Einsatzfahrzeug: Altnau-Güttingen - FW - VF

Altnau-Güttingen - FW - VF
Altnau-Güttingen - FW - VF
Blick auf Fahrer- und Beifahrerplatz

Einsatzfahrzeug-ID: V157685 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Altnau-Güttingen - FW - VF Kennzeichen TG 4469
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Thurgau
Wache FW Altnau-Güttingen Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Verkehrsabsicherungsfahrzeug Hersteller Renault
Modell Trafic 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 1993 Erstzulassung 1993
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Verkehrsfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Altnau-Güttingen

Fahrgestell: Renault Trafic 4x4 ("Trafic I")
Ausbau: Lüthy/ Rechsteiner
Baujahr: 1993

Technische Daten:
Antrieb: Allradantrieb, 4x4
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Beladung/ Ausstattung:

  • Unfalldatenschreiber (UDS)/ Restwegaufzeichnungsgerät (RAG)
  • 10 Stabtaschenlampen mit Warnaufsatz
  • 12 Warnzelte
  • 4 Schilderständer
  • Diverse Verkehrszeichen (VOrschrifts- und Hinweissignale)
  • 8 Verkehrswarnleuchten eFlare
  • Leitkegel 500 mm
  • 7 Scherengitter
  • Absperrband

Laufbahn:

  • 1993 - 2012: Feuerwehr Regensdorf (ZH)
  • seit 2012: Feuerwehr Altnau-Güttingen (TG)

Gebraucht von der Feuerwehr Regensdorf im Kanton Zürich konnte die Feuerwehr Altnau-Güttingen im Jahr 2012 ihr Verkehrsfahrzeug übernehmen. Der im für Feuerwehrfahrzeuge im Kanton Zürich typisch in lemongrün lackierte Renault Trafic 4x4 war 1993 von den Firmen Lüthy und Rechsteiner für die Regensdorfer Wehr als Verkehrsgruppenfahrzeug, kurz VrkGrFZ, aufgebaut worden. Als die Feuerwehr Regensdorf im Jahr 2012 ein neues Verkehrsgruppenfahrzeug von Rusterholz auf einem Mercedes-Benz Sprinter in Dienst stellen konnte, veräußerte sie den mittlerweile 19 Jahre alten Vorgänger an die Feuerwehr Altnau-Güttingen im Kanton Thurgau. Für die Wehr in Altnau-Güttingen ist der Renault Trafic das erste Verkehrsgruppenfahrzeug überhaupt, auch wenn der mit ihm nun ausrückende Verkehrszug der Wehr schon länger existiert.

Dem Verkehrszug der Feuerwehr Altnau-Güttingen obliegt in aller erster Linie die Absicherung von Einsatzstellen im Verkehrsraum sowie darüber hinaus das Einweisen nachrückender Einsatzkräfte in diese. Wenn nötig kann der Verkehrszug Maßnahmen zur Verkehrslenkung ergreifen, sei es durch das Regeln des Verkehrs in Kreuzungsbereichen und an Engstellen oder auch durch das Einrichten von Umleitungen. Als Spezial-Korps der Feuerwehr kann der Verkehrszug aus Altnau-Güttingen auch in Amtshilfe von der Polizei angefordert und in deren Einsätze eingebunden werden.

Die beiden Unternehmen Lüthy und Rechsteiner bauten den Renault Trafic 4x4 mit Allradantrieb und Hochdach 1993 zum Verkehrsfahrzeug aus. Der mittlere Fahrzeugteil auf Höhe der seitlichen Schiebetür ist als Mannschaftsraum ausgeführt und mit zwei sich gegenüberliegenden Sitzbänken ausgestattet. Während vorne im Trafic der Fahrer und ein Beifahrer Platz nehmen können, können im Mannschaftsraum sechs weitere Personen sitzen. Ein kurioses Detail ist die Trennwand zwischen dem Fahrer- und dem dahinterliegenden Mannschaftsraum. Sie stammt aus der Normaldachvariante des Trafic und reicht deswegen bei weitem nicht bis unter die Decke. Auch die Trennwand zwischen Mannschafts- und dem das Fahrzeug abschließenden Geräteraum reicht nicht bis unter die Decke. Zugänglich ist der Geräteraum nur über die zweiflügelige Hecktür. In ihm ist der Großteil der für die Verkehrsabsicherung bestimmten Beladung verstaut. In dem Regalsystem mit mehreren Ebenen finden sich unter anderem Staufächer für Warnzelte, Leitkegel, Scherengitter und normale Verkehrszeichen.
Lackiert ist der Renault Trafic komplett in lemongrün mit einer umlaufenden, weiß eingefassten leuchtroten Bauchbinde. Als Sondersignalanlage kommen auf dem Trafic neben einem Fiamm-Presslufthorn vorne zwei Saturn- und hinten eine Comet-Blitzkennleuchte von Hänsch zum Einsatz. Nachgerüstet wurden zwei LED-Frontblitzer im Kühlergrill. Die Funktion einer Verkehrswarnanlage übernehmen zwei Paare Dachblinker vorne und hinten am Hochdach.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Doppelblitzkennleuchten FG Hänsch Saturn
  • 1 Doppelblitzkennleuchte FG Hänsch Comet am Heck
  • 2 Frontblitzer
  • Presslufthorn Fiamm
Besatzung 1/7 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.750
Tags
Eingestellt am 18.10.2019 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 861

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Thurgau

Alle Einsatzfahrzeuge aus Thurgau ›

Anzeige