Einsatzfahrzeug: Rettung Nordfriesland 92/89-01

Rettung Nordfriesland 92/89-01
Rettung Nordfriesland 92/89-01
  • Rettung Nordfriesland 92/89-01
  • Rettung Nordfriesland 92/89-01

Einsatzfahrzeug-ID: V173093 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rettung Nordfriesland 92/89-01 Kennzeichen NF-RD 582
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinNordfriesland (NF)
Wache Kreis Nordfriesland RW Wyk auf Föhr Zuständige Leitstelle Leitstelle Nord (FL, NF, SL)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation kommunaler / landeseigener Rettungsdienst
Klassifizierung Sonstiges Fahrzeug Rettungsdienst Hersteller Hyundai
Modell Santa Fe 4WD Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2021 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Personenkraftwagen (KW) des Rettungsdienst Kreis Nordfriesland, stationiert auf der Rettungswache Wyk auf Föhr.

Ehemaliges Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Kreis Nordfriesland auf Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD CPF, ausgebaut durch die Firma WAS. 

Technische Daten:

  • Hyundai Santa Fe
  • 2.177 cm³
  • 114 kW/155 PS
  • Automatikgetriebe
  • Allradantrieb
  • Länge: 4.650-4.675
  • Breite: 1.890
  • Höhe: 2.050-1.795

Werdegang:

  • 09/2009 - 05/2011 Rettungswache Husum als 20/82-01
  • 05/2011 - 08/2019 Rettungswache Husum als 20/89-02 bzw. 70/82-02
  • 2020 - 2021 Rettungswache Wobbenbüll als Rettungs-Einsatz-Fahrzeug (REF) mit dem Rufnamen 70/89-01
  • seit 2021 Rettungswache Wyk auf Föhr als PKW mit dem Rufnamen 92/89-01

Informationen zum SH-NEF:

In Schleswig-Holstein werden alle Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge seit Jahren standardisiert und einheitlich beschafft, um die Kosten trotz steigender Anforderungen und verbesserter Technik in Grenzen zu halten. Damit die unterschiedlichen Interessen der Rettungsdienste in den 15 Kreisen und kreisfreien Städten gebündelt werden können, gibt es beim Landkreistag einen „Koordinator Rettungsdienst“, der die Ausschreibung im Auftrag aller Träger des Rettungsdienstes in Schleswig Holstein durchführt. Die beim Landkreistag angesiedelte „Arbeitsgruppe Standardisierung“ ist für die Liste der Anforderungen, die an die Fahrzeuge gestellt werden (Lastenheft), zuständig. Ihr gehören Spezialisten für die Bereiche Technik, Medizin und Verwaltung, Notfallsanitäter sowie Vertreter der Krankenkassen an.

Bisher wurden in Schleswig-Holstein landesweit die folgenden einheitlichen Notarzteinsatzfahrzeuge beschafft, wobei nicht in jedem Kreis auch jedes Modell verwendet worden sein muss:

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • Blaulichtbalken Pintsch Bamag TOPas mit LED-Zusatzblitz
  • Hänsch Typ 620 E-Horn im Kühlergrill
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • Heckabsicherung 2x Typ 43 LED in der Kofferraumklappe
  • Martin-Horn 2297 GM
  • Springlichtschaltung
Besatzung 1/0 Leistung 114 kW / 155 PS / 153 hp
Hubraum (cm³) 2.177 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.570
Tags
Eingestellt am 12.08.2021 Hinzugefügt von FREITAG Medien Gruppe
Aufrufe 2302

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF) ›