Einsatzfahrzeug: Florian Diepholz 10/11-02

Florian Diepholz 10/11-02
Florian Diepholz 10/11-02

Einsatzfahrzeug-ID: V165602 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Diepholz 10/11-02 Kennzeichen DH-F 1102
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenDiepholz (DH)
Wache FF Stuhr OF Fahrenhorst Zuständige Leitstelle Leitstelle Diepholz (DH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Einsatzleitwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 516 BlueTec Auf-/Ausbauhersteller Eggers Fahrzeugbau GmbH
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzleitwagen ELW 1 der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Stuhr, Ortsfeuerwehr Fahrenhorst.

Nach zweijähriger Planungszeit wurde im Oktober 2015 der neue Einsatzleitwagen, ein Mercedes-Benz Sprinter 516 BlueTec mit langem Radstand und Hochdach sowie Zwillingsbereifung, vom Bürgermeister der Gemeinde Stuhr an den Gemeindebrandmeister und weiter an den Ortsbrandmeister übergeben worden.

Den Sonderausbau realisierte die Firma Eggers Fahrzeugbau GmbH aus Brinkum, auch in der Gemeinde Stuhr ansässig. Für die Firma war es der erste Ausbau eines Einsatzleitfahrzeuges der Feuerwehr, also ein echtes „UNIKAT“. Das Fahrzeug wurde in vier Bereiche aufgeteilt:

Vorne wurden zwei um 180 Grad drehbare Einzelsitze für Fahrer und Beifahrer eingebaut, damit man schnell zu viert am Besprechungstisch sitzen kann. Es gibt hier auch noch eine zweisitzige Bank.

Durch eine Schiebetür getrennt kommt man nun in den Funkraum, hier sind zwei PC-Arbeitsplätze vorhanden. Beide Einzelsitze lassen sich um 360 Grad drehen. Zum Einsatz fahren immer sechs Personen. Alle Sitze haben einen Dreipunktsicherheitsgurt.

Im Heckraum befinden sich Verkehrssicherungs- und Beleuchtungsmaterialien, zwei Whiteboard mit Zubehör und eine Wärmebildkamera. Für das ganze Fahrzeug wurde auf dem Dach von der Firma DOMETIC eine Standheizung/Klimagerät verbaut. Ferner befindet sich hier auch eine selbstausrichtende Satellitenanlage vom Typ AUTOSAT 2S von der Firma CRYSTOP aus Karlsruhe für TV und Internet. Die Vorteile der Satellitenanlage liegen vor allem im schnellen Aufbau (im Vergleich zu einem Funkmast) und sie fährt sich selbstständig ein, sobald das Fahrzeug bewegt wird. Über der Schiebetür mit Einhandbedienung und ausfahrbarer Trittstufe ist eine Thule Markise als Sonnen- und Regenschutz montiert worden.

Im Funkraum des Fahrzeuges gibt es sechs HRT und vier MRT von Motorola, wie auch Telefone mit und ohne Schnur. Für die DECT Telefone wurde eine Fritzbox eingebaut. Zudem befinden sich hier ein Laptop von Fujitsu, Multifunktionsdrucker von Brother, fünf Monitore von Benq und drei SEB Bedienteile mit Handgerät und Headset. An Software gibt es Fireboard als Einsatztagebuch, LUNA Soft für Großschadenslagen und RESI für den Gefahrguteinsatz, ferner noch verschiedene Einsatzpläne für die Gemeinde und den Landkreis.

Als Sondersignalanlage hat man sich für die Produkte der Firma Hänsch entschieden: Zwei Dachbalkensysteme DBS 4000 LED, am Heck mit Rückwärstwarnsystem und Arbeitsscheinwerfer, Sputnik SL Frontblitzer und Druckkammerlautsprecher DKL 604 mit Tonfolgeanlage für Stadt/Land. Auf einem ausfahrbaren Stativ lässt sich die Comet-B LED Kennleuchte in rot für Einsatzleitung auf 5 Meter hochfahren, so ist sie auch von weitem gut sichtbar.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes Benz Sprinter 516 BlueTec
  • Motor: Mercedes Benz OM 651 DE 22 LA (Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor)
  • Motorleistung: 120 kW bei 3.800 1/min
  • Getriebe: Automatik
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 5.000 kg
  • Zuggesamtgewicht: 7.000 kg
  • Leergewicht: 3.770 kg
  • Achslast vorn / hinten: 1.850 / 3.500 kg
  • Länge: 7.490 mm
  • Breite: 1.993 mm
  • Höhe: 2.980 mm
  • Radstand: 4.325 mm
  • Überhang: 2.016 mm

Ausbau: Eggers Fahrzeugbau GmbH Stuhr/Brinkum
Erstzulassung: 27.10.2015

Ausstattung u.a.:

  • Anhängerkupplung
  • ausfahrbare Trittstufe unter der Seitentür
  • Trittstufe am Heck
  • Rückfahrkamera
  • Zwillingsbereifung an der Hinterachse
  • 2 Einzelsitze im Funkraum um 360 Grad drehbar
  • 2 Einzelsitze für Fahrer und Beifahrer um 180 Grad drehbar
  • Besprechungstisch mit zweier Sitzbank
  • Fremdeinspeisung Rettbox
  • LED Umfeldbeleuchtung
  • Standheiz- und Klimagerät von DOMETIC
  • selbstausrichtende Satellitenanlage CRYSTOP, AUTOSAT 2S
  • Markise Thule

Technischer Einbau:

  • WLAN Router
  • Router G2/G3/G4
  • Fritzbox für DECT Telefone
  • Laptop
  • Umschalter HDMI
  • 6 Motorola Handfunkgeräte (HRT)
  • 4 Motorola festeingebaute Funkgeräte (MRT)
  • 2 schnurgebundene Telefone
  • schnurloses Telefon
  • abgesetztes Telefon
  • 2 SEB Bedienteile mit Handgerät, Headset (festverbaut)
  • SEB Bedienteil abgesetzt
  • 2 PC
  • 5 Monitore Benq
  • Multifunktionsdrucker Brother
  • Beamer

Software:

  • Einsatztagebuch Fireboard
  • Großschadenslagen (LUNA Soft)
  • Gefahrgut (RESI)
  • Einsatzpläne

Beladung u.a.:

  • Absperrsatz
  • 6 Verkehrsleitkegel
  • 4 Blitzleuchten
  • 2 Handleuchten
  • Powermoon mit Stativ
  • Leitungsroller 230 V
  • Stromerzeuger 3 kVA
  • 3 Faltdreiecke
  • Koffer Atemschutzutensilien
  • 2 Whiteboard mit Zubehör
  • Wärmebildkamera
  • Werkzeugkoffer
  • Funktionswesten
  • analoges 2m Funkgerät
  • analoges 2m Funkgerät EX

Der Einsatzleitwagen ist bis heute ein Einzelstück.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kameraden der Ortswehr Fahrenhorst für den sehr netten und kooperativen Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem FG Hänsch DBS 4000
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • 2 Druckkammerlautsprecher DKL 604 Hänsch mit Tonfolgeanlage Stadt/Land in der Stoßstange
  • Elektrohorn
  • Dachbalkensystem FG Hänsch DBS 4000 LED mit Arbeitsscheinwerfer und RWS Typ 40 pico in orange
  • Einsatzkennleuchte in rot FG Hänsch Comet-B LED auf ausfahrbarem Stativ, Höhe 5 Meter
Besatzung 1/5 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 14.10.2020 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 1978

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH) ›

Anzeige