Einsatzfahrzeug: Akkon Ingolstadt 41/71-01 (a.D.)

Akkon Ingolstadt 41/71-01 (a.D.)
Akkon Ingolstadt 41/71-01 (a.D.)
  • Akkon Ingolstadt 41/71-01 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V174789 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Akkon Ingolstadt 41/71-01 (a.D.) Kennzeichen IN-JN 1711
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernIngolstadt
Wache JUH OV Ingolstadt Zuständige Leitstelle Leitstelle Ingolstadt (IN, EI, ND, PAF)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH)
Klassifizierung Rettungswagen Hersteller Volkswagen
Modell Crafter 50 Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung Ja, aber Jahr unbekannt
Beschreibung

Bayern-RTW der 3. Generation der Johanniter Unfallhilfe Ortsverband Ingolstadt auf Basis eines Volkswagen Crafter 50 und dem medizinischen Kofferauf- und Ausbau durch die Firma Wietmarscher-Ambulanz und Sonderfahrzeuge GmbH.

Der RTW ist dem Sanitätsdienst im K-Schutz zugeordnet.

2004 wurde die erste Generation von einheitlichen Rettungswagen in Bayern in Dienst gestellt. Ziel war es zum einen die Beschaffungskosten zu senken und zum anderen eine leichtere Austauschbarkeit untereinander zu gewährleisten.

Die hier gezeigte 3. Generation gibt es in zwei Varianten:

  • Fahrgestell Mercedes-Benz Sprinter 515 CDI (110 kW)
  • Fahrgestell Volkswagen Crafter BJL 50 TDI (100 kW)

Von jeder der beiden Varianten wurden 89 Stück beschafft.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Volkswagen Crafter BJL 50 TDI
  • Leistung: 100 kW / 136 PS
  • Hubraum 2.461 cm³
  • Radstand 3.665 mm
  • Ausbau: Wietmarscher-Ambulanz-Sonderfahrzeuge GmbH (WAS)
  • Klimaanlage Fahrerkabine und Patientenraum
  • automatisiertes Schaltgetriebe

Aufbau:

  • Kofferaufbau ins Sandwich-Bauweise
  • Umfeldbeleuchtung links, rechts, hinten (getrennt schaltbar)
  • seitliche Schiebetür für Zugang in den Behandlungsraum
  • Rückfahrkamera Waeco
  • RTW Typ C nach EN 1789
  • Konturbeklebung nach ECE-R 104

Medizinische Beladung:

  • Notfallkoffer Erwachsene
  • Notfallkoffer Verbandsmaterial
  • Notfallkoffer Kinder/Baby
  • Medumat Standard
  • Lifepak12 EKG/Defibrillator mit Kapnometrie und Blutdruckmessunbg
  • Sauerstoffsättigung SpO²
  • Weinmann Accuvac Absaugpumpe
  • Spritzenpumpe Fresenius
  • Verbrennungsset
  • Schaufeltrage
  • Stollenwerk Fahrtrage
  • Replantatbox
  • Stryker-Tragestuhl
  • Luftkammer Bein- und Armschienen
  • Vakuum Bein- und Armschienen
  • KED-System
  • EZ-IO-System (Bohrmaschine) für den intraossären Zugang.

Die oben beschriebene, medizinische Ausstattung entspricht der Vorgabe des Landesverbandes. Allerdings sind mancherorts die Rettungswagen anderweitig ausgestattet. So kommen unter anderem der Medumat Variabel als Notfallbeatmungsgerät, Rettungsrucksäcke sowie der Corpuls 08/16 EKG/Defibrillator als Notfallausrüstung zum Einsatz. Wir bitten daher darum, die medizinische Ausstattung als nicht bindend anzusehen, sie soll lediglich die ausgeschriebene Variante beschreiben. Änderungen der medizinischen Beladung bitte entsprechend über das Korrekturformular an uns richten.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1x FG Hänsch DBS 3000 Sondersignalbalken
  • 2x FG Hänsch Comet Doppelblitzkennleuchten am Heck
  • 2x FG Hänsch Sputnik Pico Frontblitzer
Besatzung 1/1 Leistung 100 kW / 136 PS / 134 hp
Hubraum (cm³) 2.461 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
Eingestellt am 16.10.2021 Hinzugefügt von Helmut Kunert
Aufrufe 1095

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ingolstadt

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ingolstadt ›