Einsatzfahrzeug: Volvo FMX 500 - Sany - Manipulator (JP 28)

Volvo FMX 500 - Sany - Manipulator
Volvo FMX 500 - Sany - Manipulator

Einsatzfahrzeug-ID: V197058 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Volvo FMX 500 - Sany - Manipulator (JP 28) Kennzeichen k.A.
Standort SonstigesLeih-, Messe- und Vorführfahrzeuge
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation kommerzielles Unternehmen
Klassifizierung Kranfahrzeug Hersteller Volvo
Modell FMX 500 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2022 Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Manipulator / Forbile Entry Water Tower Fire Truck als Vorführfahrzeug von Sany

Fahrgestell: Volvo FMX 500
Aufbau: Sany
Aufbautyp: SYM5410YXFJP28
Baujahr: 2022

Aufbau:

Podium:

  • Podium mit 3 Geräteräumen und verschiedenen Wartungsklappen
  • Rückfahrkamera
  • Umfeldbeleuchtung

Abstützung:

  • 4-fach Waagerecht-Senkrecht-Abstützung
  • Maximale Abstützbreite vorne/hinten: 8.010/8.050 mm

Manipulator:

  • 4-teiliger Gelenkarm
  • Maximale Arbeitshöhe: 27,7 m
  • Maximale Ausladung: 23,6 m
  • Maximale Unterflurreichweite: 11,2 m
  • Hydraulikleitungen entlang des Gelenkarms
  • Schnellkupplung für Anbaugeräte an der Spitze des 4. Segments des Gelenkarms
  • Steigleitung entlang des Gelenkarms
  • 1-fach teleskopierbarer Zylinder mit Wasserwerfer, Scheinwerfer und Kamera am 3. Segment des Gelenkarms
  • Wasserwerfer, Durchfluss: 950 - 4.800 l/min
  • Hubkraft an der Spitze des Gelenkarms: 20 kN

Steuerung:

  • Bedienstand in einem der Geräteräume des Podiums
  • Kabelfernbedienung
  • Funkfernbedienung

Anbaugeräte:

  • Schaufel, Volumen: 0,38 m³
  • Hydraulischer Greifer, Öffnungsweite: 1,3 m
  • Hydraulische Schere, Schneidkraft: 1.200 kN
  • Hydraulischer Abbruchhammer, Kraft: 1,2 kN
  • Seilwinde, Tragfähigkeit: 30 mt

Zu seiner ersten Teilnahme an der Interschutz im Jahr 2022 brachte der Sany-Konzern aus China gleich zwei große und ausgefallene Feuerwehrfahrzeuge mit nach Deutschland: Einen 48-Meter-Löscharm und einen Manipulator mit einem 28 Meter langen Gelenkarm für Bergungs- und Löscheinsätze. Beide Spezialfahrzeuge zeigen deutlich auf wo das chinesische Unternehmen seine Wurzeln hat. Bekannt ist Sany vor allem für sein breites Spektrum an Baumaschinen und als Eigentümer des auf Betonpumpen-Herstellers Putzmeister in Deutschland. In den Feuerwehrsektor stieg Sany erst 2015 ein und beliefert seitdem vor allem den chinesischen Markt. Mittlerweile entstehen bei Sany rund 200 bis 300 Feuerwehrfahrzeuge pro Jahr. Neben Spezialfahrzeugen, wie den beiden zur Interschutz mitgebrachten Großexponaten, baut Sany auch Lösch- und Rüstfahrzeuge sowie Teleskopmasten.

Mit seinem auf einem vierachsigen Volvo FMX 500 aufgebauten Forbile Entry Water Tower Fire Truck zeigte Sany ein beachtliches Einsatzfahrzeug für Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten. Der Manipulator mit der sehr sperrigen Bezeichnung SYM5410YXFJP28 oder kurz nur JP 28 zielt vor allem auf komplexe Räum- und Bergungseinsätze ab, kann aber auch in der Brandbekämpfung genutzt werden. Mit dem Gelenkarm des Manipulators und verschiedenen Anbaugeräten lassen sich Trümmer und Schutt abtragen, Gebäude einreißen oder Öffnungen schaffen. Mit einem am Gelenkarm fest angebrachten Wasserwerfer lässt sich zudem die Brandbekämpfung aufnehmen.

Wenig verwunderlich erinnert der vierteilige Gelenkarm des Manipulators stark an eine der Betonpumpen von Sany, mit der er sich viele Komponenten und Baugruppen teilt. Der Mast kann auf bis zu 27,7 Meter ausgefahren werden und erreicht dank der massiven, vierfachen Waagerecht-Senkrecht-Abstützung eine Ausladung von 23,6 Metern. Im Unterflurbetrieb erreicht der Gelenkarm eine Reichweite von 11,2 Metern. An der Spitze des Gelenkarms lassen sich mittels Schnellkupplung verschiedene Werkzeuge anbringen. Die passenden Anbaugeräte werden direkt auf dem Podium des Manipulators mitgeführt und können dort schnell und einfach an der Mastspitze montiert werden. Während am Gelenkarm standardmäßig eine Schaufel angebracht ist werden auf dem Podium in Transporthalterungen ein Greifer, eine Schere und ein Abbruchhammer sowie eine Seilwinde mitgeführt. Für die vornehmlich hydraulisch angetriebenen Anbaugeräte ist der Manipulator mit einem leistungsfähigen Hydraulikaggregat ausgerüstet.

Neben Hydraulikleitungen führt auch eine große Steigleitung entlang des Gelenkarms bis fast an die Spitze. Über die Steigleitung kann der am dritten Segment des Arms auf einem einfachen Zylinder angebrachte Wasserwerfer versorgt werden. Der kleine Zylinder erlaubt es den Wasserwerfer über den eingeklappten vierten Teil des Gelenkarms hinaus auszufahren. Nur so kann der Werfer in alle Richtungen uneingeschränkt genutzt werden. Für den Löscheinsatz ist der Manipulator auf eine externe Wasserversorgung angewiesen, denn eine eigene Pumpe besitzt wer nicht.

Gesteuert werden kann der Manipulator über einen festen Bedienstand im Podium, eine kabelgebundene oder eine kabellose Fernbedienung. Auf diesen Wegen lassen sich auch die verschiedenen Anbaugeräte an ihren Hydraulikkreisläufen ansteuern, bzw. der Wasserwerfer ausrichten.

Auch wenn der auf der Interschutz gezeigte JP28-Manipulator das Logo von China Fire and Rescue – der staatlichen Feuerwehr Chinas – trug, handelte es sich bei ihm doch nur um ein Vorführfahrzeug.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken
  • 6 seitliche Blitzer am Podium
  • 2 Heckblitzer
Besatzung 1/1 Leistung 376 kW / 511 PS / 504 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 40.750
Tags
Eingestellt am 18.10.2023 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 25664

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge

Alle Einsatzfahrzeuge aus Leih-, Messe- und Vorführfahrzeuge ›