Einsatzfahrzeug: Heros Lüneburg 63/63

Heros Lüneburg 63/63
Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63
  • Heros Lüneburg 63/63

Einsatzfahrzeug-ID: V180152 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Heros Lüneburg 63/63 Kennzeichen THW-94800
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenLüneburg (LG)
Wache THW OV Lüneburg Zuständige Leitstelle Leitstelle Lüneburg (LG)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Technisches Hilfswerk (THW)
Klassifizierung Lastkraftwagen Ladekran Hersteller MAN
Modell TGS 18.420 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Freytag Karosseriebau
Baujahr 2019 Erstzulassung 2019
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Lastkraftwagen Kipper mit Ladekran des THW Ortsverband Lüneburg, dem Fachzug Logistik, Fachgruppe Materialwirtschaft zugeordnet.

Das Technische Hilfswerk (THW) beschaffte ab 2019 insgesamt 41 Lastkraftwagen mit Kipper und Ladekran, welche vor allem an die Fachgruppen Materialwirtschaft gehen sollten. Vereinzelnd wurden sie auch für die Fachgruppe Räumen geordert.

  • Fahrgestell: MAN TGS 18.420 4x4 BB
  • Generalunternehmer Aufbau: Freytag Fahrzeugbau
  • Ladekran: HMF 810K-RC
  • Ladefläche: F.X. Meiller D9

Als Generalunternehmer baute Freytag Fahrzeugbau die LKW Kipper mit Ladekran auf und lieferte sie an das THW aus. Die ersten LKW wurden noch auf MAN TGS 18.420 aufgebaut, während die Mehrheit der folgenden Fahrzeuge auf MAN TGS 18.430 4x4 BB aufgebaut wurden. Die kippbare Ladefläche stammt von Meiller, der Ladekran von HMF. Die Fahrzeuge verfügen am Fahrgestell über diverse Staukästen, um das nötige Bordwerkzeug und Material zur Ladungssicherung mitzuführen. Es ist zudem für den Transport von Gefahrgut gemäß Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) zugelassen und ausgerüstet. Zur Beladeoption gehören sogenannte "Dieselbomben", Kraftstoffcontainer mit 1.000 l Fassungsvermögen und Zapfpistolen zur Fahrzeugbetankung. Zudem gibt es Transportbehälter für genormte 20 l-Kraftstoffkanister, die auf der Ladefläche verlastet werden können.

Der Ladekran dient zum Be- und Entladen der Kippbrücke sowie als Ergänzung zum Werkstattcontainer des Trupps Materialerhaltung. Auch können mit ihm schwere Bauteile verfahren werden.

Technische Daten:

  • Länge: 7.330 mm
  • Breite: 2.550 mm
  • Höhe: 3.450 mm
  • zulässiges Gesamtgewicht: 18.000 kg
  • Leergewicht: 10.800 kg

Ausstattung u.a.:

  • Allradantrieb 4x4 zuschaltbar
  • Primärretarder/Pritarder
  • Fahrerhaus luftgefedert
  • Klimaanlage
  • Elektrische Fensterheber
  • Sitzheizung (Fahrer und Beifahrer)
  • Rückfahrkamera
  • Fahrer- und Beifahrersitz luftgefedert
  • Behördenmodus ohne Leistungsreduzierung im Fehlerfall
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem Hänsch DBS 4000, umschaltbar von blau in gelb
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • 2 Druckkammerlautsprecher
  • Kennleuchte Hänsch Nova LED am Heck, umschaltbar von blau in gelb
Besatzung 1/2 Leistung 309 kW / 420 PS / 414 hp
Hubraum (cm³) 12.419 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 13.05.2022 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 724

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Lüneburg (LG) ›