Einsatzfahrzeug: Florian Stadtsteinach 56/02

Florian Stadtsteinach 56/02
Florian Stadtsteinach 56/02
  • Florian Stadtsteinach 56/02

Einsatzfahrzeug-ID: V155743 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Stadtsteinach 56/02 Kennzeichen KU-LK 288
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernBayreuth
Wache FF Stadtsteinach Zuständige Leitstelle Leitstelle Bayreuth (BT, KU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätewagen-Logistik / Nachschub Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1120 AF Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 1991 Erstzulassung 1991
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätewagen Atemschutzlogistik des Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Kulmbach, stationiert bei der Stützpunktfeuerwehr Stadtsteinach.

Der Gerätewagen-Atemschutzlogistik war bis 2018 als Rüstwagen 2 bei der Feuerwehr Kulmbach im Einsatz. Nach der Indienststellung eines neuen Rüstwagens im Sommer 2018 in Kulmbach entschloss man sich dazu das noch sehr gut erhaltene Fahrgestell des alten Rüstfahrzeuges weiter zu nutzen. Es wurde der Plan gefasst den Mercedes-Benz 1120 AF aus dem Jahr 1991 zu einem Transportfahrzeug für die Atemschutzlogistik umzubauen. Der alte Rüstwagen wurde ab August 2018 entkernt und im Anschluss zur Firma Hofman Fahrzeugbau nach Mainleus überführt. Dort wurde das Fahrgestell überholt, der Kofferaufbau entfernt und eine Pritsche mit Plane und Spriegel aufgebaut. Am Heck wurde eine Ladebordwand mit einer Traglast von 1.500 kg montiert. Von der Firma Limmer & Erhardt aus Kulmbach wurden vier Rollcontainer für die Atemschutzlogistik geliefert. Im März 2019 wurde der Gerätwagen offiziell in Dienst gestell. In der längerfristigen Planung ist vorgesehen das Fahrzeug 2023 durch einen genormten Gerätewagen-Logistik 2 zu ersetzen.

Die Atemschutzlogistik im Landkreis Kulmbach wird durch die Gerätewarte des Atemschutzzentrums übernommen und kommt bei Einsätzen ab den Stichworten Brand 4 oder Technische Hilfeleistung Chemie durch die Integrierte Leitstelle Bayreuth automatisch alarmiert. Sie kann aber auch auf Anforderung der Einsatzleitung gezielt nachgefordert werden. Ursprünglich griff die Atemschutzlogistik des Landkreises Kulmbach auf den bei der Feuerwehr Kulmbach stationierten Dekontaminationslastkraftwagen Personen zurück. Weil der größte Teil der Atemschutzgerätewarte der Gruppe aus der etwa zehn Kilometer von Kulmbach entfernten Feuerwehr Stadtsteinach kommt, kam es durch die Fahrtstrecken zum Besetzen des Fahrzeuges immer zu zeitlichen Verzögerungen. Um dem entgegen zu wirken wurde 2018 zunächst ein VW T6 gebraucht als Mannschaftstransportwagen durch den Katastrophenschutz des Landkreises beschafft und für den Transport der Atemschutzgerätewarte in Stadtsteinach stationiert. So konnte ein Rendezvoussystem etabliert werden bei dem sich die Atemschutzgerätewarte aus Stadtsteinach mit ihrem Mannschaftstransportwagen mit denen aus Kulmbach mit dem Dekontaminationslastkraftwagen an der Einsatzstelle trafen. Mit der Indienststellung und Stationierung des Gerätewagen-Atemschutzlogistik in Stadtsteinach entfiel im Frühjahr 2019 die Nutzung des Kulmbacher Dekontaminationslastkraftwagens in der Atemschutzlogistik

Seinen ersten Einsatz als GW-Atemschutzlogistik fuhr das Fahrzeug am 24.03.2019 nach Kulmbach zum Brand eines Industriebetriebes.

Daten zum Fahrzeug

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz 1120 AF ("LN2" / "Leichte Klasse")
  • 6-Zylinder-Reihendieselmotor OM 366 LA, Abgasnorm Euro 2
  • Leistung 155 kW / 211 PS bei 2.600 U/min
  • Hubraum 5.958 cm³
  • Drehmoment 740 NM bei 1.200 - 1.500 U/min
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • zuschaltbarer Allradantrieb 4x4
  • Länge 7.700 mm
  • Breite 2.500 mm
  • Höhe 3.100 mm
  • Radstand 3.640 mm
  • Leergewicht 8.040 kg
  • Zul. Gesamtgewicht 12.000 kg

Aufbau:

  • Pritschenaufbau mit Plane und Spriegel
  • Ladebordwand am Heck, BÄR Cargolift BC 1500 B4-S4 mit einer Traglast von 1.500 kg
  • Traversenkasten hinten links
  • Unterfahrschutz an beiden Fahrzeugseiten und am Heck
  • Seilwinde Rotzler Treibmatic TR 035 mit einer Zugkraft von 50 kN

Farbgebung:

  • Kabine, Pritsche mit Plane und Ladebordwand in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell, Felgen, Stoßfänger, Einstiege, Radkästen, Radläufe in Tiefschwarz RAL 9005
  • Beschriftung in Reinweiß RAL 9010
  • Konturmarkierung gem. ECE R-104 in weiß von Orafol VC 104 +

Kommunikation

Digital (Tetra):

  • MRT, fest eingebaut, Sepura SRG 3900 mit Handbedienteil Sepura HBC 2
  • 2 HRT, tragbar, Sepura HBC 9000, mit Wetech Ladehalterung im Fahrzeug

Beladung

Fahrerkabine:

  • Funktionsweste Blau „Fahrzeugführer“
  • 3 Warnwesten
  • Warnleuchte
  • Warnflagge
  • Warndreieck
  • Bordwerkzeug
  • Verbandkasten

Traversenkasten:

  • Zubehör Seilwinde
  • Bandschlinge
  • Umlenkrolle
  • Unterlegkeil

Pritsche:

  • Rettungsplattform
  • Rollcontainer Transport (leere Gitterbox)
  • 3 Rollcontainer à 12 Atemschutzgeräte und 24 Atemanschlüsse
  • Koffer mit Ausgabelisten, Namen- und Nummernanhänger, Schreibmaterial

Fahrzeug im Einsatz als RW2 bei der Feuerwehr Kulmbach:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/27532/

Vielen Dank an die Atemschutzgerätewarte der Feuerwehr Stadtsteinach für den hervoragenden Fototermin in Stadtsteinach

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Drehspiegelkennleuchten Hella KL 800
  • Heckblitzer Hella WL-LED
  • Presslufthorn Max B.Martin 2297 GM
Besatzung 1/2 Leistung 155 kW / 211 PS / 208 hp
Hubraum (cm³) 5.958 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 30.07.2019 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 1000

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bayreuth ›

Anzeige