Einsatzfahrzeug: Praha - Policie - 8AE 6394 - PMJ - FüKw

Praha - Policie - 8AE 6394 - PMJ - FüKw
Praha - Policie - 8AE 6394 - PMJ - FüKw

Einsatzfahrzeug-ID: V166477 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Praha - Policie - 8AE 6394 - PMJ - FüKw Kennzeichen 8AE 6394
Standort Europa (Europe)Tschechische Republik (Czech Republic)Praha (Prag)
Wache Policie České republiky PMJ Praha Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Bundespolizei
Klassifizierung Führungskraftwagen Hersteller Škoda
Modell Kodiaq Auf-/Ausbauhersteller FD Servis
Baujahr 2020 Erstzulassung 2020
Indienststellung 2020 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Ein als Führungsfahrzeug konzipierter und genutzter Funkstreifenwagen der Polizei (Policie) in der tschechischen Hauptstadt Prag (Praha), zugeordnet der Einheit PMJ (siehe unten).

Fahrgestell: Škoda
Modell:
Kodiaq 2.0 TSI
Ausbau:
FD Servis

Auszug aus der Ausstattung:

Reguläre Ausstattung eines FuStW sowie zusätlich:

  • Aufnahme für Langwaffen zwischen Fahrer- und Beifahrersitz
  • Schrankeinbau auf der Rückbank
  • hydraulisches Türöffnungswerkzeug
  • Ramme
  • Teleskop-Leiter
  • Werkzeug
  • Rettungsdienst-Rucksack
  • Chemikalien-Schutz-Anzüge
  • tragbarer Beleuichtungssatz
  • Whiteboard
  • uvm.

Zuordnung und Verwendung:
PMJ steht für Pohotovostní motorizovaná jednotka, übersetzt in etwa motorisierte Bereitschaftseinheit.

Es handelt sich um eine Polizeieinheit, die als Verstärkung der regionalen Kräfte zentral von ihrem Standort aus in die Prager Stadtteile eingesetzt wird und bei besonderen Einsätzen schwerpunktmäßig zusammengezogen wird. Die regulären Fahrzeuge der PMJ sind an kleinen gelben Dreiecken in der Front- und Heckscheibe erkennbar.

Das Fahrzeug wird als Fahrzeuge des diensthabenden "Polizeiführers" (Velitel Policie) eingesetzt. Dieser ist im regulären Dienstbetrieb eingebunden und übernimmt bei größeren oder besonderen Lagen die Führung aller Einsatzkräfte vor Ort.

Beklebung:
Der auf den Türen aufgebrachte Slogan "Pomáhat a Chránit" bedeutet übersetzt "Helfen und Schützen" und ist das Motto der tschechischen Polizei. Am Heck ist die Notrufnummer 158 gezeigt, die traditionell die Rufnummer der tschechischen Polizei darstellt. Zusätzlich ist der europaweite Notruf 112 über integrierte Leitstellen aller dortigen BOS geschaltet.

Beschaffung:
Das Fahrzeug wurde zusammen mit einem baugleichen zweiten Fahrzeug durch die Stadt Prag beschafft und nach dem Wunsch der Polizeiführung unter Einbeziehung der Polizeiführer ausgebaut.

Betreiber:
Die tschechische Polizei (Policie České Republiky, PČR) ist zentral organisiert und untersteht dem tschechischen Innenministerium. Sie verfügt über 14 Kreisdirektionen, die den tschechischen Regionen angepasst sind. Zusätzlich existieren spezialisierte zentrale Abteilungen, die landesweite Zuständigkeit haben und direkt dem Polizeipräsidium in der Hauptstadt Prag unterstehen.
Landesweit verfügt die tschechische Polizei über knapp 40.000 Beamte und Angestellte.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage

der Firma Whelen:

  • Warnbalken
  • LED-Front- Seiten und Hecblitzer ION-T
  • E-Horn / Sirene
  • Such- und Arbeitsstellenscheinwerfer Arges auf der Beifahrerseite
  • grüne LED-Beleuchtung zur Kennzeichnung der Führungsstelle in der Front- und Heckscheibe
Besatzung 1/1 Leistung 140 kW / 190 PS / 188 hp
Hubraum (cm³) 1.984 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.336
Tags
k.A.
Eingestellt am 16.11.2020 Hinzugefügt von Pavel Jaňurek
Aufrufe 8223

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Praha (Prag)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Praha (Prag) ›