Einsatzfahrzeug: Florian Diepholz 26/30-06

Florian Diepholz 26/30-06
Florian Diepholz 26/30-06

Einsatzfahrzeug-ID: V154678 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Diepholz 26/30-06 Kennzeichen DH-F 5030
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenDiepholz (DH)
Wache FF Sulingen OF Sulingen Zuständige Leitstelle Leitstelle Diepholz (DH)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Drehleiter-Korb Hersteller Iveco
Modell EuroCargo FF 160 E 30 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2013 Erstzulassung 2014
Indienststellung 2014 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Drehleiter mit Rettungskorb DLK 23-12 M32 L-AS der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Sulingen, Ortsfeuerwehr Sulingen auf Basis eines IVECO EuroCargo FF 160 E 30 Straßenfahrgestell mit dem feuerwehrtechnischen Aufbau der Firma Magirus Brandschutztechnik GmbH, Werk Ulm.

Bezeichnet wird die Drehleiter von Magirus als M 32 L-AS:

  • Magirus
  • Arbeitshöhe 32 m
  • Ladder
  • Articulated (Knickleiter)
  • Single-Extension (Einzelauszug)

Technische Daten:

  • Fahrgestell: IVECO FF 160 E 30 4x2
  • Motorleistung: 220 kW bei 2.500 1/min (6-Zylinder Dieselmotor) Euro 5
  • Getriebe: 5-Gang-Automatic Getriebe
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 96 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
  • Leergewicht: 14.160 kg
  • Achslast vorn / hinten: 5.800 / 10.900 kg
  • Länge: 10.200 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm

Aufbau: Magirus Brandschutztechnik GmbH, Aufbau besteht aus dem Podium mit 6 Geräteräumen

Rettungshöhe / Einsatzhöhe: 30,5 m, 32 m

Erstzulassung: 05.03.2014

Ausstattung u.a.:

  • vierteiliger Leiterpark mit Knickgelenk, nicht teleskopierbar
  • Schwenktisch für Krankentrage (Tragegewicht von 270 kg)
  • Schwerlast Krankentragenhalterung (Tragegewicht von 270 kg)
  • Rettungskorb RC 400 (400 kg, oder 4 Personen)
  • Monitor integriert im Rettungskorb (Durchfluss 2.500 l/min)
  • Schlauchhalterung am Leiterpark
  • Drucklüfterhalterung am Rettungskorb
  • Lastöse am Korbboden 400 kg
  • Lastöse am oberen Leiterteil 400 kg
  • Stromerzeuger Eisemann 9,5 kVA am Drehkranz

Beladung u.a.:

Fahrerhaus:

  • 2 tragbare Digitalfunkgeräte
  • 2 Platzierungslampen (grün/gelb)
  • Laser-Entfernungsmesser.

Hinterm Fahrerhaus:

  • Rollgliss
  • Aufstiegsleiter
  • Abgasschlauch
  • Galgen (Aufsteckbar am Rettungskorb - 150 kg)

Geräteraum 1

  • Schleifkorbtrage
  • Rettungsbrett
  • klappbare Krankentrage
  • kleiner Einreißhaken
  • Notfallrucksack
  • Koffer Powerflare
  • Lüfterplatte
  • Abseil- und Rettungshubgerät (SHE Rescue Lift mit 70 m Leine und Rettungswindel)
  • 2 Rettungssicherungsgeschirr

Geräteraum 3

  • Feuerwehraxt
  • Auffahrbohlen
  • Handlampen
  • Kettensäge mit Zubehör und Schnittschutzkleidung

Geräteraum 5

  • 2 Unterlegplatten für Stützen
  • Wagenheber
  • Feuerlöscher ABC Pulver
  • Arbeitsleinen
  • Leiter-Sicherheitshalteleinen
  • Feuerwehr-Verbandskasten

Geräteraum 6

  • 2 Unterlegplatten für Stützen
  • Kästen mit Schäkeln und Rundschlingen (1+4 t)
  • Werkzeugkiste

Geräteraum 4

  • Verteiler B-CBC
  • Überflurhydrantenschlüssel
  • Schlauchhalter
  • Hohlstrahlrohr B+C
  • Schlauch C 1,5 m
  • Schlauch B-30
  • Schlauch 4x C-15
  • Schlauch 2x B-20
  • Nebellöschsystem

Geräteraum 2

  • Feuerwehrleinen
  • 2 Atemschutzgeräte mit Zubehör
  • 2 Fluchthauben
  • 3 Handlampen
  • 2 Strahler je 1.000 Watt (Aufsteckbar am Rettungskorb)
  • Spaltaxt
  • Halligan-Tool

Vielen herzlichen Dank an alle Kameraden, die den Fototermin ermöglicht haben.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Mini-Dachbalken FG Hänsch DBS 975 LED
  • 5 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik Nano, davon ein am Korbboden
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 FG Hänsch Integro Universal LED Module am Leiterpark
  • Magirus Heckwarnsystem
Besatzung 1/2 Leistung 220 kW / 299 PS / 295 hp
Hubraum (cm³) 5.880 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 14.06.2019 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 814

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Diepholz (DH) ›