden.

Seit der Restaurierung nimmt das Fahrzeug an zahlreichen Veranstaltungen und Oldtimertreffen teil.

Technische Daten:

  • Aufbauhersteller: MAGIRUS Klöckner-Humbold-Deutz AG Werk Ulm
  • Motorart: 6-Zylinder DEUTZ-Diesel, luftgekühlt
  • Motorleistung: 150 PS / 2300 U/min
  • Länge: 6.600 cm
  • Breite: 2.500 cm
  • Höhe: 2.740 cm
  • Zul. Gesamtgewicht: 10.000 kg
  • Pumpe: FP 16/8
  • Pumpenleistung: 1.600 l/min.
  • Löschmittelvorrat: 2.400 l Wasser

Standorte:

  • 1966 - 1975 Freiwillige Feuerwehr Neviges - Dönberg
  • 1975 - 1991 Freiwillige Feuerwehr Wuppertal - Dönberg (durch Gebietsreform)
  • ab 1991 Freiwillige Feuerwehr Wuppertal - Dönberg, Oldtimerfahrzeug
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Eisemann RKLE 130
  • Martin 2297 GM Presslufthörner
Besatzung 1/5 Leistung 110 kW / 150 PS / 148 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
Tags
Eingestellt am 24.11.2008 Hinzugefügt von eestii
Aufrufe 8488

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Wuppertal (W)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Wuppertal (W) ›