Einsatzfahrzeug: D-CURE (C/N: 60-379)

D-CURE (C/N: 60-379)
D-CURE (C/N: 60-379)

Keine Fotos vorhanden

Einsatzfahrzeug-ID: V161784 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname D-CURE (C/N: 60-379) Kennzeichen D-CURE (C/N: 60-379)
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation ADAC Luftrettung GmbH
Klassifizierung Ambulanzflugzeug Hersteller Bombardier
Modell Learjet 60 XR Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Ambulanzflugzeug der ADAC Luftrettung, betrieben durch die Aero-Dienst GmbH

Flugmuster: Bombardier Learjet 60 XR
Baujahr: 2009

Technische Daten:
Triebwerke: 2 Strahltriebwerke Pratt & Whitney PW 305A
Triebwerksleistung: 2x 20,46 kN
Maximale Reisegeschwindigkeit: 860 km/h
Reichweite: 3.800 km
Maximale Reiseflughöhe: 15.500 m
Mindestlänge Start-/Landebahn: 1.800 m
Länge / Flügelspannweite / Höhe: 17,9 / 13,35 / 4,45 m
Kabinenabmessung Länge / Breite / Höhe: 5,39 / 1,81 / 1,74 m

Beladung / Ausstattung:

  • Glascockpit mit integriertem Avionik-System
  • Kollisionswarnsystem (TCASII)
  • Bodennäherungswarnsystem (EGPWS)
  • Wetterradar
  • 2 Behandlungsplätze für liegend transportierte Patienten
  • 2 Betreuerplätze
  • Toilette
  • Defibrillator/EKG Corpuls C1
  • Defibrillator/EKG Corpuls C3
  • Patientenmonitor Propaq Encore
  • Beatmungsgerät Dräger Okylog 3000
  • Absaugpumpe Weinmann Accuvac
  • Absaugpumpe Laerdal LSU 4000
  • Spritzenpumpe Braun Space Perfusor
  • Infusionspumpe Braun Space Infusomat
  • Herzschrittmacher EP 3074
  • Videolaryngoskop C-MAC
  • Ultraschallgerät Fujifilm SonoSite
  • Bronchoskop Ambo A View
  • Knochenpunktionsset EZ-IO
  • Blutgasanalysegerät Abbott i-STAT

Laufbahn:

  • 2009: Learjet als N79XR
  • 2009 - 2015: Eurofly Service SpA als I-SDAG
  • seit 2015: ADAC Luftrettung / Aero-Dienst als D-CURE

Im Auftrag der ADAC Luftrettung betreibt die Nürnberger Fluggesellschaft Aero-Dienst GmbH eine Flotte von Ambulanzflugzeugen für die Rückholung erkrankter oder verletzter Mitglieder des ADAC auf dem Luftweg aus dem Ausland.

Im Jahr 2015 konnte der ADAC seine Ambulanzflugzeugflotte um einen 2009 gebauten Learjet 60 XR von Bombardier ergänzen. Der Learjet eignet sich zum Transport von bis zu zwei liegend zu transportierenden Patienten und wird vor allem auf Mittelstrecken eingesetzt. Neben den zwei Piloten wird er durch einen Arzt sowie einen Rettungsassistenten oder Notfallsanitäter besetzt. Den größten Teil des Flugzeugrumps nimmt der Patientenraum ein. Er schließt sich direkt an das Cockpit an und verfügt links und rechts über jeweils einen Behandlungsplatz und einen Betreuersitzplatz. Hinter dem Behandlungsraum schließt sich ein kleiner Sanitärbereich mit Toilette und Waschbecken an. Den hintersten Teil des Rumpfes nimmt ein von außen zugänglicher Gepäckraum ein.

D-CURE
Learjet 60 XR
c/n: 60-379
Bj: 2009

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/3 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.660
Tags
k.A.
Eingestellt am 02.05.2020 Hinzugefügt von DSC
Aufrufe 10191

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›

Anzeige