Einsatzfahrzeug: Mol - Brandweer - GW - M565 (a.D.)

Mol - Brandweer - GW - M565 (a.D.)
Mol - Brandweer - GW - M565 (a.D.)
  • Mol - Brandweer - GW - M565 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V175367 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Mol - Brandweer - GW - M565 (a.D.) Kennzeichen 1-JSF-766
Standort Europa (Europe)Belgien (Belgium)Vlaanderen/Flandre (Flämische Region)Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)
Wache Brandweerzone Kempen Post Mol (FW) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1225 F Auf-/Ausbauhersteller Vanassche FFE
Baujahr 2001 Erstzulassung 2001
Indienststellung 2001 Außerdienststellung 2020
Beschreibung

Ehemaliger Gerätewagen (GW - Materiaalwagen) der Brandweer (Freiwillige Feuerwehr) Mol in der Provinz Antwerpen.

Fahrgestell: Mercedes-Benz
Modell:
Atego 1225 F
Baujahr:
2001
Ausbau:
Vanassche FFE
Ausserdienststellung: 2020

Das Fahrzeug wurde vorwiegend bei Verkehrsunfällen eingesetzt. Ferner wurde es für jegliche technische Hilfeleistungen eingesetzt.

Ausstattung:

  • Frontseilwinde Rotzler Treibmatic TR03 mit einer Zugkraft von 50kN, 60 m Stahlseil
  • Schutzgitter für die Frontscheibe bei Windeneinsatz
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast Teklite TF445 3x 1.000 Watt auf 6 Meter ausfahrbar, pneumatisch mit Überspannungsschutz
  • Sitze mit integrierten Atemschutzgerätehalterungen Typ V-comfort
  • Leiterentnahmevorrichtung
  • Standheizung
  • Ladeerhaltung 230 V
  • Datenfunk
  • A.S.T.R.I.D. Digitalfunk der belgischen Rettungsdienste

Das Fahrzeug stammt aus einer Sammelanschaffung des Innenministeriums, welche zwischen 2001 und 2004 erfolgte und insgesamt 16 baugleiche Fahrzeuge beinhaltete.

Laufbahn:

  • 2001 - 2014: Brandweer Mol
  • 2015 - 2020: Brandweerzone Kempen Post Mol als M565

Durch die Übernahme der Brandweer Mol in die Hulpverlengingszone Kempen im Jahre 2015, wurde das Fahrzeug administrativ auf den neuen Betreiber umgemeldet und erhielt in diesem Zuge ein neues Kennzeichen. Bis zu seiner Ummeldung trug das Fahrzeug daher das Kennzeichen: CXM-184

Brandweer Mol:

Die Brandweer Mol ist eine von sieben Feuer- und Rettungswachen im Hilfeleistungsbezirk Hulpverleningszone Kempen in der Provinz Antwerpen. Es ist eine reine Freiwillige Feuerwehr, die nicht durch hauptamtliche Kräfte verstärkt wird.

Die Hulpverleningszone Kempen betreibt in Mol nur eine reguläre Feuer- und Rettungswache. Die Hulpverleningszone Kempen betreibt für die Gemeinde Mol eine einzige Feuerwache. Die Wache ist in Belgien als Feuerwehr der Klasse Z eingestuft, also als eine reine Freiwillige Feuerwehr mit einem Einzugsgebiet, welcher auf mehrere Gemeinden ausgedehnt ist.

Hulpverleningszone Kempen:

Die Hulpverleningszone Kempen ist einer von 35 Hilfeleistungsbezirken in Belgien. Sie wurde zum 1. Januar 2015 gegründet. Die Provinz Antwerpen ist, feuerwehrtechnisch in fünf Zonen unterteilt. Die Feuerwehren der Zone 5 haben sich zu diesem Hilfeleistungsbezirk zusammengeschlossen, welcher unter dem Name Kempen läuft. Die Zone deckt insgesamt 15 Gemeinden mit 727,24 km² und einer Bevölkerung von 264.352 Einwohnern. Die Hulpverleningszone Kempen betreibt insgesamt 7 Feuer- und Rettungswachen, wovon 5 im öffentlichen Rettungsdienst tätig sind. In diesem Hilfeleistungsbezirk nehmen die Feuerwehren aus Balen, Geel, Grobbendonk, Herentals, Herenthout, Mol und Westerlo teil.

-----

Ancien Véhicule Tout Usage (VTU) du Service Régional d'Incendie (SRI) de Mol en province d'Anvers sur base d'un Mercedes-Benz Atego 1225 F équipé par Vanassche FFE.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitzkennleuchten Hella KLX 7017
  • 1 Doppelblitzkennleuchte Delta Design Solarstar auf dem Lichtmast montiert
  • 2 Frontblitzer Federal Signal Vama CD-117
  • 2 Heckblitzer Federal Signal Vama CD-117
  • 1 Verkehrsleitanlage Federal Signal Vama SignalMaster
  • Pressluftanlage Max Martin 2097 BM
Besatzung 1/5 Leistung 177 kW / 241 PS / 237 hp
Hubraum (cm³) 6.374 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
Eingestellt am 10.11.2021 Hinzugefügt von gendarmeke
Aufrufe 1310

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Antwerpen/Anvers (Provinz Antwerpen) ›