Einsatzfahrzeug: Florian Bremen 94/83-01

Florian Bremen 94/83-01
Florian Bremen 94/83-01
mit den neuen Seitenblitzern

Einsatzfahrzeug-ID: V155195 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Bremen 94/83-01 Kennzeichen HB-2125
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BremenStadt Bremen
Wache MHD RW Huchting Zuständige Leitstelle Leitstelle Bremen (HB)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Malteser Hilfsdienst (MHD)
Klassifizierung Rettungswagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 516 CDI Auf-/Ausbauhersteller Fahrtec Systeme
Baujahr 2019 Erstzulassung 2019
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rettungswagen RTW des Rettungsdienstes der Stadt Bremen, stationiert an der Wache des Malteser Hilfsdienst (MHD) in Huchting.

Die Stadt Bremen konnte am 14. Mai 2019 die ersten vier Rettungswagen der neuen Generation mit dem Stryker Power LOAD System in der Stadtgemeinde Bremen in Dienst stellen.

Die Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI Straßenfahrgestelle sind mit einem 120 kW starken Motor und einem 7-Gang- Automatikgetriebe ausgestattet. Die zulässige Gesamtmasse beträgt 5.000 kg.

Aufgebaut wurden sie, wie schon die meisten Vorgänger, wieder bei der Firma Fahrtec Systeme in Neubrandenburg. Bei diesem Typ Rettungswagen gibt es jetzt das erste Mal eine Hinterachsluftfederung von Müller vom Typ LFDC5. Diese muss immer vorher abgesenkt werden, bevor man die Stryker Power Pro XT Trage mit Akkubetrieb vom HOVERBOARD Tragetisch, der seitlich verschiebbar ist, nehmen kann. Die Luftfederung kann man per Knopfdruck am Bedienfeld hinter der rechten Hecktür einfach drücken, zum Fahren lässt sich dieser Vorgang am Fahrerplatz wieder aufheben, was ein paar Sekunden dauert.

Im Fahrzeug befindet sich oberhalb des Aufbaues die Technik mit Licht-, Strom und Sondersignalanlage und dort ist auch die Ladehalterung für den Reserveakku links in der Ecke eingebaut worden. Auch in diesen Fahrzeugen gibt es eine Halterung für ein Heimbeatmungsgeräte, dieser Ständer ist aber schon montiert worden. Jede Hilfsorganisation baut sich in Eigenregie die Halterungen für Oxylog, Absaugpumpe und andere Gerätschaften selber an, wobei die teleskopierbare Halterung für Infusionen an der Trage schon angebracht wurde. Die Trage vom Typ Stryker Power Pro XT ist leicht bedienbar. Das Herausziehen und Absenken erfolgt per Knopfdruck. Wie auch bei allen anderen Fahrzeuge vorher, ist unter der Seitentür eine ausschwenkbare Trittstufe, daneben ist ein Fach für die drei Notfallkoffer Atmung, Kreislauf und Säuglings-Kleinkinder untergebracht. Weiter hinten befindet sich eine Tür, dahinter lagern Ferno Schaufeltrage, Vakuummatratze und der Tragestuhl von Stryker Typ Stair-Pro mit Raupenantrieb. Auf der Fahrerseite sind zwei kleinere Fächer vorhanden, hinten mit den Sauerstoffflaschen und weiter unten mit Feuerlöscher, Bolzenschneider und Multifunktionstool. Im Fahrerraum sind Plätze für zwei Personen. Im Patientenraum ist Platz für eine liegende und drei sitzende Personen.

Diese ersten vier ausgelieferten Fahrzeugen, weitere werden folgen, gehen an alle vier Hilfsorganisationen. Im einzelnen sind es folgende:

  • DRK: Florian Bremen 99/83-01 (HB-2124)
  • Feuerwehr: Florian Bremen 03/83-01 (HB-2181)
  • MHD: Florian Bremen 94/83-01 (HB-2125)
  • ASB: Florian Bremen 92/83-01 (HB-2123)

Mittlerweile sind alle 29 betriebenen Rettungswagen in Bremen von der Feuerwehr dem Arbeiter Samariter Bund, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Malteser Hilfsdienst einheitlich gestaltet und besitzen eine gelbe Farbgebung. So ist ein Wechsel von einer Hilfsorganisation zu einer anderen jederzeit möglich, da es sich um Pool-Fahrzeuge der Stadt Bremen handelt. Die Beschriftung auf den Türen lässt sich schnell verändern, durch Aufkleber oder Magnetschilder.

