Einsatzfahrzeug: Florian Dillingen 01/44 (a.D.)

Florian Dillingen 01/44 (a.D.)
Florian Dillingen 01/44 (a.D.)
mit a.D.-Bonus aufgenommen
  • Florian Dillingen 01/44 (a.D.)
  • Florian Dillingen 01/44 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V164506 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Dillingen 01/44 (a.D.) Kennzeichen SLS-251
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandSaarlouis (SLS)
Wache FF Dillingen/Saar LBZ Dillingen Innenstadt Zuständige Leitstelle Leitstelle Saar, RD Saarland gesamt, FW HOM, IGB, NK, MZG, SLS, WND
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Löschgruppenfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell Mercur 120 A Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1961 Erstzulassung 1961
Indienststellung 1961 Außerdienststellung 2006
Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze (LF 16-TS) der Freiwilligen Feuerwehr Dillingen/Saar Löschbezirk Dillingen Innenstadt

Fahrgestell: Magirus Deutz Mercur 120 A („Rundhauber“)
Aufbau: Magirus
Baujahr: 1961

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FP 16/8
Hersteller: Magirus
Förderleistung: 1.600 l/min bei 8 bar
Einbauort: Fahrzeugheck

Beladung / Ausstattung:
Beladung und Ausstattung nach zum Beschaffungszeitpunkt gültiger DIN-Norm für ein LF 16-TS

  • Vorbauseilwinde
  • Tragkraftspritze TS 8/8,A Förderleistung
  • Zwei-Personen-Haspel mit B-Druckschlauch

Laufbahn:

  • 1961 - 2006: Feuerwehr Dillingen/Saar LBZ Dillingen Innenstadt als LF 16-TS im Einsatzdienst
  • 2006 - 2020: Feuerwehr Dillingen/Saar LBZ Dillingen Innenstadt als Traditionsfahrzeug

Die Feuerwehr Dillingen/Saar konnte im Jahr 1961 ein fabrikneues Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze (LF 16-TS) im Löschbezirk Dillingen Innenstadt in Dienst stellen. Zu dieser Zeit erfreute sich das LF 16-TS auch abseits des Katastrophenschutzes bei kommunalen Feuerwehren noch einer gewissen Beliebtheit. So wie Dillingen kauften seinerzeit viele Kommunen noch LF 16-TS, während dieser Fahrzeugtyp in späteren Jahrzehnten fast ausschließlich durch und für den Katastrophenschutz beschafft wurde. Das Dillinger LF 16-TS stand bis ins Jahr 2006 ununterbrochen im Einsatzdienst.

Erst nach 45 Jahren wurde es gemeinsam mit einem wesentlich jüngeren Trockentanklöschfahrzeug (TroTLF) 16 und einem Rüstwagen-Öl (RW-Öl) durch ein großes Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug (LHF) 30/40 ersetzt. Das dreiachsige LHF 30/40 vereinte die Aufgaben und weite Teile der Beladung aller drei Fahrzeuge in sich und wird von der Feuerwehr Dillingen als universelles Erstangriffsfahrzeug genutzt. Als einziges der drei durch das LHF 30/40 ersetzten Fahrzeuge blieb der RW-Öl weiter im Einsatzdienst, wenn auch nur noch in der reduzierten Funktion als Gerätewagen (GW) für Rüstholz und ähnliches. Das TroTLF 16 wurde von der Stadt Dillingen nach Außerdienststellung veräußert. Dieses Schicksal blieb dem LF 16-TS erspart, das zum Zeitpunkt seiner Aussonderung schon historische Fahrzeug wurde von der Feuerwehr als Oldtimer weiter erhalten. Zunächst konnte das LF 16-TS auch noch weiter im Gerätehaus des LBZ Dillingen Innenstadt stehen bleiben. Erst als der Platz dort knapp wurde, musste das LF 16-TS in ein Ausweichquartier in einer alten Tennishalle weichen.

In der als Werkstatt und Lager genutzten alten Tennishalle, in der auch das LF 16-TS untergestellt war, brach am 28. August 2020 ein Feuer aus. Der Großbrand zerstörte nicht nur die Halle, auch das darin eingestellte LF 16-TS wurde ein Raub der Flammen. Ob das Fahrzeug durch den Brand irreparabel zerstört wurde oder nur erheblich beschädigt kann noch nicht gesagt werden.

Nachfolger:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/100576/

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Eisemann RKLE 130
  • 1 Drehspiegelkennleuchte Hella KL 700 am Heck
  • 2 Starktonhörner Bosch
  • Presslufthorn Max Martin 2097 GM
Besatzung 1/8 Leistung 88 kW / 120 PS / 118 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 30.08.2020 Hinzugefügt von Markus Lauer
Aufrufe 1938

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saarlouis (SLS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saarlouis (SLS) ›

Anzeige