Einsatzfahrzeug: Florian Oldenburg-Land 16/20-02

Florian Oldenburg-Land 16/20-02
Florian Oldenburg-Land 16/20-02
Geräteräume G1+G3

Einsatzfahrzeug-ID: V153316 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Oldenburg-Land 16/20-02 Kennzeichen OL-F 1620
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenOldenburg - Land (OL)
Wache FF Hude OF Hude Zuständige Leitstelle Leitstelle Oldenburg-Land (WST, CLP, OL, BRA, DEL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 5000 Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2016 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 3000 der Freiwilligen Feuerwehr Hude, stationiert bei der Ortsfeuerwehr Hude auf Basis eines Mercedes Benz Unimog U 5000 mit dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau der Firma Schlingmann GmbH & Co. KG aus Dissen am Teutoburger Wald.

Das Fahrzeug wird in der Gemeinde und auch überörtlich für Wald,- Moor- und Flächenbrände eingesetzt. Dafür hat es Frontsprühdüsen zum Eigenschutz, einen AWG Wasserwerfer auf dem Dach mit einer Leistung von 1.200 Liter pro Minute bei 60 Meter Wurfweite, eine starke Feuerlöschkreiselpumpe mit 2000 Liter/min. bei 10 bar Druck und einen Löschwassertank von 3000 Litern. Weiter führt es 120 Liter Schaummittel in Kanistern, einen Netzmittelbehälter und sechs Kartuschen mit.

Das TLF ist in der 2. Feuerwehrbereitschaft des Landkreises Oldenburg-Land eingegliedert.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog U 5000
  • Motorleistung: 160 kW bei 2.200 1/min (4-Zylinder Diesel)
  • Antrieb: Allrad
  • Hubraum: 4.801 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 14.100 kg
  • Leergewicht: 8.050 kg
  • Achslast vorn / hinten: 6.200 / 8.500 kg
  • Länge: 6.650 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.200 mm

Aufbau: Schlingmann GmbH & Co. KG Dissen a.T.W.

Erstzulassung: 25.11.2006

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe S2000 / FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
  • Löschwassertank 3.000 l
  • Frontsprühdüsen unterhalb des vorderen Stoßfängers
  • Heckwarnmarkierung
  • LED-Heckabsicherung
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • Rückfahrkamera
  • Hygienewand
  • Multifunktionsleiter
  • Wasserwerfer Typ AWG HH 1260 auf dem Aufbaudach
  • flexibler C-Druckabgang mit angeschlossenem Hohlstrahlrohr, das über eine Dachluke im Fahrerhaus bedient werden kann

Beladung u.a.:

Geräteräume G1+G3

  • 6 Schaummittelkanister je 20 Liter
  • Schaumstrahlrohr M2/S2
  • Zumischer Z2
  • Netzmittelbehälter
  • 6 Netzmittelkartuschen
  • Feuerlöscher ABC-Pulver 6 kg
  • Akku Flare LED-Leuchte
  • Tauchpumpe
  • Drahtseil 5 m
  • 2 Schäkel
  • Rundschlinge 4 m /4 t
  • Motorkettensäge
  • Bügelsäge
  • 4 Faltkegel
  • 2 Schäkel
  • 4 Rundschlingen 3 & 4 t
  • 2 Schlauchtragekörbe C
  • Schlauchtragekorb Waldbrand
  • Beil 600 g
  • Bolzenschneider
  • Brechstange
  • Faltsignal
  • Fällheber
  • Halligan Tool
  • Holzaxt
  • Spalthammer 3 kg
  • Wiedekopfhacke

Geräteräume G4+G2

  • Verteiler 2B-CBC
  • Schnellangriffsverteiler
  • First Responder Rucksack
  • 2 Kisten mit EST Hygiene
  • 2 Atemschutzgeräte
  • 2 Reserveflaschen
  • 2 ABEK Filter
  • 2 Normaldruckmasken
  • 2 Überdruckmasken

Geräteraum GR

  • 4 Übergangsstücke (A-B, 3x B-C)
  • Kanalspülkopf C
  • Saugschutzkorb
  • Blinddeckel C mit Luftventil
  • Sammelstück
  • 2 Mehrzweckleinen

Dachkasten

  • 4 Saugschläuche
  • Räumgeräte

Die Folienbeklebung hat ein Huder Unternehmen gesponsert.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblitzer Axixtech MS6
  • 4 Heckblitzer Hella C-LED
Besatzung 1/2 Leistung 160 kW / 218 PS / 215 hp
Hubraum (cm³) 4.801 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.100
Tags
k.A.
Eingestellt am 22.04.2019 Hinzugefügt von EmergencyCologne
Aufrufe 1004

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Oldenburg - Land (OL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Oldenburg - Land (OL) ›