Einsatzfahrzeug: Florian Berlin ITW Y-470 155

Florian Berlin ITW Y-470 155
Florian Berlin ITW Y-470 155
  • Florian Berlin ITW Y-470 155
  • Florian Berlin ITW Y-470 155
  • Florian Berlin ITW Y-470 155
  • Florian Berlin ITW Y-470 155

Einsatzfahrzeug-ID: V162302 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Berlin ITW Y-470 155 Kennzeichen Y-470 155
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Berlin
Wache BW Berlin RW 1705/04 Bundeswehrkrankenhaus Zuständige Leitstelle Leitstelle Berlin (B)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Bundeswehr
Klassifizierung Intensivtransportwagen Hersteller Iveco
Modell EuroCargo ML 120 E 25 Auf-/Ausbauhersteller Fahrtec Systeme
Baujahr 2019 Erstzulassung 2019
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Intensivtransportwagen (ITW 1707) des Bundeswehrkrankenhauses (BwK) Berlin.

Die Intensivtransportwagen (ITW) der Bundeswehr werden an den Bundeswehrkrankenhäusern des Sanitätsdienstes eingesetzt. Dort dienen sie der Beförderung von Patienten, die während des Transports intensivmedizinisch betreut werden müssen.

Die ITW kommen beispielsweise bei der Verlegung von Patienten zwischen Intensivstationen zum Einsatz. Erforderlich wird das etwa, wenn ein Infektionspatient oder ein Verletzter mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik gebracht werden muss. Nur in Ausnahmefällen werden die Intensivtransportwagen auch als Rettungswagen eingesetzt.

Im Inneren der Intensivtransportwagen befindet sich dieselbe medizinische Ausstattung wie auf einer Intensivstation im Krankenhaus. Mit Beatmungsgeräten, einem Defibrillator, Ultraschallgerät und vielem mehr wird die Versorgung des Patienten für die Dauer des Transports aufrechterhalten. Dabei können die Geräte im Notfall auch mit Akkus betrieben werden.

Aufgrund der besonderen Ausstattung sind Intensivtransportwagen häufig größer als normale Rettungswagen. So hat die Besatzung im Inneren auch mehr Platz, um den Patienten zu betreuen. Über einen Monitor kann sie auch Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung dauerhaft überwachen. In dem Fahrzeug kann eine Herzlungenmaschine mitgeführt und genutzt werden.

Das Fahrzeug wurde durch die Firma Fahrtec Systeme GmbH auf einem Iveco Straßenfahrgestell ausgebaut.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Iveco EuroCargo ML 120 E 25 D/P
  • Motorleistung: 185 kW bei 2.500 1/min (6-Zylinder Dieselmotor, Euro 6)
  • Hubraum: 6.728 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 12.000 kg
  • Leergewicht: 8.655 kg
  • Achslast vorne / hinten: 4.800 / 9.200 kg
  • Länge: 7.850 mm
  • Breite: 2.550 mm
  • Höhe: 3.200 mm

Aufbau: Fahrtec Systeme

Ausstattung:

  • Ladebordwand Bär Cargolift BC 1500 S4
  • Intensivtrage Stryker Power Pro TL
  • 2 x EKG/Defibrillator Corpuls C³
  • 1 x Intensivbeatmungsgerät Hamilton T1
  • 1 x Beatmungsgerät Weinmann Medumat Transport
  • 2 x Absaugpumpe Weinmann Accuvac Pro
  • 8 x Infusionspumpe B. Braun Perfusor Compact
  • 1 x Monitor für Einweg-Endoskope Ambu aView
  • 1 x mobile Sonographie mit Toughpad Panasonic FZ-A2
  • 1 x Blutgasanalysegerät Abott i-STAT
  • Notfallrucksack PAX Wasserkuppe
  • ManV-Tasche gemäß Vorgabe Land Rheinland-Pfalz
  • Traumatsche gemäß Vorgabe Land Rheinland-Pfalz
  • Terrorpaket LebEL "Speedball" gemäß Vorgabe Land Rheinland-Pfalz
  • Schaufeltrage Ferno 65 EXL
  • Spineboard Ferno Najo Light
  • Rettungskorsett Ferno KED 125
  • Vakuummatratze
  • weiteres Immobilierungsmaterial
  • Kompressorkühlschrank
  • Wärmefach
  • eigenständige Stromversorgung in 12 Volt und 220 Volt
    mittels eingebautem Spannungswandler
  • diverse Steckdosen für 12 Volt und 220 Volt
  • Kompressor zur Erzeugung medizinischer Druckluft
  • 2.600 Liter medizinische Druckluft in Flaschen
  • 10.000 Liter medizinischer Sauerstoff in Flaschen

Der Intensivtransportwagen ist in der Lage zwei Intensivtragen vom Typ Stryker Power Pro TL mittels Airliner-Schinen im Boden sicher zu fixieren, so dass bei Bedarf (Medevac-Rückführungen) zwei intensivpflichtige Patienten transportiert werden können.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem Hänsch DBS 4000
  • Bullhorn
  • Sondersignalanlage Hänsch Typ TFA 624 mit Verstärker und 2 Druckkammerlautsprechern
  • 4 Frontblitzer Hänsch Sputnik SL
  • Martin-Horn 2298 GM, in Unterbau-Aufnahmekonsole
  • Blaulicht Fahrtec-Systeme Integrallösung Typ Integro mit Hänsch LED-Modulen am Heck
  • 4 Heckblitzer Hänsch Sputnik SL in gelb
Besatzung 1/3 Leistung 185 kW / 252 PS / 248 hp
Hubraum (cm³) 6.728 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 22.05.2020 Hinzugefügt von wbarnitzke
Aufrufe 3295

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Berlin

Alle Einsatzfahrzeuge aus Berlin ›

Anzeige