Bei den Rettungswagen ab 2018 sind die Seiten- und Heckfenster anderes verbaut worden. Ferner gibt es an der Wand eine Schiene, um mehr Gerätschaften anbringen zu können. Die Ausstattung ist bis auf den HOVERBOARD Tragetisch und die Stryker Power Pro XT Trage mit Power LOAD identisch geblieben.

Die Sondersignalanlage ist wie bei den 2018er Rettungswagen gleich geblieben, außer die Frontblitzer, hier gibt es nicht mehr die Whelen ION V-Series ECE-R65, sondern wie schon bei der 2017er Modellen wieder die 911Signal X6.

Weiter sind zwei Druckkammerlautsprecher vom Typ 620 hinter dem Kühlergrill verbaut worden, eine Betätigung gibt es über das Bedienfeld am Armaturenbrett oder mit dem Fußschalter beim Fahrerplatz.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI, Baureihe W907, VS30
  • Motorleistung: 120 kW bei 3.800 1/min (4-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 5.000 kg
  • Leergewicht: 4.420 kg
  • Achslast vorne / hinten: 2.000 / 3.500 kg
  • Länge: 6.570 mm
  • Breite: 2.220 mm
  • Höhe: 2.980 mm
  • Radstand: 3.665 mm

Aufbau: Fahrtec Systeme Neubrandenburg
Erstzulassung: 14.05.2019

Ausstattung u.a.:

  • HOVERBOARD Tragetisch seitlich verschiebbar
  • Power LOAD System
  • Trage Stryker Power pro XT mit Akkuhalterung
  • Tragestuhl Stryker Stair-Pro, Modell 6252, max. Gewichtskapazität von 227 kg
  • Ferno Schaufeltrage 65 EXL
  • Vakuummatratze
  • Notfallkoffer Atmung
  • Notfallkoffer Säuglings-Kleinkinder
  • Notfallkoffer Kreislauf
  • Defibrillator / Monitoreinheit Corpuls 3
  • Notfallbeatmungsgerät Dräger Oxylog 1000
  • Spritzenpumpe Injektomat 2000
  • Absaugpumpe LSU
  • Ladehalterung mit zweiten Akku für Trage
  • Hinterachsluftfederung Müller
  • Rückfahrkamera
  • Springlicht
  • blaues Licht auf weiß umschaltbar im Patientenraum
  • Einstieg am Heck ist jetzt beleuchtet
  • Ständer für Heimbeatmungsgerät
  • Feuerlöscher ABC Pulver 6 kg
  • Bolzenschneider
  • Multifunktionstool

Vielen herzlichen Dank an das Team der Rettungswache Huchting für den netten und kooperativen Fototermin.

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • Blaulicht Fahrtec-Systeme Integrallösung Typ Integro mit Hänsch LED-Modulen an Front und Heck
  • 2 Frontblitzer 911Signal X6 (180° Abstrahlbereich)
  • 4 Standby BL88 E Bull Eye, je zwei auf jeder Seite
  • Sondersignalanlage Typ 620 mit
  • 2 Druckkammerlautsprecher Hänsch im Kühlergrill verbaut, Betätigung über Bedienfeld am Armaturenbrett und mit Fußschalter links beim Fahrer
  • Martin-Horn 2298 GM mit vier Schallbrechern unterhalb der Stoßstange
  • 4 Heckblitzer Hänsch HWS, davon 2x blau und 2x gelb
Besatzung 1/1 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 06.07.2019 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 868

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Stadt Bremen

Alle Einsatzfahrzeuge aus Stadt Bremen ›