Einsatzfahrzeug: Florian Rotenburg 33/48-41

Florian Rotenburg 33/48-41
Florian Rotenburg 33/48-41

Einsatzfahrzeug-ID: V153075 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Rotenburg 33/48-41 Kennzeichen ROW-FW 122
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenRotenburg/Wümme (ROW, BRV)
Wache FF Scheeßel OF Westervesede Zuständige Leitstelle Leitstelle Rotenburg (ROW)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 13.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Schlingmann
Baujahr 2018 Erstzulassung 2018
Indienststellung 2018 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 der Freiwilligen Feuerwehr der Einheitsgemeinde Scheeßel, Ortsfeuerwehr Westervesede.

Die Firma Schlingmann GmbH & Co KG aus Dissen am Teutoburger Wald lieferte im September 2018 ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 auf einem MAN TGM 13.290 Allradfahrgestell an die Stützpunktfeuerwehr Westervesede mit einer Rückfahrkamera aus. Das HLF hat ein vollautomatisches Getriebe und einen 290 PS starken sechs Zylinder Dieselmotor und ein zulässiges Gesamtgewicht von 15.500 kg. Es besitzt zwei Löschmittelbehälter, einen mit 2000 Liter Wasser und den zweiten mit 120 Liter Schaummittel. Das Schaummittel wird mit der Zumischanlage Caddi Sys 30 dem Löschwasser beigemischt. Ferner hat das HLF zwei Feuerlöschpumpen, eine festeingebaute von Schlingmann S2000 diese leistet 2000 Liter Wasser pro Minute bei 10 bar Druck und eine Portable Pumpe von Rosenbauer mit einer Leistung von 1500 Liter pro Minute bei 10 bar Druck. Weiter verfügt das Fahrzeug über eine Rettungsplattform, einen hydraulischen Rettungssatz von Weber Rescue mit dem Schneidgerät RSU 210 plus und Spreizer SP53BS, drei Rettungszylinder in verschiedenen Größen, Pedalschneider, einen Satz Hebekisten, Säbelsäge von Bosch, MAG Stromerzeuger mit einer Leistung von 9 kVA, Überdrucklüfter PowAir von Leader, Beleuchtungssatz und ein Mehrzweckzug MZ 16.

Auf dem Dach liegen der Wasserwerfer von AWG, Typ HH1260, vier Schlauchbrücken, Einreißhaken und eine vierteilige Steckleiter. Der pneumatische Lichtmast mit sechs LED Strahlern ist über Kabelfernbedienung aus dem Heckgeräteraum bedienbar.

Als Besonderheit hat das HLF zwar zwei Halterungen für Ein-Personen-Haspeln, aber keine Haspeln, da das Gerätehaus nicht die erforderliche Tiefe hat. Ferner gibt es auch keine Schiebleiter. Es lagert noch eine auf dem LF 16 TS und sie wird erst umgelagert, wenn dieses Fahrzeug außer Dienst geht.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL
  • Motorleistung: 213 kW bei 2.300 1/min (6-Zylinder Dieselmotor)
  • Antrieb: Allrad
  • Getriebe: vollautomatisches Getriebe
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.500 kg
  • Leergewicht: 9.270 kg
  • Achslast vorn / hinten: 6.300 / 9.500 kg
  • Länge: 7.750 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 4.250 mm

Aufbau: Schlingmann GmbH & Co KG Dissen am Teutoburger Wald

Indienststellung: 14.10.2018

Löschmittel:

  • Löschwassertank 2.000 l
  • Schaummitteltank 120 l
  • Kübelspritze
  • 2 Feuerlöscher ABC Pulver 6 kg
  • Feuerlöscher CO² 5 kg

Ausstattung:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Schlingamm S2000 / FPN 10-2000 (2.000 l/min bei 10 bar)
  • Schaummittel Zumischanlage Caddi Sys 30
  • pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Strahlern mit Kabelfernbedienung
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • LED-Heckabsicherung
  • Rückfahrkamera

Beladung u.a.:

Mannschaftsraum

  • 4 Atemschutzgeräte
  • 4 Fluchthauben
  • 4 Mehrzweckschutzanzüge
  • 4 paar Handschuhe
  • 2 Handlampen
  • 2 Warnleuchten
  • 2 Handsprechfunkgeräte
  • Notfallrucksack
  • Gasmessgerät
  • Wärmebildkamera
  • 2 Wathosen

Geräteraum G1

  • Rosenbauer PFPN 10-1500 (1.500 l/min bei 10 bar)
  • Rettungsplattform
  • Rettungsbrett mit Zubehör
  • Motorkettensäge mit Zubehör und Schnittschutzkleidung
  • Tauchpumpe
  • Bolzenschneider
  • Feuerwehraxt
  • Holzaxt
  • Sandschaufel
  • Stechschaufel
  • Spaten
  • 2 Stoßbesen
  • 2 Dunghacken
  • 2 Dunggabeln
  • Spalthammer

Geräteraum G3

  • 2 Leitungsroller 230 V
  • Flutlichttrage mit 2x 1.000 Watt Strahler
  • Stromerzeuger MAG 9 kVA
  • 4 Ersatzflaschen Atemluft
  • Mehrzweckzug MZ 16

Geräteraum G5

  • Schlauchaufroller
  • 4 Schlauchtragekörbe mit je 3x C-15 Druckschlauch
  • Stativ mit Zubehör
  • Bodengestell für Wasserwerfer
  • 4 Saugschläuche

Geräteräume G6

  • Schnellangriffseinrichtung Druckschlauch DN 25 / 50 m mit Hohlstrahlrohr und Handkurbel
  • Schaummittelpistole mit 2x 2 l Behältern
  • Hygieneboard
  • 5 Druckschlauch B-20

Geräteräume G4

  • Überdrucklüfter PowAir von Leader
  • Schaumstrahlrohr M/S4
  • Zumischer Z4
  • 4 Warnleuchten
  • 4 Verkehrsleitkegel

Geräteräume G2

  • hydraulischer Rettungssatz Weber Rescue (Schneidgerät RSU 210 plus, Spreizer SP53BS)
  • Sicherungstrupptasche
  • Satz Formholz
  • Satz Handwerkzeug
  • Satz Elektowerkzeug
  • Satz Zubehör VU
  • Airbagsicherung
  • Umlenkrolle
  • 3 Waghalsfässer Ölbindemittel
  • 3 Rettungszylinder
  • Pedalschneider
  • Abstützwinkel
  • Bosch Säbelsäge
  • 2 Unterbaublöcke
  • Schutzdeckenset
  • Satz Hebekissen mit Zubehör
  • Pressluftflasche 6 l

Geräteraum GR

  • Sammelstück
  • Saugkorb
  • Saugschutzkorb
  • 2 Mehrzweckleinen
  • 3 Kupplungsschlüssel
  • Druckschlauch B5

Dach:

  • 4 Steckleiterteile
  • 4 Schlauchbrücken
  • Einreißhaken
  • Wasserwerfer AWG HH 1260 in Dachkasten

Das HLF hat 293.000 Euro gekostet. Es löst ein TLF 8/18 ab, das zur OF Wittkopsbostel versetzt wurde.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Kameraden, die zum Fototermin gekommen sind.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Kennleuchten FG Hänsch Nova LED
  • Martin-Horn 2298 GM
  • 2 Frontblitzer Axixtech MS6
  • Heckblitzer Hella C-LED in den Aufbauecken
Besatzung 1/8 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 11.04.2019 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 2141

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV) ›