Einsatzfahrzeug: Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449)

Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449)
Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449)
  • Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449)
  • Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449)

Einsatzfahrzeug-ID: V200247 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Kater Hamburg 81/85-01 (HH-8449) Kennzeichen HH-8449
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache DRK KV Hamburg Altona und Mitte e.V. Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Krankentransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 519 CDI 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2023 Erstzulassung 2023
Indienststellung 2024 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Krankentransportwagen Typ B (KTW Typ B) des Bundesamtes für Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes, stationiert beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hamburg Altona und Mitte e.V.

In der ersten Auslieferungsreihe wurden 90 Fahrzeuge von C. Miesen aus Bonn und 90 Fahrzeuge von der Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeugbau GmbH aus Emsbüren, ausgeliefert. Die Fahrzeuge gehören zur Medizinischen Task Force (MTF).

Am 10. und 11. Oktober wurden die ersten 18 Krankentransportwagen Typ B für den Zivilschutz (KTW Typ B ZS) an die Länder Thüringen (3), Bremen (3), Brandenburg (3) und Niedersachsen (9) übergeben.

Insgesamt wird das BBK 180 neue KTW Typ B ZS an die Länder übergeben. Ziel ist es, den Einsatzwert der Medizinischen Task Force zu erhöhen, Lücken zu schließen und erste KTW 4-Tragen zu ersetzen. Nach Abschluss der Maßnahme wird nahezu jede Patiententransportgruppe der MTF über drei neue KTW Typ B ZS und drei KTW Typ B der ersten Generation verfügen. Um dieses SOLL zu erfüllen, sind zahlreiche Fahrzeugverschiebungen notwendig. So müssen Länder, welche bereits jetzt vollständig mit KTW Typ B der ersten Generation ausgestattet sind, Fahrzeuge an das BBK im Tausch für einen neuen KTW Typ B ZS zurückgeben. Die zurückgegebenen KTW Typ B der ersten Generation werden dann vom BBK an Länder mit großen Ausstattungslücken gegeben, um auch hier das neue SOLL zu erfüllen. In diesem erstmalig durchgeführten Prozess der Fahrzeugumverteilung arbeitet das BBK eng mit allen Ländern zusammen.

Die neue Generation Krankentransportwagen Typ B (KTW Typ B) hat einiges zu bieten: Mit Allradantrieb, Schlechtwegefahrwerk, Traumaausstattung und weiteren Ausstattungshighlights gibt es ein deutliches Upgrade für die bisherige KTW-Flotte des Bundes. Neben der erwähnten Ausstattung haben die KTW noch weitere Highlights zu bieten: Genau wie die erste Generation KTW Typ B verfügen sie über zwei Tragen zum Patiententransport, neu ist jedoch, dass die zweite Trage in einem Außenfach untergebracht werden kann, wenn sie nicht benötigt wird. Dies schafft deutlich mehr Ergonomie und Sicherheit im Patientenraum. Im Außenfach wird außerdem ein Teil der überarbeiteten Fachdienstausstattung untergebracht. Neben Vakuummatratze und Notfallrucksack findet hier auch eine Traumatsche mit Verbandsmaterial, Tourniquets, einer Beckenschlinge und Schienungsmaterialien ihren Platz.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes Benz Sprinter 519 CDI 4x4
  • Motor: OM 654, schadstoffarm Reihen Vier Zylinder Dieselmotor, Euro 6
  • Motorleistung: 140 kW bei 3.800 1/min
  • Drehmoment: 450 Nm bei 1.400 - 2.400 1/min
  • Antrieb: permanenter Allradantrieb elektronisch geregelt
  • Differentialsperre: Elektronisch geregelt
  • Getriebe: 9-Gang-Automatik-Getriebe
  • Hubraum: 1.950 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • zulässiges Gesamtgewicht: 5.500 kg
  • Achslast vorn / hinten: 2.100 / 3.600 kg
  • Länge: 6.210 mm
  • Breite: 2.435 mm
  • Höhe: 2.890 mm
  • Radstand: 3.665 mm
  • Wendekreis: 13,4 Meter
  • Watfähigkeit: 600 mm
  • Steigfähigkeit: 27 %

Aufbau: Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeugbau GmbH
Lackierung: RAL 9010

Ausstattung u.a.:

  • zweite Seitentür als Außenfach und zur Unterbringung für die zweite Trage
  • ausfahrbare Trittstufe auf der Beifahrerseite
  • Motorweiterlaufschaltung
  • Schlechtwegefahrwerk
  • Bergeschlingen
  • Klimaanlage und Standheizung für Fahrer- und Patientenraum
  • Rückfahrkamera
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • Zusatzheizung Webasto Airtop EVO 55, Leistung 5,5 kW

Beladung u.a.:

  • Vakuummatratze
  • Notfallrucksäcke
  • Traumatasche mit Verbandsmaterial
  • 5 Tourniquets (Abbindesystem zur Blutstillung)
  • 3 Beckenschlinge (1x Übung)
  • Schienungsmaterialien
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem Hänsch DBS 5000
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Druckkammerlautsprecher Hänsch Typ 604
  • Kennleuchte Hänsch Comet-B LED am Heck
Besatzung 1/1 Leistung 140 kW / 190 PS / 188 hp
Hubraum (cm³) 1.950 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.500
Tags
Eingestellt am 04.03.2024 Hinzugefügt von Nico Lindner
Aufrufe 9686

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›