Einsatzfahrzeug: Florian Allstedt xx/xx-xx (a.D.)

Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
  • Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
  • Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
  • Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
  • Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)
  • Florian Allstedt x/xx-xx (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V34044 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Allstedt xx/xx-xx (a.D.) Kennzeichen SGH-Y 663
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Sachsen-AnhaltMansfeld-Südharz (MSH, EIL, HET, ML, SGH)
Wache FF Stadt Allstedt Zuständige Leitstelle Leitstelle Mansfeld-Südharz (MSH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller IFA
Modell H3A Auf-/Ausbauhersteller Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt
Baujahr 1957 Erstzulassung 1957
Indienststellung 1972 Außerdienststellung 1998
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 15 der Freiwilligen Feuerwehr Allstedt

Fahrgestell: VEB Kraftfahrzeugwerk Horch Zwickau, IFA H3A
Aufbau:
VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt
Baujahr: 1957

Motor: Vierzylinder-Dieselmotor
Motorleistung: 80 PS
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
Gesamtgewicht: 7.080 kg
Nutzlast: 3,5 t

Besatzung: 5 Feuerwehrangehörige (1:4)

Laufbahn:
- 1957 - 1963: Kommando F (Berufsfeuerwehr) Sangerhausen
- 1963 - 1972: Freiwillige Feuerwehr Sangerhausen
- 1972: Generalreparatur in der Zentralwerkstatt der BdVP Halle
- 1972 - 1998: Freiwillige Feuerwehr Allstedt

Pumpenleistung: 1.500 l/min bei 8 bar

Löschmittel:
- 2.000 l Wasser
- 80 l Schaummittel

Beladung/ Ausstattung:
- Hochdruck-Schnellangriff 30 m
- 2 Haspeln à 80 m C-Schlauch
- 4 B-Druckschläuche
- 2 Steckleiterteile

Das Tanklöschfahrzeug TLF 15 war auf dem ersten in der DDR entwickelten LKW-Fahrgestell, dem IFA H3A, aufgebaut und war vor allem dazu gedacht den Bedarf an wasserführenden Fahrzeugen in Städten und Betrieben zu decken.
Gebaut wurde es ab 1953 in Gemischtbauweise aus Holz und Stahl, sowie mit einem offenen Pumpenstand am Fahrzeugheck.

Die Rundumkennleuchten wurden bei diesem Fahrzeug nachgerüstet, da ursprünglich lediglich zwei nach vorne gerichtete Scheinwerfer mit blauen Scheiben verbaut waren.

Das Fahrzeug befindet sich auch noch heute im Bestand der freiwilligen Feuerwehr Allstedt, ist jedoch seit 1998 ausgemustert.



Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • FER 8652.12
  • Rasselwecker
Besatzung 1/4 Leistung 59 kW / 80 PS / 79 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.080
Tags
bdvp, h3, h3a, ifa
Eingestellt am 08.12.2008 Hinzugefügt von Frank-Hartmut Jäger
Aufrufe 5542

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Mansfeld-Südharz (MSH, EIL, HET, ML, SGH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Mansfeld-Südharz (MSH, EIL, HET, ML, SGH) ›

Anzeige