Einsatzfahrzeug: Kater StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02

StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02
StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02
  • StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02
  • StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02
  • StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02

Einsatzfahrzeug-ID: V151577 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Kater StädteRegion Aachen EE01 BtKombi 02 Kennzeichen NRW8-4304
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenAachen (AC)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Aachen (AC)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Betreuungskraftwagen Hersteller Ford
Modell Transit 100 T300 Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr 2004 Erstzulassung 2004
Indienststellung 2004 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Betreuungskraftwagen (BtKW) des Katastrophenschutz Nordrhein-Westfalen.

Stationiert ist das Fahrzeug beim Deutschen Roten Kreuz Ortsverband Baesweiler, 1.Einsatzeinheit.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Ford Transit 100 T300
  • Auf-/Ausbau: Binz
  • Baujahr: 2004
  • Leistung: 74 kW / 100 PS
  • Haubraum: 1.998 cm³
  • zulässiges Gesamtgewicht: 3.000 kg

Ausstattung:

  • nach STAN Land NRW

Die Betreuungskraftwagen des Land Nordrhein-Westfalen dienen als Zugfahrzeug für die Geräteanhänger-Betreuung des Land Nordrhein-Westfalen. Besetzt werden die Fahrzeuge mit einem Truppführer und fünf Helfern mit der Fachdienstausbildung "Betreuung".
Im Katastrophenschutzkonzept werden die Betreuungskraftwagen in den Einsatzeinheiten NRW, in der Betreuungsgruppe, eingesetzt.
Für die überörtliche Hilfe gibt es auch ein Konzept des Land Nordrhein-Westfalens. Dieses Konzept heißt "Betreuungsplatz 500 NRW". Das Konzept ist dafür gedacht 500 Personen, welche nicht Verletzt sind, bei Großschadenslagen zu betreuen und eine Grundversorgung sicherzustellen. Hierfür werden zwei Einsatzeinheiten NRW benötigt.

Im Gegegensatz zu den durch die Bundesrepublik Deutschalnd beschafften Einsatzfahrzeuge des Katastrophenschutz werden die Fahrzeuge des Land Nordrhein-Westfalen weiterhin in Elfenbein (RAL 1014) beschafft und besitzen größtenteils Automatikgetriebe.

weitere Informationen:

Kennzeichen bis Ende 2010:
AC-8091

Informationen zum Funkrufnamen:

Die Funkrufnamen des sanitätsdienstlichen Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen sind nicht unbedingt benutzerfreundlich, da sie recht lang sind. Für den täglichen Einsatzgebrauch werden die Fahrzeuge daher sehr oft mit Alias-Rufnamen ausgestattet, da diese deutlich einfacher verwendbar sind.

Anmerkung:

  • FRN alt (analog): Rotkreuz Kreis Aachen 04/19-11
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Aufsteckblaulicht Hella KL 7000 R
  • Frontblitzer
Besatzung 1/5 Leistung 74 kW / 101 PS / 99 hp
Hubraum (cm³) 1.998 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 26.01.2019 Hinzugefügt von Carsten Michalski
Aufrufe 949

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Aachen (AC)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Aachen (AC) ›