Einsatzfahrzeug: Rettung Nordfriesland 70/82-01

Rettung Nordfriesland 70/82-01
Rettung Nordfriesland 70/82-01
  • Rettung Nordfriesland 70/82-01

Einsatzfahrzeug-ID: V158273 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rettung Nordfriesland 70/82-01 Kennzeichen NF-RD 1382
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinNordfriesland (NF)
Wache Kreis Nordfriesland RW Husum Zuständige Leitstelle Leitstelle Nord (FL, NF, SL)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation kommunaler / landeseigener Rettungsdienst
Klassifizierung Notarzteinsatzfahrzeug Hersteller Volkswagen
Modell Transporter T6 4Motion Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr 2019 Erstzulassung 2019
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) des Kreis Nordfriesland stationiert an der RW Husum.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Volkswagen Transporter T6 2.0TDI Caravelle Comfortline 4Motion
  • Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor, VW EA288
  • Motoraufladung: Bi-Turbolader
  • Motorleistung: 150 kW (204 PS) bei 4.000 1/min
  • Hubraum: 1.968 cm³
  • Antrieb: Allrad
  • Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG)
  • zulässiges Gesamtgewicht: 3.200 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 203 km/h
  • Länge: 4.892 mm
  • Breite: 1.904 mm
  • Höhe: 1.935 mm (ohne SoSi)
  • Radstand: 3.000 mm
  • Abgasnorm: Euro 6

Fahrzeugausstattung:

  • Klimatronic Fahrerraum/Fahrgastzelle
  • Wasser-Zusatzheizung mit programmierbarer Standheizfunktion
  • Zusatzbatterie (180A Drehstromgenerator)
  • Park-Pilot vorn/hinten
  • Sitzheizung
  • Radio Composition Colour
  • Stoßfänger/Stoßleisten in Wagenfarbe
  • Bergfahrassistent
  • BAS
  • ASR
  • EDS
  • Start/Stopp-Automatik incl. Bremsenergierückgewinnung
  • original Doppelsitzbank im Fahrgastraum (4-Sitzer)
  • Zuziehhilfe für Heckklappe und Schiebetür
  • 17" Fahrwerk/Bremsanlage
  • LED Hauptscheinwerfer und Rückleuchten
  • Rückfahrkamera
  • LED-Umfeldbeleuchtung

Ausbau:

  • Hersteller: BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH, Ilmenau
  • Baujahr: 2019
  • Besatzung: 1/1

Innenausbau:

  • Elastischer rutschhemmender Binz Dekor-Sicherheitsfußbodenbelag gemäß BRG/DIN 51130 mit extremer Rutschfestigkeit und Desinfektionsbeständigkeit
  • variables Heckschrankmodul
  • Bergewerkzeugfach auf Schwerlastschienen ausziehbar incl. integrierter Arbeitsfläche
  • Medizingeräteauszug auf Schwerlastschienen
  • Koffer/Rucksackfächer incl. Edelstahlverkleidung
  • Schrankmodul hinter Fahrer/Beifahrersitz mit integrierter Notsitzfunktion
  • ausziehbare Schreibfläche
  • diverse Schubladen
  • abschließbares BTM-Fach
  • Kompressor-Kühlbox und Wärmebox
  • Funkpult-Fahrerraumschrank zur Aufnahme von Bedienteilen/Schaltern

Ausstattung:

  • EKG/Defibrillator Zoll M-Serie
  • Beatmungsgerät Weinmann Medumat Transport
  • Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue
  • Spritzenpumpe B. Braun Perfusor compact
  • Notfallrucksack blau Beatmung
  • Notfallrucksack rot Kreislauf
  • Thoraxkompressions-System Lukas
  • div. Systemtaschen
  • Kompressorkühlschrank Waeco
  • Wärmefach Waeco

weitere Informationen:

In Schleswig-Holstein werden alle Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge seit Jahren standardisiert und einheitlich beschafft, um die Kosten trotz steigender Anforderungen und verbesserter Technik in Grenzen zu halten. Damit die unterschiedlichen Interessen der Rettungsdienste in den 15 Kreisen und kreisfreien Städten gebündelt werden können, gibt es beim Landkreistag einen „Koordinator Rettungsdienst“, der die Ausschreibung im Auftrag aller Träger des Rettungsdienstes in Schleswig Holstein durchführt. Die beim Landkreistag angesiedelte „Projektgruppe Standardisierung“ ist für die Liste der Anforderungen, die an die Fahrzeuge gestellt werden (Lastenheft), zuständig. Ihr gehören Spezialisten für die Bereiche Technik, Medizin und Verwaltung, Rettungsassistenten sowie Vertreter der Krankenkassen an.

Bisher wurden in Schleswig-Holstein landesweit die folgenden einheitlichen Notarzteinsatzfahrzeuge beschafft, wobei nicht in jedem Kreis auch jedes Modell verwendet worden sein muss:

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • 2 LED-Warnbalken FG Hänsch DBS5000
  • 2 LED-Frontblitzer
  • Standby HT System Kreuzungsblitz L54/L88
  • Tonfolgeanlage
Besatzung 1/1 Leistung 132 kW / 179 PS / 177 hp
Hubraum (cm³) 1.968 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.200
Tags
k.A.
Eingestellt am 21.11.2019 Hinzugefügt von KaMü
Aufrufe 2092

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nordfriesland (NF) ›

Anzeige