Einsatzfahrzeug: Florian Nordfriesland 65/44-01

Florian Nordfriesland 65/44-01
Florian Nordfriesland 65/44-01

Einsatzfahrzeug-ID: V194884 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Nordfriesland 65/44-01 Kennzeichen NF-FF 5
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinNordfriesland (NF)
Wache FF Oldenswort Zuständige Leitstelle Leitstelle Nord (FL, NF, SL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller WISS
Baujahr 2023 Erstzulassung 2023
Indienststellung 2023 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug (LF 10) der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Oldenswort.

Die FF Oldenswort konnte 2023 dieses LF 10 in den Dienst nehmen. Der MAN TGM 13.290 4x4 BL CH wurde von Wiss aufgebaut. Es handelt sich hierbei um den Prototypen des Pilotprojektes der Sammelbeschaffung LF10/HLF10-Schleswig-Holstein.

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL CH
  • Aufbau: WISS
  • Länge: 7300 mm
  • Breite ohne Spiegel: 2500 mm
  • Höhe: 3300 mm
  • Motor: Diesel, 213kW bei 2200 U/min, Euro6 AdBlue, 6871 ccm
  • zulässiges Gesamtgewicht: 14.000 kg (technisch 16.000 kg möglich)
  • zulässige Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h

Wiss baute das serienmäßige Fahrerhaus aus und montierte einen feuerwehrtechnischen Integralaufbau mit sieben Geräteräumen, einer Mannschaftskabine inklusive vier Sitzen mit Atemschutzhalterugnen und einem begehbarem Aufbaudach. Der Aufbau verfügt über eine Umfeldbeleuchtung und einen pneumatischen Lichtmast hinter der Integralkabine.

Der Aufbau verfügt an allen seitlichen Geräteräumen über begehbare Aufbauklappen zur einfacheren Entnahme von feuerwehrtechnischem Gerät. Die Steckleiter kann mit einer Leiterentnahmehilfe vom Boden entnommen werden. Auf dem Dach sind vier Dachkisten verbaut.

Zur Entlastung des Fahrers sind neben einem Automatikgetriebe auch eine Rückfahrkamera sowie ein Abbiegeassistent verbaut.

Das Fahrzeug verfügt über einen 1.600 Liter Wassertank sowie zwei Feuerlöschkreiselpumpen. Im Heck ist eine Wiss FPN 10-3000 verbaut, im Geräteraum G2 auf einem pneumatischen Lift ist eine PFPN 10-1500 Fox von Rosenbauer verlastet. Zur schnellen Wasserabgabe ist im Geräteraum G6 ein Schnellangriffsverteiler mit B-Schlauch sowie eine Vorrichtung zur schnellen Wasserabgabe mit C-Hohlstrahlrohr und C-Schlauch in Buchten verlastet. Ein Hygieneboard zur Einsatzstellenhygiene befindet sich hier ebenfalls.

Die weitere Beladung umfasst unter anderem:

  • 4-teilige Steckleiter
  • Schlauchbrücken
  • Motorkettensäge
  • Rettungssäge
  • Spineboard
  • A-Saugschläuche
  • Notfallrucksack
  • Stromerzeuger
  • Beleuchtungssatz
  • Verkehrsabsicherungsmaterial
  • Säbelsäge
  • Schnittschutzkleidung
  • Überdrucklüfter
  • div. Feuerlöscher
  • Kübelspritze
  • Atemschutznotfalltasche
  • div. Amaturen
  • Schaummitelkanister
  • Tauchpumpe
  • VU-Box
  • Werkzeugkiste
  • Schornsteinwerkzeugsatz
  • div. Handwerkzeuge
  • div. Brechwerkzeuge

Pilotprojekt Sammelbeschaffung LF 10/HLF 10 Schleswig-Holstein

Im Jahr 2019 startete das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILI) des Landes Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der KUBUS GmbH und der GMSH AöR ein Pilotprojekt zur interkommunalen Zusammenarbeit bei Fahrzeugbeschaffungen. Hierbei sollte durch die Kompetenz der oben genannten Partner, die beteiligten Gemeinden bei der Fahrzeugbeschaffung entlastet werden. Zum einen durch eine koordinierte, rechtssichere Sammelausschreibung und durch Preissenkungen durch Mengenrabatte und den Entfall der Verwaltungsarbeit. Desweiteren konnte durch die interkommunale Sammelbeschaffung auch eine höhere Förderung in Aussicht gestellt werden. Zum Stichtag 30.06.2020 konnte ein Dienstleistungsvertrag über insgesamt 41 Fahrzeuge (31 LF 10 sowie 10 HLF 10) unterschrieben werden. Im Herbst 2021 wurde die Ausschreibung in drei Losen veröffentlicht. Am 15.07.2023 wurde das erste Fahrzeug, ein LF 10, an die FF Oldenswort (NF) übergeben.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Dach-RKL
  • 2 Frontblitzer
  • Presslufthorn
  • Heckwarnanlage
  • 2 Blitzelemente am Heck
Besatzung 1/8 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.000
Tags
Eingestellt am 20.08.2023 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 6395

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF) ›