Einsatzfahrzeug: Heros Dülmen 43/62

Heros Dülmen 43/62
Heros Dülmen 43/62
  • Heros Dülmen 43/62
  • Heros Dülmen 43/62

Einsatzfahrzeug-ID: V186233 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Heros Dülmen 43/62 Kennzeichen THW-8000
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenCoesfeld (COE)
Wache THW OV Dülmen Zuständige Leitstelle Leitstelle Coesfeld (COE)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Technisches Hilfswerk (THW)
Klassifizierung Lastkraftwagen-Kipper Hersteller Sonstige
Modell HX 18.334 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Freytag Karosseriebau
Baujahr 2017 Erstzulassung k.A.
Indienststellung 2022 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Lastkraftwagen-Kipper (LKW-K) des Technischen Hilfswerks (THW) Ortsverband Dülmen, eingesetzt in der Fachgruppe Räumen (FGr R) Typ C

Fahrgestell: Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) HX 18.334 4x4 („HX60“)
Aufbau: Freytag
Baujahr:
Fahrgestell: 2017
Aufbau: 2021/2022

Technische Daten:

  • Motor: Reihen-6-Zylinder-Dieselmotor MAN D08
  • Antrieb: Allradantrieb (4x4)
  • Getriebe: Automatisiertes-12-Gang-Getriebe ZF AS Tronic mit 12 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgängen und einem 2-Gang-Verteilergetriebe MAN
  • Differentialsperren: Kreuzachsendifferentialsperren an Vorder- und Hinterachse, Längsdifferentialsperren in Hinterachse und Verteilergetriebe
  • Leergewicht: 9.060 kg
  • Nutzlast: 8.940 kg
  • Länge/Breite/Höhe: 9.000/2.550/3.500 mm
  • Wattiefe ohne/mit Vorbereitung: 750/1.500 mm
  • Steigfähigkeit: 60 %
  • Längsneigung: 40 %

Dreiseitenkipper:

  • Typ: Typ 9
  • Hersteller: Meiller
  • Nennlast: 11.500 kg
  • Nennvolumen: 7 m³

Beladung/Ausstattung:

  • Abbiegeassistent
  • Rückfahrkamera
  • Randdachluke
  • Dreiseitenkipper (s.o.)

Vor dem Hintergrund der verheerenden Flutkatastrophe an der Ahr und in Nordrhein-Westfalen im Sommer 2021 traf der Rüstungskonzern Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) – ein Joint-Venture von Rheinmetall mit dem LKW-Bauer MAN – die Entscheidung dem Technischen Hilfswerk (THW) zwei seiner hochgeländegängigen Lastkraftwagen aus der HX60-Baureihe zu spenden. Als weitere Partner für die Spendenaktion konnte RMMV binnen kurzer Zeit den Karosseriebauer Freytag und das auf Kipperaufbauten spezialisierte Unternehmen Meiller gewinnen. Jeder der drei Partner steuerte einen Teil zum Gelingen des Projektes bei: RMMV stellte zwei seiner HX 18.334 4x4 und Meiller zwei Typ 9-Kipperaufbauten zur Verfügung, während bei Freytag aus den zugelieferten Komponenten zwei Lastkraftwagen-Kipper (LKW-K) für das THW entstanden. Insgesamt hat die Sachspende einen Wert von über einer halben Million Euro. Alleine die beiden Fahrgestelle – zwei 2017 gebaute und seitdem als Vorführfahrzeuge genutzte HX60 mit jeweils rund 1.000 Kilometern Laufleistung – haben einen Wert von jeweils rund 200.000 Euro.

Binnen weniger Monate konnten RMMV, Freytag und Meiller ihr Spendenprojekt zugunsten des THW zum Abschluss bringen. Nach dem Startschuss für die Spendenaktion Ende 2021 konnten die beiden fertigen LKW-K schon im Sommer 2022 an das THW übergeben werden. Den passenden Rahmen für die Spendenübergabe bildete die internationale Fachmesse Interschutz in Hannover. Während der Messe erfolgte am Stand von RMMV im Beisein von Vertretern von Freytag und Meiller die Übergabe der beiden HX60-Kipper an die THW Bundesvereinigung e.V. Diese wiederum stellte die zwei Kipper dem THW zur Verfügung, welche sie bei den Ortsverbänden Dülmen und Limburg stationierte. Dort kommen sie in den Fachgruppen Räumen Typ C, also Räumgruppen mit Teleskopladern, zum Einsatz.

Während am Interschutz-Stand von RMMV nur der für den Ortsverband Limburg bestimmte LKW-K zu sehen war, wurde der zweite HX 60 am THW-eigenen Stand ausgestellt. Damit waren auf der Interschutz beide HX60-Kipper im Abstand weniger hundert Meter zu besichtigen.

Baugleiches Fahrzeug:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/186234/

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 LED-Kennleuchten FG Hänsch Comet S LED, davon 1 am Heck
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 Druckkammerlautsprecher mit akustischer Signalanlage FG Hänsch TFA 624
Besatzung 1/1 Leistung 240 kW / 326 PS / 322 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 12.11.2022 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 681

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Coesfeld (COE)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Coesfeld (COE) ›