Einsatzfahrzeug: Florian Steinberg 43/01

Florian Steinberg 43/01
Florian Steinberg 43/01

Einsatzfahrzeug-ID: V164691 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Steinberg 43/01 Kennzeichen KC-HS 112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernCoburg
Wache FF Steinberg Zuständige Leitstelle Leitstelle Coburg (CO, LIF, KC)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Iveco
Modell Eurofire FF 75 E 15 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2003 Erstzulassung 2003
Indienststellung 2003 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Steinberg auf Basis eines Iveco EuroFire 75E150 mit feuerwehrtechnischem Aufbau von Magirus.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Iveco EuroFire 75 E 15
  • Motorleistung: 110 kW / 150 PS
  • Hubraum: 3920 cm³
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 7.495 kg
  • Leergewicht: 4.930 kg

Aufbau: Magirus

Feuerwehrtechnische Ausstattung:

  • Löschwassertank 600l

G1:

  • Beleuchtungsgruppe mit Stativ
  • Kettensäge Stihl mit Zubehör und Schutzausrüstung
  • Verteilerkabel
  • Stromerzeuger Eisemann
  • Tauchpumpe Mast
  • 2x Leitungsroller
  • Benzinkanister
  • Abgasschlauch zum Stromerzeuger

Fach unter G1:

  • Fahrzeugbatterien

G2:

  • Tragkraftspritze Magirus TS 8/8 (800 l/min bei 8 bar)
  • 6x A-Saugschlauch
  • Standrohr
  • Unterflurhydrantenschlüssel
  • Überflurhydrantenschlüssel
  • 2x Mehrzweckstrahlrohr D

Fach unter G2:

  • Plane
  • Formholz
  • Wasserkanister (zur Handreinigung)
  • Handseife
  • Desinfektionsmittel
  • Einmalhandtücher

G3:

  • 4x Ersatzatemluftflaschen
  • 4x Hitzeschutzkleidung
  • 2x Leinenbeutel für den Innenangriff
  • Kellersaugkorb
  • Hydroschild B
  • 5x B-75 Druckschlauch
  • 2x Dräger PSS 5000 Pressluftatmer
  • 2x Dräger Panorama Nova Überdruckmasken
  • Feuerwehraxt
  • Schuttmulde
  • Rauchschutzvorhang
  • 4x Schlauchwickelkörbe
  • 3x Leader Hohlstrahlrohr C

Fach unter G3:

  • Ölbindemittel in Schaummittelkanistern

G4:

  • 6x B75 Druckschlauch
  • Schnellangriff S28
  • 1x Mehrzweckstrahlrohr B
  • 3x Mehrzweckstrahlrohr C
  • 2x Übergangsstück B-C
  • 1x Übergangsstück C-D
  • Seilschlauchhalter
  • Schwerschaumrohr
  • Zimmermannshammer
  • Ansaugschlauch für Schaummittel
  • 3x Mehrbereichsschaummittelkanister
  • Zumischer Z4 Stroz B
  • Druckminderer
  • Stützkrümmer
  • 3x Verkehrsleitkegel 500mm
  • 12kg Pulverlöscher
  • 2x C-42 Druckschlauch
  • 1x Verteiler B-CBC
  • 5000l Faltbehälter

Fach unter G4:

  • Schnellangriffsverteiler bestehend aus einem zusammengekuppelten B-75 Druckschlauch und einem Verteiler B-CDC

GR:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 (800 l/min bei 8 bar)
  • Handbedienteil Sepura HBC 2
  • Saugkorb A
  • Drahtschutzkorb
  • Kupplungsschlüssel
  • Leinenbeutel
  • Schaufel
  • Besen
  • Füllschlauch B-75 5m
  • Sammelstück

Dach:

  • 4 Steckleiterteile
  • 2x Waldbrandpatschen
  • Einreißhaken
  • Lichtmast
  • 3x Schlauchbrücken
  • Mittelschaumrohr
  • 2x Spitzhacke
  • 2x Dunghaken
  • Abgasschlauch

Mannschaftsraum:

  • 2x Pressluftatmer Dräger PSS 5000
  • 8x Dräger Panorama Nova Überdruckmasken
  • Atemschutzüberwachungstafel
  • 2x Leinenbeutel für den Innenangriff
  • 3x Leinenbeutel
  • 3x Akkulux Knickkopflampen
  • 5x HRT Sepura STP 9000 (1x Einsatzleiter, 1x Gruppenführer, 1x Repeatergerät)
  • 1x MRT mit Sepura HBC 2 Bedienteil
  • 2x 2m Analogfunkgeräte Motorola
  • Kübelspritze
  • Helmvisiere
  • Spaten
  • Bolzenschneider
  • Bügelsäge
  • Halligan-Tool
  • Spaltaxt
  • Absperrband
  • Krankentrage
  • Tragetuch
  • Elektro-Werkzeugkoffer
  • Werkzeugkoffer
  • LKW-Wagenheber
  • Abschleppseil
  • Schäkel
  • Verbandskasten
  • Decke
  • 2x Anhaltestab
  • 2x Warnflaggen
  • 9x Warnweste
  • 2x Verkehrswarnleuchten
  • 2x Warndreieck
  • Funktionswesten Einsatzleiter, Abschnittsleiter, Zugführer, Gruppenführer, Atemschutzüberwachung
  • Einsatzdokumente

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 der Freiwilligen Feuerwehr Steinberg ist bei nahezu allen Alarmstichwörtern das erstausrückende Fahrzeug der Wehr. Durch seine umfangreiche Beladung können viele Einsatzszenarien eigenständig abgearbeitet werden. Haupteinsatzgebiet dieses Fahrzeugs sind vor allem Brände. Hier kann sich der Angriffstrupp bereits während der Fahrt mit Pressluftatmern auszurüsten.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Rundumkennleuchten Bosch RKLE 200 B2, davon eine am Heck
  • Fiamm-Horn
Besatzung 1/8 Leistung 110 kW / 150 PS / 148 hp
Hubraum (cm³) 3.920 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.495
Tags
k.A.
Eingestellt am 05.09.2020 Hinzugefügt von Rafael Zwosta
Aufrufe 64476

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Coburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Coburg ›