Einsatzfahrzeug: Altstätten - FW Altstätten Eichberg - VF (a.D.)

Altstätten Eichberg - FW - VF
Altstätten Eichberg - FW - VF
Geräteraum G1

Einsatzfahrzeug-ID: V167150 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Altstätten - FW Altstätten Eichberg - VF (a.D.) Kennzeichen SG 31570
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Sankt Gallen
Wache FW Altstätten Eichberg Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Verkehrsabsicherungsfahrzeug Hersteller Volkswagen
Modell LT 35 Auf-/Ausbauhersteller Brändle
Baujahr 1995 Erstzulassung 1995
Indienststellung 1995 Außerdienststellung 2024
Beschreibung

Verkehrsfahrzeug (VF) der Feuerwehr Altstätten Eichberg

Fahrgestell: VW LT 35
Ausbau: Brändle
Baujahr: 1995

Technische Daten:

  • Antrieb: Straßenantrieb (4x2)
  • Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe
  • Differentialsperre: Hinterachse

Beladung / Ausstattung:

  • Lautsprecheranlage für Durchsagen
  • Werkzeugkasten
  • Beil
  • Schaufel
  • Besen
  • Ölbindemittel
  • 16 Stabtaschenlampen mit Warnaufsatz
  • 10 Warnzelte
  • 12 Verkehrswarnleuchten
  • 22 Leitkegel 750 mm
  • 5 Scherengitter
  • Diverse Dreibein-Schilderhalter
  • 4 Vorschriftssignale für Einsatz als 2.32 „Fahrtrichtung rechts“, 2.33 „Fahrtrichtung links“, 2.34 „Hindernis rechts umfahren“, 2.35 „Hindernis links umfahren“ oder 2.36 „Geradeausfahren“
  • 2 Vorschriftssignale 2.42 „Abbiegen nach rechts verboten“
  • 2 Vorschriftssignale 2.43 „Abbiegen nach links verboten“
  • 4 Vorschriftssignale 2.02 „Einfahrt verboten“
  • 12 Vorschriftssignale 2.01 „Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen“
  • 5 Vorschriftssignale 2.50 „Parkieren verboten“
  • Hinweissignale 4.34.1 „Wegweiser für Umleitungen ohne Zielangabe“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Chur/Buchs“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Gais“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „St. Margrethen“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Spital“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Trogen“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Heiden“
  • Hinweissignale 4.34 „Wegweiser bei Umleitung“, „Kriessern“
  • 2 C-Druckschläuche
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • 4 Handlampen
  • Büromaterial
  • Anstellleiter

Für Aufgaben in der Verkehrsabsicherung hält die Feuerwehr Altstätten Eichberg ein eigenes Verkehrsfahrzeug (VF) vor, mit dem selbst größere Einsatzstellen fachgerecht gegen den fließenden Verkehr gesichert und sogar ganze Umleitungsstrecken eingerichtet werden können. Seit 1995 nutzt die Wehr einen von Brändle ausgebauten Volkswagen LT 35 als VF. Es stammt damit aus dem letzten vollen Produktionsjahr des ursprünglichen VW LT vor dem Modellwechsel auf die zweite Generation im Jahr darauf. Den Kastenwagen baute Brändle so aus, dass er nicht nur ein reiner Gerätewagen ist, sondern gleichzeitig auch das nötige Personal für den Aufbau und das Besetzen von Absperrungen vor Ort bringen kann. Insgesamt sechs Feuerwehrangehörige finden in dem LT Platz, davon drei im hinteren Fahrzeugteil, welcher auch zugleich als Geräteraum dient.

Basis des VF der Feuerwehr Altstätten Eichberg bildet ein VW LT 35 mit Kastenwagen-Karosserie und zwei seitlichen Schiebetüren. Als Zusatzausstattung verfügt der LT über eine Differentialsperre an der Hinterachse, auf die sogar VW-eigene Aufkleber an Front und Heck explizit hinweisen. Der hintere Fahrzeugbereich ist durch eine Trennwand von der Fahrerkabine abgetrennt und dient gleichzeitig als Geräte- und Mannschaftsraum. Auf Höhe der beiden Schiebetüren baute Brändle ein großes Regal für Warnzelte, Verkehrszeichen und Zubehör ein. Die nötigen Schilderhalter für die zahlreichen Verkehrszeichen liegen zwischen dem Regal und der Trennwand zur Kabine bereit. Weil das Regal mittig im Innenraum angeordnet ist, bleibt links und rechts von ihm jeweils noch Platz für eine Schwenkwand hinter der Schiebetür. Beide Schwenkwände sind gleich bestückt: Außen mit Verkehrswarnleuchten, Warnstäben und einem Scherengitter und auf der Innenseite mit zwei weiteren dieser ausziehbaren Gitter für Straßensperrungen. Typisch für Brändle sind die an den Schwenkwänden zum Lösen der Arretierung verwendeten Fahrrad-Bremshebel.

Vom Heck her ist der als Mannschaftsraum genutzte Teil des VF zu erreichen. Auf einer Sitzbank an der rechten Außenwand können längs zur Fahrtrichtung drei Personen Platz nehmen. Aber auch gegenüber der Sitzbank und links neben ihr sind zwei weitere Regale für den Materialtransport eingebaut. Aus dem Regal links der Sitzbank lässt sich aber auch eine kleine Arbeitsfläche als Werkbank oder auch für Schreibaufgaben herausziehen. Direkt am Heckausstieg stehen zudem zwei Stapel mit insgesamt fast zwei Dutzend Leitkegel für den Einsatz bereit und können schnell und einfach entnommen werden.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Blitzkennleuchte UKE Kranefeld Typ 06, davon 1 am Heck
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/5 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 22.12.2020 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 11576

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Sankt Gallen

Alle Einsatzfahrzeuge aus Sankt Gallen ›