Einsatzfahrzeug: Florian Ostholstein 83/22-01

Florian Ostholstein 83/23-01
Florian Ostholstein 83/23-01
  • Florian Ostholstein 83/23-01
  • Florian Ostholstein 83/23-01
  • Florian Ostholstein 83/23-01
  • Florian Ostholstein 83/23-01
  • Florian Ostholstein 83/23-01

Einsatzfahrzeug-ID: V2509 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ostholstein 83/22-01 Kennzeichen OH-2266
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinOstholstein (OH)
Wache FF Mori Zuständige Leitstelle Leitstelle Süd (OD, OH, RZ)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2004 Erstzulassung 2004
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Mori / Gemeinde Stockelsdorf.

Das Fahrzeug ist dem 3.Zug der Wassertransportkomponente Ostholstein zugeordnet (5. Feuerwehrbereitschaft Kreis OH).

Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego
Aufbau: Schlingmann Quadra VA

Ausstattung u.a.:

  • 2.400 l Wasser
  • 100 l Schaummittel
  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8
  • Notstromaggreat 5 kVA
  • Lichtmast 2x 1.000 W pneumatisch
  • Multifunktionsleiter & 4 Teilige Steckleiter
  • Rettungssäge (Stihl)
  • Kettensäge mit Schutzausrüstung
  • Wathosen
  • Atemschutznotfall Ausrüstung
  • Streuwagen für Ölbindemittel
  • Hitzeschutzanzüge
  • Fognails
  • Düsenschlauch
  • Monitor auf Dach (nachgerüstet bei Fa. Schlingmann)
  • Schlauchhaspel mit Standrohr und Hydrantenschlüssel (nachgerüstet bei Fa. Schlingmann)
  • Tablet für den Gruppenführer (u.a. zur Alarmdatenanzeige)

Das TLF 16/25 der FF Mori ist entgegen der Norm mit einer Gruppenkarbiene ausgestattet.

Nach einem Umbau bei der Fa. Schlingmann erhielt das Fahrzeug einen Wasser- / Schaumdachmonitor, der direkt von der Pumpe eingespeist wird. Am Heck wurde eine Schlauchhaspel angebracht, an dieser befinden sich alle Gerätschaften, die zur Wasserentnahme nötig snd. Das Fahreug dient an der Einsatzstelle hauptsächlich zur Sicherstellung der Wasserversorgung. Ausserdem stellt das TLF im Einsatz den Sicherheitstrupp, da hierfür umfangreiche Beladung vorhanden ist. Das Sicherheitstruppkonzept sieht unter anderem einen 60 m D-Schlauch mit Hohlstrahlrohr, Brechwerkzeug und eine Atemschutznotfalltasche mit CFK-Flasche vor.

Funkrufname bis 31.08.2015:

  • Florian Ostholstein 83/23-01
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Pintsch Bamag TOPas Warnbalken
  • Hänsch Nova Blitzleuchte am Heck
  • Hänsch Typ 40 pico Frontblitzer
  • Hänsch Typ 40 pico LED gelb Heckwarneinrichtung (Nachgerüstetet)
  • Martin-Horn 2297 GM
Besatzung 1/8 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 08.06.2007 Hinzugefügt von firehunter330
Aufrufe 3777

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ostholstein (OH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ostholstein (OH) ›