Einsatzfahrzeug: Deutsche Bahn AG - Rettungszug Lok 714 011-4

Hildesheim - Deutsche Bahn AG - Rettungszug ( Lok 1 )
Hildesheim - Deutsche Bahn AG - Rettungszug ( Lok 1 )
  • Hildesheim - Deutsche Bahn AG - Rettungszug ( Lok 1 )

Einsatzfahrzeug-ID: V29931 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Deutsche Bahn AG - Rettungszug Lok 714 011-4 Kennzeichen 714 011-4
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BundesbehördenDeutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Sonstige Organisation Verkehrsbetriebe
Klassifizierung Schienenfahrzeug Hersteller MaK
Modell Baureihe 714 Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Lok 714 011-4 der Rettungszüge (RTZ) der Deutschen Bahn AG

Für die 6 Rettungszüge stehen insgesamt 15 Loks der Baureihe 714 zur Verfügung, die fortlaufend nummeriert sind.

  • 714 001-5
  • 714 002-3
  • 714 003-1
  • 714 004-9
  • 714 005-6
  • 714 006-4
  • 714 007-2
  • 714 008-0
  • 714 009-8
  • 714 010-6
  • 714 011-4
  • 714 012-2
  • 714 013-0
  • 714 014-8
  • 714 015-5

Technische Daten:

  • Baureihe: 714 (Sonderumbau der Baureihe 212)
  • Hersteller: Maschinenbau Kiel (MaK)
  • Baujahr: 1962-1965
  • Achsformel: B'B'
  • Länge über Puffer: 12.300 mm
  • Gesamtgewicht: 63.000 kg
  • max. Geschwindigkeit: 100 km/h
  • Leistung: 993 kW
  • Führerhaus nicht gasdicht; gasdichter Behelfsführerstand in Transportwagen 1

Alle Loks gehören der DB Netz, Zentrale Streckenmanagement/Schienenfahrzeuge in Fulda, von wo aus sie verwaltet und regelmäßig untereinander getauscht werden.

Von Mai bis August 1988 wurden im Ausbesserungswerk Kassel 5 Loks der Baureihe 212 für den Einsatz im Tunnelhilfszug (TuHi) umgerüstet. Sie erhielten eine Video- und eine Infrarotkamera, Scheinwerfer für Weit und Tunnellicht, sowie eine Bosch KL 100 Rundumkennleuchte (gelb).

Vorteil dieser Baureihe ist, dass sie speziell für den Rangierbetrieb konstruiert wurde und somit sehr langsam fahren kann. Die Lok ist wende- und doppeltraktionsfähig (2 Loks hintereinander) und mit Tunnelfunk ausgerüstet.

Mit Inbetriebnahme der Schnellfahrstrecken Hannover-Würzburg und Mannheim-Stuttgart wurden acht weitere Loks der Baureihe 212 umgerüstet. Im Jahr 1994 wurden alle Loks zu Bahndienstfahrzeugen (jetzt Baureihe 714) umgezeichnet, zudem wurden die Loks fortlaufend nummeriert (001-015). Alle Loks gehören der DB Netz, Zentrale Streckenmanagement/Schienenfahrzeuge in Fulda, von wo aus sie verwaltet und regelmäßig untereinander getauscht werden.

Standorte RTZ:

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Bosch RKLE 110 Gelblicht
Besatzung 1/x Leistung 993 kW / 1.350 PS / 1.332 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 63.000
Tags
Eingestellt am 15.02.2009 Hinzugefügt von JJ
Aufrufe 6827

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutsche Bahn AG & Vorgängerorganisationen ›