Einsatzfahrzeug: Heros Lüneburg 38/54

Heros Lüneburg 38/54
Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 25/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54
  • Heros Lüneburg 38/54

Einsatzfahrzeug-ID: V32278 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Heros Lüneburg 38/54 Kennzeichen THW-86762
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenLüneburg (LG)
Wache THW OV Lüneburg Zuständige Leitstelle Leitstelle Lüneburg (LG)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Technisches Hilfswerk (THW)
Klassifizierung Mehrzweckkraftwagen Hersteller MAN
Modell TGM 18.280 4x4 Auf-/Ausbauhersteller EMPL
Baujahr 2008 Erstzulassung 2008
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Mehrzweckkraftwagen (MzKW) des Technischen Hilfswerk Ortsverband Lüneburg.

Das Fahrzeug ist der Fachgruppe Schwere Bergung (Typ A) des Technischen Zugs zugeordnet.

Um die Fahrzeuge flexibler einsetzen zu können, wurde die Ausstattung auf ein Rollcontainer-Logistiksystem verlastet.

Im Jahr 2008 wurden 32 Fahrzeuge dieses Typs an die die Standorte Hoya und Neuhausen der Bundesschule sowie an die THW Ortsverbände geliefert.

Fahrgestell:
MAN TGM 18.280 4x4 BB

Technische Daten:

  • Länge: 8,65 Meter
  • Breite: 2,55 Meter
  • Höhe: 3,70 Meter
  • Leistung 206 kW / 280 PS bei 2.300 U/min
  • hubraum: 6.871 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Leergewicht: 9.060 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 17.100 Kilogramm
  • Wattiefe: 70 Zentimeter


Aufbau:

Empl

Ladebordwand:

  • Hersteller: Dautel
  • Traglast: 1.500 Kilogramm


Ausstattung nach StAN:

  • Schweißgerät, elektrisch, tragbar
  • Kettenmotorsäge, 3,5 kW
  • Seile, Ketten, Anschlagmittel II
  • Feuerlöschausstattung II
  • 4 Atemschutzgeräte umluftunabhängig mit Zubehör
  • Krankentransportausstattung
  • Tauchpumpe 800 l/min
  • Pumpen-Zubehör „TP 800 l/min“
  • Zuggerät 16 kN, mit Zubehör
  • 2 Kettenzug 30 kN
  • 2 Heber 100 kN, hydraulisch, Handbetrieb
  • Bohrhammer 600 W, 230 V
  • Kettensäge, elektrisch, 300 mm Schnittlänge
  • Trennschleifer, elektrisch, 2 kW / 230 V
  • Werkstattausstattung Bergung
  • Werkzeugausstattung Stahlbeton- und Steinbearbeitung
  • Werkzeugausstattung Metallbearbeitung I
  • Werkzeugausstattung Holzbearbeitung
  • Räumwerkzeuge, Erdarbeiten
  • Werkzeugausstattung Elektriker
  • Gewindestangen, Schrauben, Muttern
  • Schrauben, Haken, Dübel
  • Nägel und Nagelverbinder
  • Leitern, Zusammenstellung
  • Bauklammern, Bindedraht
  • Sprechfunkgerätesatz 4m-Band, Vielkanal
  • Stromerzeuger-Aggregat 8 kVA, 400/230 V, tragbar
  • Energieverteiler 16 A
  • Energieverteiler 63/32 A
  • Flutlichtleuchten 1.000 W
  • Leuchtensatz I
  • Sanitätshelferausstattung
  • Transportausstattung für Lasten II
  • Schutzausstattung für Schweiß- und Trennarbeiten
  • Sicherheitsausstattung Motorsäge
  • Arbeitsschutzausstattung
  • Meldetasche
  • Sicherungsgerätesatz II
  • Hilfsgerät
  • Stützen und Verbaumaterial II
  • Hebekissen-Ausstattung, schwer, 10 bar
  • Spreizer, hydraulisch, Sp 40
  • Betonkettensäge, hydraulisch, mit Zubehör
  • Kernbohrgerät, elektrisch, mit Zubehör
  • Plasma-Schneidanlage
  • Sauerstoff-Kernlanze mit Zubehör
  • 3 Warnweste „THW“

Das Fahrzeug war ursprünglich der zweiten Bergungsgruppe (Typ B) des Technischen Zugs zugeordnet und trug den Funkrufnamen "Heros Lüneburg 25/54".

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • Hella RTK QS
  • Hella KL 7000 R
  • FederalSignal LD-116

 

Besatzung 1/6 Leistung 206 kW / 280 PS / 276 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 17.100
Tags
Eingestellt am 27.12.2008 Hinzugefügt von Godeke
Aufrufe 5516

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG) ›