Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Dachau 10/01

Rotkreuz Dachau 10/01
Rotkreuz Dachau 10/01

Einsatzfahrzeug-ID: V176880 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Dachau 10/01 Kennzeichen DAH-RK 930
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernFürstenfeldbruck
Wache BRK RW Dachau Zuständige Leitstelle Leitstelle Fürstenfeldbruck (FFB, DAH, LL, STA)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)
Klassifizierung Kommandowagen Hersteller BMW
Modell X1 Auf-/Ausbauhersteller FGB - Rescuetechnik
Baujahr 2020 Erstzulassung 2020
Indienststellung 2020 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Kommandowagen (KdoW) des BRK Kreisverband Dachau, auf Basis eines BMW X1, welcher durch die Firma FGB-Rescuetechnik ausgebaut wurde.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: BMW X1, F 48
  • Motor: BMW 4-Zylinder-Motor mit 140 kW (190 PS) bei 4.000 U/min
  • Getriebe: Automatikgetriebe
  • Hubraum: 1.995 cm³
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.200 kg
  • Länge: 4.447 mm
  • Breite: 1.821 mm

Das Fahrzeug ersetzte zum 06.11.2020 einen KdoW auf Basis eines Volkswagen Passat B8.
Link zum Datensatz: https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/139741/

Der BMW X1 wurde für die Aufgaben des Einsatzleiters Rettungsdienst (ELRD), beschafft. Das Fahrzeug wurde in einer uniformierten Farbgebung beklebt, welche nach einem kreisverbandseigenen Design gestaltet wurden. Dieses orientiert sich an dem Hochsichtbarkeitskonzept des Rettungsdienst Bayern, weicht jedoch an manchen Stellen grundlegend davon ab. Hintergrund dieses Hochsichtbarkeitskonzeptes ist, bei Alarmfahrten, sowie an Einsatzstellen und hier besonders tagsüber für noch mehr Sicherheit zu sorgen. Das auffällige Design wird zudem durch rundumlaufende weiße Reflexstreifen komplettiert. Die Umsetzung erfolgte durch die IIC Werbung & Design GmbH in Bergkirchen.

Der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) unterstützt bei Groß-Einsätzen wie z.B. Verkehrsunfällen oder Bränden. Er ist für die Koordinierung des Rettungsdienstes und Zusammenarbeit der anderen Rettungseinheiten zuständig. Da der Einsatzleiter Rettungsdienst ausschließlich durch ehrenamtliche Rettungskräfte besetzt ist, steht das Fahrzeug in der Regel beim besetzenden ELRD an der Arbeitsstätte oder am Wohnort.

Die auf dem Fahrzeugdach angebrachte Sondersignalanlage bestehend sowohl aus Blaulichtbalken, Front- und Intersection-Blitzer als auch Martinhorn wird mittels eines in Griffweite des Fahrers angebrachten RTK7-Bedienteils gesteuert. Die Kompressoranlage für das Martinhorn ist dabei heckseitig im Kofferraum untergebracht. Für die Funkkommunikation ist ein auf der Beifahrerseite platziertes Sepura Fahrzeug-Funkggerät angebracht. Im Kofferraum stehen zusätzlich, an den Seitenbereich untergebracht, 2 Halterungen für SEPURA Handfunkgeräte zur Verfügung.

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöscher
  • Defibrillator
  • Einsatzhelme
  • Funktechnik
  • Notfallrucksack
  • Kennzeichnungswesten
  • Hygiene-/Desinfektions-Set
Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • Hella RTK 7 LED Matrix mit Powerblitz und Lautsprecher
  • Kreuzungsblitzer Standby KB2 HT-1, bestehend aus:
  • 2 Frontblitzer Standby GmbH L54
  • 4 Intersection Lights Standby GmbH L88
  • Pressluftfanfarenanlage Max B. Martin 2298 GM
Besatzung 1/0 Leistung 140 kW / 190 PS / 187 hp
Hubraum (cm³) 1.995 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.200
Tags
f48, fgb
Eingestellt am 17.01.2022 Hinzugefügt von fgbrescuetechnik
Aufrufe 2102

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Fürstenfeldbruck

Alle Einsatzfahrzeuge aus Fürstenfeldbruck ›