Einsatzfahrzeug: Perpignan - SAMU 66 - NAW - UMH

Perpignan - SAMU 66 - NAW - UMH
Perpignan - SAMU 66 - NAW - UMH

Einsatzfahrzeug-ID: V155739 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Perpignan - SAMU 66 - NAW - UMH Kennzeichen ET-381-AA
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région OccitanieDépartement Pyrénées-Orientales (66)
Wache SAMU 66 - SMUR 66 RW Perpignan Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation kommunaler / landeseigener Rettungsdienst
Klassifizierung Notarztwagen Hersteller Fiat
Modell Ducato Auf-/Ausbauhersteller Petit
Baujahr 2017 Erstzulassung 2017
Indienststellung 2017 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Unité mobile hospitalière UMH/ Notarztwagen NAW des Service mobile d'urgence et de réanimation (SMUR) 66 Pyrénées-Orientales innerhalb des Service d’aide médicale urgente (SAMU) 66 Pyrénées-Orientales, stationiert an der Rettungswache am Centre Hospitalier de Perpignan

Fahrgestell: Fiat Ducato ("Ducato III")
Ausbau: Petit
Baujahr: 2017

Technische Daten:
Antrieb: Straßenantrieb, 4x2
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe

Beladung/ Ausstattung:

  • Verkehrswarnanlage im Warnbalken am Heck
  • Umfeldbeleuchtung
  • Klimaanlage für Fahrerkabine
  • Klimaanlage für Patientenraum
  • Kühlbox
  • Fahrtrage RTS Chapuis
  • Tragestuhl
  • Vakuummatratze
  • Notfallrucksack mit Ampullarium
  • Notfallrucksack Beatmung mit Sauerstoffinhalationseinheit
  • Kindernotfalltasche
  • EKG/ Defibrillator Physio-Control Lifepak 15
  • Beatmungsgerät ResMed Elisée
  • Absaugpumpe Laerdal LSU
  • 3 Spritzenpumpen

Der Service d’aide médicale urgente (SAMU) 66 Pyrénées-Orientales ist die Dachorganisation des medizinischen Hilfsdienstes im Département Pyrénées-Orientales und hat seinen Sitz am Centre Hospitalier de Perpignan, dem größten Krankenhaus des Départements. Er betreibt gemeinsam mit dem Service Départemental d'Incendie et de Secours (SDIS) 66 Pyrénées-Orientales, der Feuerwehr des Départements, eine Integrierte Leitstelle in Perpignan und ist ebenso gemeinsam mit dem SDIS 66 für den Rettungsdienst im Département zuständig. Während der SDIS 66 für den Rettungsdienst im Département flächendeckend Rettungswagen sowie auch einige Notarzteinsatzfahrzeuge vorhält, übernimmt der SAMU 66 mit seiner Abteilung Service mobile d'urgence et de réanimation (SMUR) 66 Pyrénées-Orientales den größten Teil des Notarztdienstes. Dafür betreibt er zwei Rettungswachen im Département, an denen er Notarzteinsatzfahrzeuge sowie Notarztwagen vorhält, sowie ein Luftrettungszentrum mit einem Rettungshubschrauber. Darüber hinaus unterhält der SAMU 66 auch eine Anlaufstelle für alle erdenklichen medizinischen Anliegen und überwacht die Bettenkapazität der Krankenhäuser im Département.

Der SMUR 66 unterhält für den Notarztdienst im Département zwei Rettungswachen, wovon die größere der beiden am Centre Hospitalier de Perpignan angesiedelt ist. Die zweite Wache befindet sich in den Pyrenäen am Krankenhaus der spanischen Kleinstadt Puigcerdà und wird gemeinsam mit dem dortigen Rettungsdienst betrieben. Rund um die Uhr werden an der Wache in Perpignan drei Véhicule léger médicalisé (VLM) durch den SAMU 66 vorgehalten sowie auch eine Unité mobile hospitalière (UMH), ein Notarztwagen. Lange kooperierte der SAMU 66 mit privaten Rettungsdiensten aus der Umgebung in der Vorhaltung seines Notarztwagens. Neben Teilen des Personals für den Notarztwagen stellten die privaten Rettungsdienste teilweise sogar das Fahrzeug selbst, teilweise wurden vom SAMU 66 aber auch entsprechende Fahrzeuge in Langzeitmiete angemietet. Im Jahr 2017 entschloss sich der SAMU 66 schließlich dazu wieder komplett eigenständig einen Notarztwagen bereitzustellen und auch alleine zu besetzen. Dazu beschaffte der SAMU 66 kurz hintereinander zwei Notarztwagen. Einer davon wird rund um die Uhr besetzt, während das zweite Fahrzeug als Reserve dient. Im Zuge des Ausscheidens der privaten Rettungsdienste aus der Vorhaltung des Notarztwagens des SAMU 66 verkleinerte sich auch die Besatzung des Fahrzeuges von vier auf nur noch drei Personen. Statt zuvor zwei Sanitätern gehört nun nur noch einer zur Besatzung, der außerdem ein Krankenpfleger und ein Arzt angehören. In dieser Personalkonstellation rückt der Notarztwagen zu fast allen Einsätzen aus. Nur bei Verlegungsfahrten zwischen Krankenhäusern entfällt in der Regel der Arzt.

Alle Fahrzeuge des SMUR 66 nutzen als Kennwort im Funkverkehr „Facial“ oder kurz „F“ gefolgt von einer zweistelligen Kennzahl für das jeweilige Fahrzeug.

Ausrüster Rauwers GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Federal Signal Legend
  • 2 Frontblitzer Federal Signal Nanoled
  • 2 Intersection Lights Federal Signal Nanoled
  • 1 Warnbalken Federal Signal Legend mit Verkehrswarnanlage am Heck
Besatzung 1/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 30.07.2019 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1547

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66) ›

Anzeige